Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > Lounge

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 01-03-2018, 04:59 AM   #1351
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Am Freitag habe ich dann auf dem Weg nach Hause noch mit H Beam Piper angefangen. Mit seinen Paratime-Geschichten komme ich erst einmal nicht so recht klar - zu viel Jargon, zu viele schwer unterscheidbare Charaktere mit unaussprechlichen und schwer zu merkenden Namen, welche die bisher nur mäßig spannende Handlung unter sich zu begraben drohen. Ich hoffe, das wird noch besser...
Wird es nicht, zumindest, was die Paratime-Geschichten anbelangt, von denen mir - unter anderem aus den o.a. Gründen - keine so recht gefiel. Aber selbst abgesehen von diesen Mängeln fand ich die Geschichten als solches nicht wirklich gut. Einer der Gründe ist dabei sicherlich die komplett unhinterfragte aber beklagenswert realistische Selbstverständlichkeit und Arroganz, mit der die Protagonsten der "primären" Zeitlinie hier alle anderen verfügbaren alternativen Welten ausbeuten und dabei vor nichts zurückschrecken, so lange nur das Geheimnis ihrer Ausbeutung gewahrt bleibt.

Interessanterweise finde ich die nicht-Paratime-Geschichten aus der Gutenbergschen S/F-Anthologie von H Beam Piper bisher deutlich angenehmer zu lesen.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 01-19-2018, 04:30 AM   #1352
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Interessanterweise finde ich die nicht-Paratime-Geschichten aus der Gutenbergschen S/F-Anthologie von H Beam Piper bisher deutlich angenehmer zu lesen.
Und das bleiben sie auch, trotzdem sie sicherlich zu den eher etwas spröderen S/F-Geschichten gehören. Mag sein, dass ich da aus meiner heutigen Perspektive auch einfach ein wenig abgestumpft gegenüber vielen Konzepten aus der klassischen S/F bin, aber grob lassen sich seine Geschichten in die folgenden Kategorien einteilen:
- Ignoriere die Wissenschaft auf deine eigene Gefahr hin.
- Das, was du siehst, ist nie die ganze Wahrheit.
- Jedem klar denkenden Menschen mit minimaler S/F-Erfahrung ist klar, wie der Hase hier läuft, aber lass es mich trotzdem auf 60 Seiten detailliert beschreiben.
- Was zur Hölle sollte das denn?!

Kategorie 2 gefällt mir davon am besten. Ich hatte gehofft, dass mir auch das eine oder andere aus der letzten Kategorie gefällt oder mich wenigstens zum Nachdenken anregt, das war aber leider nicht der Fall.

Ich habe nun jedenfalls noch mit dem recht dicken TerroHuman Future History Omnibus angefangen. Der scheint vom Charakter her ähnlich wie die S/F-Anthologie zu werden, aber vielleicht hilft mir ja das gemeinsame Erzähluniversum ein wenig weiter.
Gudy is offline   Reply With Quote
Advert
Old 01-19-2018, 07:59 AM   #1353
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Ich habe Rudy Ruckers Ware Tetralogy auf der Hälfte des dritten Buches aufgegeben. Die Menge an bewusstseinsverändernden Drogen, die notwendig gewesen wäre, um der Geschichte weiter mit Vergnügen zu folgen, erschien mir unangemessen hoch. Und das sage ich als jemand, der an der Illuminatus!-Trilogie von Shea und Wilson durchaus Freude hatte.

Teilweise mag das daran liegen, dass ich Cyberpunk nicht so besonders mag. Mehrheitlich liegt das aber an der grottenschlechten Lesbarkeit des mit erfundenem Slang-Vokabular hochgradig durchsetzten Textes, an dem Mangel an Sympathieträgern auf allen Seiten der chaotischen Handlung sowie an dem stetig ansteigenden Surrealismus, der dann irgendwann meine Leidensgrenze sprengte.

