Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 02-01-2019, 07:24 PM   #1
Zentaurus
Groupie
Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Zentaurus ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Zentaurus's Avatar
 
Posts: 153
Karma: 1044331
Join Date: Dec 2012
Location: Germany
Device: Kobo Glo
Kabel, Walther: Harald Harst (034) - Die Gefangene von Traw. V1.0 [German] 01.02.2019

Die Gefangene von Trawalkor.

Frau Helene Tschong, die Gattin des reichsten Diamantenhändlers Kalkuttas, hatte es sich nicht nehmen lassen, uns sofort in ihrer Villa vier Zimmer herrichten zu lassen. Wir konnten diese Einladung nicht gut ablehnen, zumal ja Frau Tschong eine Landsmännin von uns war und wir mit ihrem Manne bereits in Rangun auf etwas seltsame Weise bekannt geworden waren.

Da wir beide nach den Aufregungen der letzten Tage, wo wir ununterbrochen gegen allerlei Hinterlist hatten ankämpfen müssen, vollständig erschöpft waren, zogen wir uns sofort in unsere nebeneinander liegenden Schlafzimmer zurück. Harst hatte lachend erklärt: »Unter acht Stunden mache ich’s diesmal nicht!« — Dann hatte er die Verbindungstür unserer Zimmer zugedrückt.

Ich begann mich zu entkleiden. Zuweilen warf ich einen Blick in den prachtvollen Park hinab, der die Villa des Edelsteinhändlers umgab.

Da mir war’s als hätte nebenan in Harsts Zimmer eine Tür geklappt. Ich wußte: aus seinem Schlafgemach ging noch eine zweite Tür auf den Flur hinaus.

Ich lauschte. — War er etwa nochmals hinab ins Erdgeschoß gegangen? Hatte er noch etwas mit Frau Helene Tschong zu besprechen?

Alles blieb still. Ich drückte sacht auf die Klinke. Die Verbindungstür war verriegelt. —

Was bedeutete das?! Harst schloß sich nie ein, wenn wir nebeneinander wohnten! Nie!

Nur ein Stückchen Eis.

Es war am Abend nach der Hochzeitsfeier der Schwester der Frau Helene Tschong mit Gaston Vinzelle. Wir hatten gegen zehn unseren Pavillon in der Maske zweier vollbärtiger, älterer Matrosen verlassen und saßen um halb elf an einem Tische im Zuschauerraum des chinesischen Theaters. Die Vorstellung hatte um 9 Uhr bereits begonnen. Wir kamen gerade zum 4. Akt des Schaustückes zurecht.

An unserem Tische saßen noch zwei Leute, ein Inder mit prachtvollem, langem Bart und ein Europäer mit einer für Indien geradezu krankhaft bleichen Gesichtsfarbe.

Harst hatte mit dem Europäer sehr bald ein Gespräch angeknüpft. Ich achtete nicht weiter darauf. Ich hörte nur, daß der gutgekleidete, blasse Herr das Englische mit jenem Akzent sprach, wie es die Amerikaner tun.

Plötzlich stieß Harst mich mit dem Fuße an, flüsterte gleichzeitig: »Achtung!«

Das genügte für mich. Ich mußte also notgedrungen die Vorgänge auf der Bühne nur noch mit halbem Auge und Ohr genießen und mich mehr um das bekümmern, was in unserer Nähe geschah. Fraglos war letzteres ja auch recht bedeutungsvoll und anregend, denn ohne Grund hätte Harald ja meine Aufmerksamkeit kaum auf andere Dinge gelenkt.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	cover.jpg
Views:	15
Size:	50.1 KB
ID:	169445  
Attached Files
File Type: epub Kabel, Walther - (034) Die Gefangene von Trawalkor.epub (121.5 KB, 97 views)
Zentaurus is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (033) - Das Geheimnis des Sche. V1.0 [German] 24.01.2019 Zentaurus ePub Books 0 01-24-2019 05:26 PM
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (032) - Der sprechende Kopf. V1.0 [German] 24.01.2019 Zentaurus ePub Books 0 01-24-2019 05:24 PM
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (031) - Eine leere Streichholz. V1.0 [German] 18.01.2019 Zentaurus ePub Books 0 01-18-2019 05:32 PM
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (030) - Der Stern von Siam. V1.0 [German] 15.01.2019 Zentaurus ePub Books 0 01-15-2019 05:31 PM
Mystery and Crime Kabel, Walther: Harald Harst (029) - Nur ein Tintenfleck. V1.0 [German] 10.01.2019 Zentaurus ePub Books 0 01-10-2019 03:54 PM


All times are GMT -4. The time now is 07:40 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.