Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 11-29-2013, 02:54 PM   #1
Frodok
Enthusiast
Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Frodok's Avatar
 
Posts: 986
Karma: 17273883
Join Date: Dec 2011
Location: Ratisbona; Germany
Device: PC
Stucken, Eduard: Die weißen Götter. (german) V1. 29 Nov 2013

Eduard Stucken (18. März 1865 in Moskau – 9. März 1936 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Eduard Stucken war der Sohn eines deutsch-amerikanischen Großkaufmanns. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Dresden absolvierte er von 1882 bis 1884 eine kaufmännische Ausbildung in Bremen. Anschließend studierte er Kunstgeschichte, Assyrologie und Ägyptologie in Dresden und Berlin. Er war zeitweise tätig bei der Deutschen Seewarte in Hamburg und unternahm ausgedehnte Reisen, die ihn u.a. nach Griechenland, auf die Krim, in den Kaukasus sowie nach Italien und England führten. 1890/91 nahm er an einer wissenschaftlichen Expedition nach Syrien teil. Ab 1891 lebte er als freier Schriftsteller in Berlin. In den folgenden Jahrzehnten veröffentlichte er neben wissenschaftlichen Studien zu ethnologischen und sprachhistorischen Themen ein umfangreiches literarisches Werk.

Eduard Stuckens literarisches Werk umfasst Romane, Erzählungen, Gedichte und Theaterstücke. In seinen frühen, neuromantischen Dramen verarbeitete er häufig Stoffe aus der keltischen Sagenwelt. Seinen größten Erfolg erzielte Stucken mit dem mehrbändigen Roman "Die weißen Götter", in dem der Untergang des Aztekenreiches geschildert wird. (nach Wikipedia)

Siehe auch: Eroberung Mexikos und Hernando Cortés.

"Die weißen Götter." Der Untergang des Aztekenreichs. Erstdruck: Berlin, 1918-22.

Großen Erfolg hatte Stucken mit seinem vierbändigen, mehrfach übersetzten und wiederaufgelegten Roman "Die weißen Götter". Darin schilderte er die Eroberung Mexikos durch Cortéz und den Untergang der aztekischen Kultur: ein kolossales Endzeitgemälde, das der Autor selbst als eine Reaktion auf die barbarischen Völkerschlachten des Ersten Weltkriegs wertete, als »das Schreckensbild einer Kulturvernichtung«. Seine Vorliebe für exotisch-präkolumbianische Mythen und prunkhaften Exotismus, welche die Handlungsstruktur des episch breit angelegten Werks zu überwuchern drohen, teilte Stucken mit zahlreichen zeitgenössischen Schriftstellern wie Max Dauthendey (Raubmenschen), Gerhart Hauptmann (Der weiße Heiland) und Reinhold Schneider (Las Casas vor Karl V.). [aus: Killy Literaturlexikon.]


Quote:
Nun war das Los geworfen, und Wahnsinn ergriff die Stadt Tlatelolco. Frauen und Mädchen eilten nachts nach Mexico und durchliefen wie tollwütige Wölfinnen die Straßen, Wutschreie und Drohrufe ausstoßend. Der Schwarzbraune, ein Priester des Huitzilopochtli, wusch den Altar des Kriegsgottes und gab das mit Menschenblut gemischte Wasser dem König und dem Volk zu trinken, um sie zu entflammen. Bei Sonnenuntergang verkündete das Gedröhn der Schildkrötenpanzer-Trommel das Nahen der mexikanischen Standarten. Die Schlacht auf dem großen Marktplatze war bald entschieden. Der Dornenreiche Baum, der auf die oberste Terrasse des von ihm erbauten Tempels der Erdgöttin – der Frau mit dem Schlangen-Unterrock – hinaufgeflohen war, wurde ergriffen, nach Mexico geschleppt und in einen Holzkäfig gesperrt. Wassergesicht aber ließ in seinem Palaste ein glänzendes Festmahl rüsten, zu welchem er alle Großen des Reiches und den Adel Tenuchtitlans einlud. Und während mit ihm seine Gäste von goldenen Schüsseln weiße Mais-Würmer aßen und aus goldenen Bechern kostbaren Honigwein und Kakaoblumenwein tranken, ließ er den Dornenreichen Baum hereinführen, gräßlich foltern und dem Kriegsgott schlachten – vor den Augen der Schwelgenden, um die Festfreude zu erhöhen und den Genuß der Speisen und Kräutertränke auf abgefeimte Art zu würzen.

So endete der letzte König von Tlatelolco.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	StuckenWG.jpg
Views:	237
Size:	213.2 KB
ID:	115945  
Attached Files
File Type: epub Stucken Eduard_Die weißen Götter.epub (1.18 MB, 929 views)
Frodok is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Fiction Diderot, Denis: Die Nonne (German) V1. 10 Nov 2013 Rainer Zenz Kindle Books 0 11-10-2013 01:01 PM
Other Fiction Diderot, Denis: Die Nonne (German) V1. 10 Nov 2013 Rainer Zenz ePub Books 0 11-10-2013 12:55 PM
Other Fiction Brentano, Clemens: Die mehreren Wehmüller. (german) V1. 07 Nov 2013 Frodok ePub Books 0 11-06-2013 05:46 PM
Romance Mereau, Sophie Friederike: Amanda und Eduard. (german) V1. 16 Oct 2013 Frodok ePub Books 0 10-16-2013 04:16 PM
Fantasy Hoffmann, E.T.A.: Die Irrungen und Die Geheimnisse [German]. V1. 10 Nov 2010 Hokuspokus ePub Books 0 11-10-2010 06:34 AM


All times are GMT -4. The time now is 06:02 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.