Dabei ist die Thematik - künstliches Bewusstsein und künstliches Leben, oder vielmehr die Frage danach, was Bewusstsein und Leben sind - gar nicht uninteressant. Allein, in dieser Umsetzung hat mir das überhaupt nicht gefallen.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 01-24-2018, 11:19 AM   #1354
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Ich mag das Superhelden-Genre eigentlich so gar nicht. Und vielleicht gerade deshalb ist Mur Laffertys Playing For Keeps das seit langem unterhaltsamste Buch, das ich gelesen habe und neben Alexandra Erins Star Harbor Nights die einzige Superhelden-Erzählung, die mir so richtig gefällt.

Klar, es lassen sich sowohl in technischer als auch literarischer Hinsicht problemlos Kritikpunkte finden - vom unzureichenden Lektorat (hauptsächlich erkenntlich an fehlenden Wörtern im Text), über die etwas repetitive Handlungsstruktur, das unvermittelte Auftauchen von Dämonen, die Hauptfigur, die sich als deutlich mächtiger herausstellt als anfänglich gedacht (und etwas mächtiger als es der Erzählung gut tut) bis hin zu der trotz ihrer generellen Stärke bisweilen überraschend schwächelnden Charakterdarstellung. Über die doch sehr amateurhaft-stümperisch wirkenden Titelbilder zu den einzelnen Episoden schweigen wir lieber gleich ganz...

Und trotzdem machte mir das Buch von vorn bis hinten Spaß. Die Superbösewichte sind böse. Die Superhelden prinzipiell auch. Die Superkräfte der von allen Seiten herablassend behandelten Protagonisten sind so lächerlich drittklassig wie sie sich als nützlich erweisen, wenn man sie nur richtig einsetzt. Und das stellt sich dankenswerterweise nicht etwa heraus, weil die Protagonisten zufällig in Situationen stolpern, wo ihnen justamente dieses oder jenes Talent aus der Patsche hilft, sondern weil einige der Leute um die Titelheldin Keepsie in der Lage sind, kreativ zu denken.

Nachdem ich an Laffertys Kurzgeschichte Her Side so recht keinen Gefallen gefunden hatte, bin ich daher froh, dass ich ihr eine zweite Chance gegeben habe. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass mir auch Marco and the Red Granny und die Afterlife-Serie gefallen.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 02-12-2018, 08:25 AM   #1355
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Ich habe nun jedenfalls noch mit dem recht dicken TerroHuman Future History Omnibus angefangen. Der scheint vom Charakter her ähnlich wie die S/F-Anthologie zu werden, aber vielleicht hilft mir ja das gemeinsame Erzähluniversum ein wenig weiter.
Es hilft weniger als erhofft. Ich bin zwar mit dem Omnibus noch lange nicht durch (so ein Ski-Urlaub bietet erstaunlich wenig Muße zum Lesen, weil man Abends total erschossen ins Bett kippt...), kann aber als Zwischenbericht schon einmal feststellen, dass sich die Geschichten hier auf ähnlichem Niveau bewegen wie H Beam Pipers allgemeine S/F-Geschichten. So richtig gut - und daher hier speziell erwähnenswert - fand ich allerdings Little Fuzzy. Diese Erstkontakt-Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite unterhaltsam und humorvoll geschrieben, behandelt das Thema aber dennoch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und Tiefe. So hätte ich mir gerne einen Sequel gewünscht, aber die in Pipers Todesjahr erschienene zweite Fuzzy-Erzählung ist in dem Omnibus leider nicht enthalten und anscheinend generell bei Gutenberg noch nicht verfügbar.

Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Nachdem ich an Laffertys Kurzgeschichte Her Side so recht keinen Gefallen gefunden hatte, bin ich daher froh, dass ich ihr eine zweite Chance gegeben habe. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass mir auch Marco and the Red Granny und die Afterlife-Serie gefallen.
Marco and the Red Granny war kurzweilig aber etwas vorhersehbar. An die Afterlife-Serie komme ich auch nach eineinhalb Büchern noch nicht so recht heran, aber so schlecht ist sie nun auch wieder nicht, und bei fünf oder sechs Teilen in der Serie besteht ja noch Hoffnung auf Verbesserung. :-)
Gudy is offline   Reply With Quote
Advert
Old 02-16-2018, 04:21 AM   #1356
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
An die Afterlife-Serie komme ich auch nach eineinhalb Büchern noch nicht so recht heran, aber so schlecht ist sie nun auch wieder nicht, und bei fünf oder sechs Teilen in der Serie besteht ja noch Hoffnung auf Verbesserung. :-)
Nicht mehr. Die Serie ist nicht wirklich schlecht, aber - wie ich zum Anfang des dritten Bandes feststellen musste - zumindest aus meiner Perspektive auch nicht wirklich gut. Ich finde weder zum Setting noch zu den Protagonisten einen brauchbaren Zugang und habe die Sache daher aufgegeben.

H. Beam Pipers Terro-Human Future History bleibt für mich ebenfalls durchwachsen. The Cosmic Computer, die Verlängerung der Kurzgeschichte Graveyard of Dreams, war zwar etwas vorhersehbar aber prinzipiell spannend und unterhaltsam. Mit Space Viking kann ich hingegen wieder nichts anfangen.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 02-20-2018, 04:46 AM   #1357
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
H. Beam Pipers Terro-Human Future History bleibt für mich ebenfalls durchwachsen. [...] Mit Space Viking kann ich hingegen wieder nichts anfangen.
Das muss ich etwas revidieren. Die Erzählung fand ich nur mäßig gut, so weit richtig, dafür waren die politischen Exkurse - insbesondere aus aktueller Perspektive - überaus erhellend.

Diese Einschätzung trifft auf A Slave is a Slave leider nur teilweise zu. Also der erste Teil stimmt. Der zweite nicht. Die Geschichte kommt als zynische Abrechnung mit übertriebenem linksliberalen Gutmenschentum daher und hat darüber hinaus bedauerlicherweise nichts zu bieten.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 02-28-2018, 05:01 AM   #1358
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Ich glaube, die Graustark-Serie von George Barr McCutcheon werde ich wohl nach dem in gnadenvoller Kürze anstehenden Ende der Lektüre des ersten Bandes nicht weiter verfolgen und die restlichen Bände ungelesen von meinem eReader löschen.

Gott, was für ein verschwurbelter Mist! OK, in mehr als 100 Jahren ändern sich die Literaturgeschmäcker, aber bei diesem Werk ist mir ernsthaft unbegreiflich, wie es zu seiner Erscheinungszeit ein Bestseller werden konnte. Die Handlung ist an den Haaren herbeigezogen, die Charaktere sind - ob Freund ob Feind - so unglaubwürdig und unsympathisch übertrieben gezeichnet, dass das Buch glatt als seine eigene Satire durchgehen kann, und sprachlich macht die Sache auch nicht viel her. Gut, wenn man all die endlosen Textpassagen gestrichen hätte, die sich dem emotional überfrachteten Innenleben des Erzählungspersonals widmen, wäre eventuell eine leidlich brauchbare Kurzgeschichte herausgekommen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Figuren nur deshalb nicht ständig von ihren überschwänglichen Gefühlen übermannt in hysterischen Ohnmächten oder Nervenzusammenbrüchen zu Boden gehen, weil ihre kernig-pseudodeutschen Naturen das von Hause aus verbieten.

Mit der Gaenor-Serie von Jonathan Feinstein bin ich da schon zufriedener. Zwar ist diese Fantasy-Serie ein wenig amateurhaft geschrieben und hat insbesondere im ersten Band The Red Light of Dawn die eine oder andere, dem Enthusiasmus des Autors geschuldete, Länge. Dafür sind die Charaktere interessant, das World-Building zumindest unterhaltsam und mit seiner Orientierung am 18./19. Jahrhundert (ohne Dampfmaschinen und Schwarzpulver) eine Abwechslung vom Mittelalter- und Steampunk-Einerlei, und das Magiesystem aufgrund seiner wissenschaftlich-alchemistisch angehauchten Basis erfrischend anders.

