Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 10-26-2015, 02:54 PM   #1
Frodok
Enthusiast
Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Frodok's Avatar
 
Posts: 983
Karma: 16659479
Join Date: Dec 2011
Location: Ratisbona; Germany
Device: PC
Thümmel, Moritz August von: Wilhelmine. (german) V1. 26 Okt 2015

Moritz August von Thümmel (27. Mai 1738 in Schönefeld — 26. Oktober 1817 in Coburg) war ein deutscher Schriftsteller.

Moritz August von Thümmel wurde auf dem Rittergut Schönfeld bei Leipzig geboren. Er war Schüler der Klosterschule Roßleben und studierte anschließend an der Universität Leipzig, wurde 1761 Kammerjunker bei Erbprinz Ernst Friedrich und 1768 Wirklicher Geheimer Rat und Coburgischer Minister, zog sich 1782 von den öffentlichen Geschäften zurück und starb am 26. Oktober 1817 in Coburg.

Literarische Anerkennung erntete Thümmel 1764 mit seiner "Wilhelmine", einem Kleinepos in sechs Gesängen. Die kleine geistreiche Komposition, so angenehm als kühn (Goethe) brachte dem Kammerjunker über Nacht großen Ruhm und wurde bald in mehrere europäische Sprachen übersetzt. Auch sein Hauptwerk, die "Reise in die mittäglichen Provinzen Frankreichs", traf mit seiner leichtfertigen, unkomplizierten Art und seinem bisweilen derben Humor den Geschmack eines breiten Publikums, so dass er zu seinen Lebzeiten als meistgelesener Romanautor Deutschlands gilt. Für die Reise in die mittäglichen Provinzen zahlte der Verleger Joachim Göschen 5000 Taler Honorar, mehr als für die Gesammelten Werke Goethes und Klopstocks zusammen. (aus Wikipedia)

Spoiler:
Seine geistreiche Wilhelmine ist der beißendste Spott auf die damaligen Höfe mit ihren Maitresen, Intriguen, Festivitäten, Kammerherren, Hofmarschallen. Er zeigt uns die komische Seite davon, während Schiller in Kabale und Liebe die tragische zeigt. Auf diesem politischen Gebiete wird Thümmel zuweilen bitter. Sonst liebt er zu spielen; sein Humor kämpft nur mit den leichtesten Waffen. Er wirft so viele Blumen über den Gegner, bis dieser erstickt. Wenn Thümmel anfängt, sich lustig zu machen, so ist es gewöhnlich über sich selbst. Er nennt seine Satyre einen Hund, der von der Kette gelassen, seinem Herrn zuerst in das Bein fährt.
Die Inokulation der Liebe ist ein Scherz in dieser anmuthigen, verblümten Manier, die später so viele ungeschickte Nachahmer gefunden hat. Auch hier, wie überall bei Thümmel, wird das bewußlose, naive Pflücken und Kosten der verbotenen Frucht mit unübertroffenem Reize geschildert. Eben so einfach ist die Situation in Thümmels berühmter Wilhelmine. In diesem durch den geschmackvollen Styl ausgezeichneten prosaischen Heldengedichte herrscht dieselbe Diskretion des Stillschweigens, derselbe Zauber der Mäßigung in Verhältnissen, die um so anziehender sind, je weniger man ihre nackte Wahrheit aufdeckt. Nichts kann jene Zeit, wo man durch die Schürze der gutsherrlichen Kammerzofe zu einer Pfarre und zur Superintendur gelangen mußte, mehr veranschaulichen, als dies Meisterstück der komischen Muse, das durch die Affektation der Homer'schen Erhabenheit einen blendenden Effekt macht.
[Karl Gutzkow (über Thümmel in): Beiträge zur Geschichte der neuesten Literatur. 2. Band. Stuttgart 1839.]

Wilhelmine — oder der vermählte Pedant. Ein prosaisch comisches Gedicht. Erstdruck: Leipzig, bei Weiße. 1764.

Wilhelmine — Zweite Fassung. Illustriert. Aus: Werke, 4 Bände, Band 1, Stuttgart 1880. Nach der 3. Auflage von 1769.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	ThuemmelW_1.jpg
Views:	219
Size:	187.3 KB
ID:	143189   Click image for larger version

Name:	ThuemmelW_2.jpg
Views:	266
Size:	201.9 KB
ID:	143190  
Attached Files
File Type: epub Thümmel_Wilhelmine oder der vermählte Pedant.epub (226.8 KB, 381 views)
File Type: epub Thuemmel Moritz August von_Wilhelmine_Zweite Fassung.epub (1.33 MB, 416 views)

Last edited by Frodok; 10-26-2015 at 03:07 PM.
Frodok is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Non-Fiction Arndt, Ernst Moritz: Reise von Paris nach Deutschland. (german) V1. 24 Aug 2015 Frodok ePub Books 0 08-24-2015 03:35 PM
Other Non-Fiction Arndt, Ernst Moritz: Reise von Genua nach Paris. (german) V1. 24 Aug 2015 Frodok ePub Books 0 08-24-2015 03:33 PM
Other Fiction Moritz, Karl Philipp: Andreas Hartknopfs Predigerjahre. (german) V1. 26 Jun 2015 Frodok ePub Books 0 06-26-2015 12:53 PM
Other Fiction Moritz, Karl Philipp: Andreas Hartknopf. (german) V1. 26 Jun 2015 Frodok ePub Books 0 06-26-2015 12:51 PM
Other Fiction Hillern, Wilhelmine von: Die Geier-Wally. V2 [German] 27.3.2018 brucewelch ePub Books 0 02-16-2015 06:32 AM


All times are GMT -4. The time now is 11:41 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.