Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 05-13-2015, 09:16 AM   #1
brucewelch
1►2pa®a¤d’♫ce
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 2,375
Karma: 20293184
Join Date: Sep 2010
Device: <div class="div">
Kühne, Ferdinand Gustav: Novellen. V2 [German] 17.2.2018

Der erste Prosa-Band von Ferdinand Gustav Kühne von 1831 mit den beiden Novellen:

Die Geschwister
Die Wartburgsfeier


Spoiler:
Der Autor selbst zählt zu den heute Unbekannten des literarischen Biedermeier; seine Haltung zum "Jungen Deutschland", zu dem er sich nach Aufforderung Luwig Börnes denn doch bekannte, bildete sich erst nach dem "Novellen"-Band heraus.
In diesem Werk, das nicht zu Unrecht als Fallfrucht vom Baume der Tieck'schen Novellistik betrachtet wird (Tieck wird in "Das Wartburgfest" als einziger zeitgenössischer Dichter rühmend genannt), hängt der Verfasser sein Fähnlein noch ganz in den Wind der Restauration. Dies gilt für die Bewertung des Wartburgfestes nicht minder als für die der Französischen Revolution: nichts als seelische Verirrungen aus frevelhaftem Hochmut - religiöser Wahn sozusagen.
Die Forderung nach konkreter nationaler Einheit unter Anerkennung der Menschenrechte auf dem Wartburgfest wird als Radikalismus denunziert, während die angeblich besonnenere Minderheit der Gemäßigten die deutsche Einheit nur in einem ideellen, nicht politischen Sinn habe verstanden wissen wollen. Als das "Deutsche" werden zuletzt nur die "Innerlichkeit", das "Gemüt", ja gar die Gemütlichkeit" (was damals eher "Beseeltheit" bedeutet) anerkannt. Das gesamte Wartburgfest resultiert für den Erzähler schließlich aus dem "Unwesen der akademischen Jugend", die sich lediglich einem "Taumel ihrer politischen Träumereien" hingegeben habe. In Bezug auf den Monarchen wird gar von "Unfehlbarkeit und Heiligkeit" gesprochen; die Menschenrechte erscheinen als "frevelhafte Willkür des Thieres der Wüste". Und über allem der Lobpreis einer angeblich naturgegebenen ständischen Gliederung und Sonderung der Gesellschaft! - Kurz: die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der Restauration werden in jeder Weise gerechtfertigt.
Die besondere Infamie des Ganzen wird der Leser allerdings erst erfahren, wenn er an den Schluss der zweiten Novelle geraten ist. -
Man fragt sich, wie ernst das spätere Bekenntnis zum "Jungen Deutschland" (von dem Kühne, außer von Mundt, gar nicht so wohl gelitten war - Gutzkow lehnte ihn jedenfalls ab!) dann wohl gewesen sein kann, oder ob Kühne nicht nur ein neues Fähnlein in einen neuen Wind gehalten hat.


Textgewinnung mittels GoggleBooks-Korrekturlesung.
Text im Wortlaut nach der Originalausgabe.
Veränderungen nahm ich allerdings vor im Bereich der Absätze. Die der Ausgabe von 1831 erstrecken sich oft über 10 und mehr Seiten; besonders die wörtliche Rede, die damals zumeist nicht durch Anführungszeichen hervorgehoben ist, leidet darunter. Insgesamt schien mir für durchschnittliche 6"-eReader eine Einteilung in kürzere Sinnabschnitte dringend erforderlich. Da dies eine Leseausgabe und keine historisch-kritische Edition ist, möge man mir dies zugunsten der Lesefreundlichkeit nachsehen.

Das Cover benutzt einen Ausschnitt eines zeitgenössischen Bildes von einem unbekannten Künstler; es zeigt, wie die Burschenschafter unter dem zustimmenden Winken der Bürger zur Wartburg hinauf steigen, um dort jenes denkwürdige Fest von 1817 zu begehen.

V1: 33 downloads
V1.1: 338 downloads
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	kuehne-novellen-cover.jpg
Views:	317
Size:	99.0 KB
ID:	162344  
Attached Files
File Type: epub Kühne-Novellen.epub (254.6 KB, 426 views)

Last edited by brucewelch; 02-17-2018 at 07:17 AM. Reason: 2 Initialen eingemessen.
brucewelch is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Short Fiction Verschiedene: Spanische Novellen. (german) V1.1. 12 Apr 2015 Frodok ePub Books 1 04-10-2015 02:22 PM
Historical Fiction Kurz, Isolde: Florentiner Novellen. V2 [German] 2.1.2018 brucewelch ePub Books 0 01-18-2015 02:43 PM
Poetry Gregorovius, Ferdinand: Euphorion. V2 [German] 29.3.2018 brucewelch ePub Books 0 01-01-2015 03:11 PM
Other Fiction Saar, Ferdinand von: Novellen aus Österreich. V1. [German] 26.10.2013 brucewelch ePub Books 0 10-26-2013 11:32 AM


All times are GMT -4. The time now is 08:03 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.