Ich hoffe zwar, dass die im zweiten Band The Black Cloud of Noon gerade frisch erwähnten Antagonisten nicht zu simpel gestrickt daherkommen, aber selbst wenn diese Hoffnung enttäuscht werden sollte, werde ich mich voraussichtlich weiter gut unterhalten fühlen.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 03-02-2018, 04:47 AM   #1359
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Joseph Sheridan LeFanus Carmilla ist klassische gothic-angehauchte Horrorkost. Zumindest aus meiner (heutigen) Sicht sticht sie weder sprachlich noch erzählerisch hervor und ist zudem von Anfang bis Ende überaus vorhersehbar.

Das mag zu ihrem Erscheinungsdatum noch nicht der Fall gewesen sein, und ebenso kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Geschichte den damaligen Zeitgeschmack exakt traf - nicht umsonst gehört sie zu den einflussreichsten Erzählungen des Genres. Das ändert aber nichts daran, dass die Geschichte aus meiner Sicht nicht gut gealtert ist. Aus literaturgeschichtlicher Sicht war die Lektüre aber allemal interessant.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 03-20-2018, 06:13 AM   #1360
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Oh je, nun hatte ich mich nach dem eher schwachen Blood Engines auf die Lektüre von Kim Robinsons Red Mars gefreut, aber das PDF zeigt exakt dieselben Schwächen wie Robin Hobbs Assassin's Apprentice und ist auch wie dieses von suvudu und Bantam books. Da ich mir meine Augen nicht mutwillig kaputter machen will, als sie ohnehin schon sind, fällt dieses Buch damit aus.
Ich habe Kim Robinsons Red Mars - in Form eines ePubs aus anderer Quelle - doch nochmal eine Chance eingeräumt, und bedaure das jetzt ein wenig. Von den viel zu zahlreichen Hauptfiguren sind lediglich zwei auch nur annähernd sympatisch, und von denen stirbt eine auch noch bald. Aber das ist noch nicht einmal das größte Problem - die Länge des Buches im Verhältnis zur erzählten Handlung ist es: Robinson füllt viel zu viele Seiten mit belanglosen technischen Details, theoretischen Grundlagen und langen Listen von Ausrüstungsgegenständen, was den ohnehin etwas zähen Handlungs- und Erzählfluss nur unnötig weiter ausbremst.

Ich bin mit dem Buch noch nicht ganz durch, aber ich bin mir auch derzeit noch unschlüssig, ob ich mir die beiden Fortsetzungen, Green Mars und Blue Mars, wirklich antun soll. Das Thema ist ja nicht uninteressant, aber dessen Behandlung durch den Autor lässt doch einiges zu wünschen übrig...

Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Mit der Gaenor-Serie von Jonathan Feinstein bin ich da schon zufriedener. Zwar ist diese Fantasy-Serie ein wenig amateurhaft geschrieben und hat insbesondere im ersten Band The Red Light of Dawn die eine oder andere, dem Enthusiasmus des Autors geschuldete, Länge. Dafür sind die Charaktere interessant, das World-Building zumindest unterhaltsam und mit seiner Orientierung am 18./19. Jahrhundert (ohne Dampfmaschinen und Schwarzpulver) eine Abwechslung vom Mittelalter- und Steampunk-Einerlei, und das Magiesystem aufgrund seiner wissenschaftlich-alchemistisch angehauchten Basis erfrischend anders.

Ich hoffe zwar, dass die im zweiten Band The Black Cloud of Noon gerade frisch erwähnten Antagonisten nicht zu simpel gestrickt daherkommen, aber selbst wenn diese Hoffnung enttäuscht werden sollte, werde ich mich voraussichtlich weiter gut unterhalten fühlen.
Und ich habe mich bis zur letzten Seite, trotz der bereits erwähnten und durch alle 4 Teile der Serie immer wieder auftauchenden Längen, gut unterhalten gefühlt. Großen Anteil daran haben die Hauptfiguren, unter denen ausgerechnet die Titelfigur Gaenor die schwächste ist, weil sie zu gut, zu stark, zu intelligent aufgebaut ist und dafür einfach zu wenige Schwächen zeigt. Ob ich weitere Bücher in dieser Welt ohne diese Hauptfiguren lesen würde wollen, weiß ich daher nicht so genau.

