Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 04-09-2015, 02:52 PM   #1
matsch
Connoisseur
matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.matsch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
matsch's Avatar
 
Posts: 80
Karma: 1104975
Join Date: Jul 2014
Location: Diesseits
Device: pw2
Friedrich II von Preußen: Der Antimachiavel. V1. [German] 09.04.2015

Staatstheoretische Schrift von König Friedrich II. von Preussen, anonym in einer Bearbeitung von Voltaire erschienen 1740.

Quote:
Anti-Machiavel heißt ein Werk, das sich aus dem Briefwechsel zwischen Friedrich des II. von Preußen und Voltaire 1736–1740 heraus entwickelt hatte. Der damalige Kronprinz hatte im Alter von 24 Jahren mit dem Philosophen und Schriftsteller durch einen Brief vom 8. August 1736 Kontakt aufgenommen. Mit einem seiner Antwortschreiben hatte ihm Voltaire sodann einige Kapitel aus seinem Siècle de Louis XIV zur Vorablektüre zugesandt. Der Kronprinz lobte darauf den Entwurf insgesamt, aber kritisierte, dass darin Voltaire Machiavelli unter die großen Männer seiner Zeit rangiert habe. Der Kronprinz bezieht sich dabei auf den schlechten Ruf, den Machiavelli bereits erworben hatte, und den breit entwickelten Antimachiavellismus, der sich von dem in der aktuellen Politik praktizierten Machiavellismus abzuheben suchte. Als der Kronprinz im Brief vom 22. März 1739 den vagen Plan äußerte, ein Werk gegen Machiavellis Fürsten zu verfassen, bestärkte ihn Voltaire in diesem Vorhaben, weil er sich eine positive Wirkung auf die aktuelle Politik durch ein derartiges Werk eines künftigen Monarchen versprach. Der Kronprinz sandte erste Kapitel, die er entworfen hatte, Voltaire zu, von welchem er in erster Linie sprachliche Korrekturhilfe erwartete, da das Werk in französischer Sprache verfasst ward. Der Kronprinz studierte Machiavelli in einer schlechten französischen Übersetzung. Voltaire indessen schlug sodann vor, nicht jedem Kapitel ein Resumee der Ausführungen Machiavellis voranzustellen, sondern die komplette Übersetzung des Fürsten durch Amelot de la Housssaye dem Buch beizufügen. Nachdem das Werk in einer druckfertigen Form vorlag, war zunächst unklar, ob der Kronprinz es in der vorliegenden Form durch Voltaire herausgeben und veröffentlichen lassen wollte. Doch plötzlich stellt sich heraus, dass der Vater Friedrich des II. schwer erkrankt und letzterer rasch die Regierung antreten müsse. Der Kronprinz hat in dieser politischen Situation nicht mehr den Kopf frei für Buchveröffentlichungen; außerdem befürchtet er immer mehr, dass kritische Passagen seines Textes über andere Herrscher oder die Kirche diplomatische Komplikationen heraufbeschwören könnten. So überträgt er Voltaire die Aufgabe, sein Werk in Holland drucken zu lassen, und lässt ihm bei den übrigen herausgeberischen Aufgaben mehr oder weniger freie Hand. Voltaire eilt sich, diesen Wunsch zu erfüllen. Aber der Eifer stellt sich als voreilig heraus, da es schnell zu einem Bruch mit dem Verleger Jean van Duren in Den Haag kommt, der sich nicht geneigt zeigt, nachträgliche Änderungen, die sich insbesondere aufgrund politischer Bedenken des preußischen Königs ergeben, in der Druckfassung abzuändern. Voltaire sieht sich schließlich gezwungen, das dem Verleger ausgehändigte Manuskript nachträglich zu verschlechtern, und da er diese Erstveröffentlichung unter dem Titel Examen du Prince de Machiavel, avec des notes wegen des hartnäckigen Widerstands des Verlegers trotzdem nicht verhindern kann, sich davon öffentlich zu distanzieren und eine Neuauflage einer bereinigten und überarbeiteten Fassung, bei Pierre Paupie zu veranstalten, dieses Mal unter dem Titel: Anti-Machiavel ou Essai de critique sur le Prince de Machiavel. Publié par Mr. De Voltaire. Sie wird sogleich von Voltaire als die einzige authentische Fassung des Werkes angekündigt. Nachdem Friedrich II. in die große Politik als König von Preußen eingetreten war, bereut er sofort, dass das Werk jemals veröffentlicht worden war und damit seiner Person oder seiner eigenen politischen Rolle zugeordnet werden könnte. Es war dies aber allerorten ein offenes Geheimnis; dennoch fand es Voltaire später, dass man überall in Europa den Anti-Machiavel kaufen konnte, nur nicht in Preußen. Dort konnte man, offiziell zumindest, nur den Fürsten Machiavellis bekommen.
Quelle: Art. "Antimachiavellismus", in: Wikipedia, URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Antimachiavellismus
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.

Last edited by matsch; 04-10-2015 at 05:04 AM.
matsch is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
History Dumas, Alexandre (père): Der Graf von Moret[German] V2 04.10.2017 hornhj ePub Books 0 03-25-2015 07:30 AM
History Dumas, Alexandre (père): Der Graf von Moret Band 3 [German] V1 20.03.2015 hornhj ePub Books 0 03-20-2015 11:11 AM
History Dumas, Alexandre (père): Der Graf von Moret Band 1 [German] V1 12.03.2015 hornhj ePub Books 0 03-12-2015 05:16 AM
History Friedrich II. von Preußen: Über die deutsche Literatur (german); v.1. 9 Aug 2014 Karl May ePub Books 0 08-08-2014 12:36 PM
Biography Trenck, Friedrich von der: Meine seltsame Lebensgeschichte (german) V1; 7 Jan 2012 Frodok ePub Books 2 11-17-2012 05:03 PM


All times are GMT -4. The time now is 07:18 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.