Der Plot-Twist am etwas zu sehr auf Friede-Freude-Eierkuchen gebürsteten Ende der Geschichte war zwar vorhersehbar, passte aber gut in den Rahmen der Gesamterzählung. (Korrektur: wir treffen dann doch noch auf Schwarzpulver, Dampfmaschinen und sogar die ersten Verbrennungsmotoren.)

Die Wahl zwischen Feinsteins Pangea- und Terralano-Serien als Folgelektüre gewann dann letztere haushoch (you had me at "first contact"). Deren erster Teil Agree to Disagree ist humorige Erstkontakt-S/F, die mir mal wieder so richtig Spaß macht und sich flüssig hintereinander weg liest. Ich würde mir zwar gelegentlich ein klein wenig mehr Charakterentwicklung wünschen, aber das ist in diesem Fall Meckern auf hohem Niveau, da die Charaktere keine Pappaufsteller sind und sich bisher sehr gut in die flott voranschreitende Handlung einbetten.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 04-09-2018, 10:07 AM   #1361
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Die Wahl zwischen Feinsteins Pangea- und Terralano-Serien als Folgelektüre gewann dann letztere haushoch (you had me at "first contact"). Deren erster Teil Agree to Disagree ist humorige Erstkontakt-S/F, die mir mal wieder so richtig Spaß macht und sich flüssig hintereinander weg liest. Ich würde mir zwar gelegentlich ein klein wenig mehr Charakterentwicklung wünschen, aber das ist in diesem Fall Meckern auf hohem Niveau, da die Charaktere keine Pappaufsteller sind und sich bisher sehr gut in die flott voranschreitende Handlung einbetten.
Teil 2, By the Light of the Silvery Moons, zeigte dann doch leider ein paar Schwächen, weil er sich ein wenig in seinen Handlungssträngen verfranst und insgesamt nicht so flott zu lesen ist wie Teil 1. Am Anfang von Teil 3, There Goes the Neighborhood, war dann plötzlich und unerwartet die Luft raus, ohne dass ich sagen könnte, woran es liegt. Ich werde das wohl in Kürze noch einmal in Angriff nehmen.

Mobil lese ich derzeit Peter F. Hamiltons Mindstar Rising, seinen ersten Roman um den Psi-aktiven Privatdetektiv Greg Mandel. Nachdem mir die Novelle The Suspect Genome mit demselben Protagonisten überhaupt nicht gefiel, weil sie kein rechtes Ende hatte und Mandel hier ein rücksichtsloser Arsch ohne große sympathieerzeugende Charakterzüge war, wollte ich der Serie doch noch eine zweite Chance lassen.

Ich bin mir immer noch nicht so ganz sicher, ob das wirklich eine gute Idee war. Die Hintergrundgeschichte eines Groß Britanniens in naher Zukunft, welches von 10 Jahren Maoismus und den Folgen der globalen Erwärmung tiefgreifend geschädigt wurde, erscheint mir ein wenig an den Haaren herbeigezogen. Die Geschichte ist für meinen Geschmack zu Cyberpunkig, und so richtig mag ich Greg Mandel immer noch nicht, obwohl er hier schon deutlich weniger unsympathisch ist als in The Suspect Genome. Aber im Augenblick ist die Sache interessanter als sie zähflüssig ist, daher bleibe ich hier erst einmal dran.
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 04-09-2018, 11:22 AM   #1362
beachwanderer
-
beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
beachwanderer's Avatar
 
Posts: 2,514
Karma: 11043714
Join Date: Nov 2007
Location: At the Baltic Sea
Device: Some
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Die Hintergrundgeschichte eines Groß Britanniens in naher Zukunft, welches von 10 Jahren Maoismus und den Folgen der globalen Erwärmung tiefgreifend geschädigt wurde, erscheint mir ein wenig an den Haaren herbeigezogen.
Achnaja.

Danke übrigens für deine fortlaufenden Erörterungen. Ich komme in dem Bereich kaum noch zum Lesen. "Little Fuzzy" hatte ich alledings irgendwann auch mal am Wickel und fand es auch sehr lesbar.
beachwanderer is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2018, 04:33 AM   #1363
Gudy
Wizard
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 1,125
Karma: 3229921
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Mobil lese ich derzeit Peter F. Hamiltons Mindstar Rising, seinen ersten Roman um den Psi-aktiven Privatdetektiv Greg Mandel. [...]

Ich bin mir immer noch nicht so ganz sicher, ob das wirklich eine gute Idee war. [...]
War es. Die Geschichte kam zwar anfangs leider nur sehr, sehr langsam in Fahrt und war insbesondere in der ersten Hälfte teilweise recht zähe, dafür entschädigte die zweite Hälfte dann mit einem deutlich flotteren Tempo, mehr Spannung und Action.

Leider geht Teil 2 der Greg-Mandel-Reihe, A Quantum Murder so los, wie Teil 1 losging, und nicht wie er endete. Ich hoffe, dass sich die Zähflüssigkeit diesmal etwas früher gibt...
Gudy is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2018, 01:49 PM   #1364
hamlok
Companion
hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
hamlok's Avatar
 
Posts: 3,753
Karma: 6220915
Join Date: Nov 2009
Location: Germany
Device: Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
War es. Die Geschichte kam zwar anfangs leider nur sehr, sehr langsam in Fahrt und war insbesondere in der ersten Hälfte teilweise recht zähe, dafür entschädigte die zweite Hälfte dann mit einem deutlich flotteren Tempo, mehr Spannung und Action.

Leider geht Teil 2 der Greg-Mandel-Reihe, A Quantum Murder so los, wie Teil 1 losging, und nicht wie er endete. Ich hoffe, dass sich die Zähflüssigkeit diesmal etwas früher gibt...
Ich komme mit Hamilton nicht so richtig klar, hab hier noch ein paar ungelesene Sachen. Irgendwie bin ich in seinen großen Sagen nicht weit gekommen. Die Geschichten sind mir doch etwas zu breit angelegt. Da verliere ich dann immer irgendwann die Geduld.
hamlok is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2018, 03:04 PM   #1365
Marrella
Cambrian crab
Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Marrella's Avatar
 
Posts: 2,086
Karma: 2429999
Join Date: May 2012
Location: Germany
Device: Kindle, Pocket Book, Kobo, Sony
Quote:
Originally Posted by hamlok View Post
Ich komme mit Hamilton nicht so richtig klar, hab hier noch ein paar ungelesene Sachen. Irgendwie bin ich in seinen großen Sagen nicht weit gekommen. Die Geschichten sind mir doch etwas zu breit angelegt. Da verliere ich dann immer irgendwann die Geduld.
Great North Road hat für mich als Hörbuch funktioniert. Ich glaube, wenn ich es gelesen hätte (wie ursprünglich geplant), hätte ich vielleicht auch irgendwann die Geduld verloren. Ich habe hier auch noch eine seiner Trilogien, die ich nicht gelesen habe...
Marrella is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Unutterably Silly Welche Musik hört Ihr denn gerade? mtravellerh Lounge 1739 11-12-2018 01:11 PM
Was macht Ihr denn mit Euern Büchern? mtravellerh Lounge 22 12-29-2016 05:45 AM
Welches Format bevorzugt ihr auf dem PB 360° bzw. 301 netseeker PocketBook 15 02-17-2010 10:10 AM
Eschbach - welches denn? Katti's Cat E-Books 9 12-09-2009 08:42 AM


All times are GMT -4. The time now is 12:50 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.