Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 12-18-2017, 08:50 AM   #1
brucewelch
1►2pa®a¤d’♫ce
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 2,150
Karma: 17989817
Join Date: Sep 2010
Device: <div class="div">
Giseke, Robert: Der "Moderne-Titanen"-Zyklus. V1 [German] 18.12.2017

Wer literarisches Interesse für den Vormärz hat, kommt an dem bislang nur Eingeweihten bekannten "Titanen"-Zyklus von Robert Giseke nicht vorbei. Kein anderes Werk der deutschen Literatur nimmt den Katzenjammer der gescheiterten 48er Revolution so überzeugend in die erzählerische Schilderung von Vormärz und März hinein und macht zugleich so konsequent die kleinen Leute zu Protagonisten des Romans.

Der Zyklus besteht aus folgenden, inhaltlich von einander unabhängigen Teilen:

1. Moderne Titanen. 1850
2. Pfarr-Röschen. 1851
3. Carrière! 1853
4. Kleine Welt und große Welt. 1853

Spoiler:
Das erste eBook gibt die drei Bände der ersten Abteilung, "Moderne Titanen", wieder. Im Nachwort, einem ADB-Artikel von Richard M. Meyer, wird neben biographischen Details auch gerade "Moderne Titanen" eingehender gewürdigt, wobei dessen Charakter als Schlüsselroman des Vormärz im Mittelpunkt steht.

Interessante Abweichungen der zweiten Auflage des zweiten, zweibändigen Romans "Pfarr-Röschen" (1854) sind in die Anmerkungen aufgenommen.

Die dritte Abteilung, "Carrière!", ventiliert - über weite Strecken auf der Basis einer amüsanten Lustspielstruktur durchaus satirisch - die Art und Weise, wie nach der gescheiterten Revolution von 1848 gewisse Teilnehmer derselben zu zynischen Wendehälsen werden und im reaktionären Klima der nachrevolutionären Ära ihr gesellschaftliches und finanzielles Fortkommen sichern. Giseke übersieht keineswegs, wie unter diesen Bedingungen ein politisch motiviertes Aufleben des Antisemitismus um sich greift, wie aber auch andererseits die soziale Segregation nunmehr geradezu kastenförmige Zustände hervorbringt. –
Die Hauptfigur Edmund gibt dem den Zeitgeist grundierenden Identitätsverlust im Gespräch mit Viktorine aufschlussreichen Ausdruck (Bd.1, S.215):
»Wie kann ich noch sagen: Ich! — Ich, wie sich ein jeder Andere ebenfalls nennt! Ich gebe dem Anderen ja nicht das Recht, ein Ich zu sein, wie ich es bin. Kein Begriff kann uns Einzelne zusammenfassen, denn er setzt ein Gemeinsames voraus, und wir haben kein Gemeinsames, als den Trieb, uns abzustoßen oder zu unterwerfen! Das ganze Leben, was ist es anderes, als ein Krieg Aller gegen Alle!«
Edmund ist - nicht nur in seinem metaphysischen Katzenjammer, auch politisch - zunächst als Inkarnation des gescheiterten Romantizismus jener weltschmerzlichen ›Zerrissenheit‹ zu sehen, während Viktorine den neu entstehenden, in sich ruhenden Realismus verkörpert, Edmunds Bruder Oskar wiederum den des sich abzeichnenden ›Realpolitikers‹. Vor überraschenden Wendungen in Handlung und Charakteren ist der Leser jedoch keine Minute sicher! –

Schon die Abteilungen 1 und 3 weisen satirische Züge auf, die nun in der vierten, "Kleine Welt und große Welt", jedoch ohne Bitterkeit, die gesamte Erzählhaltung grundieren; Gisekes vierter Roman ist, wie das frühe Werk von Wilhelm Raabe, auch ein Beispiel für die Charles-Dickens-Rezeption im deutschsprachigen Raum dieser Jahre, indem hier Genre-Szenen in jenem mitleidvoll-ironisierenden Ton vorherrschen, wie man das vom britischen Meister gelernt hatte.
Thematisch gesehen berührt der Autor als einer der frühen deutschen Prosaisten zudem die Bedrohung des Handwerks durch fortschreitende industrielle Revolution. Auch die sich immer deutlicher abzeichnenden Vorbehalte des "platten Landes" gegenüber der dominanten Metropole Berlin und ihrer Anonymität werden deutlich ("nach Berlin — nein, schwerlich. Mir graut vor dieser Residenz der ewig nichtssagenden Höflichkeit und des impertinent guten Tons." Bd.1, S.49f.), gespeist auch durch die von der Industrialierung hervorgebrachte neue Aristokratie des Kapitals: sprechende Namen wie der des geheimen Commerzienraths Selbstherr unterstreichen dies. Umgekehrt enthüllt sich das Provinzielle freilich auch als eine Lebensform, der es vor allem darum geht, jegliche Risiken zu vermeiden. Zuletzt ist das Werk zugleich der Roman über einen Künstler, der in dieser nunmehr vom Geld beherrschten Welt einen glaubwürdigen Platz finden muss. Amely, seine verlorene Jugendliebe, drückt ebenso seine Erfahrung aus, wenn sie in realistischer Resignation konstatiert: "wo das Verlangen nach dem Idealen auftritt, da stellen sich die Conflicte der Gesellschaft dazwischen. Das Leben ist nicht da für Leidenschaften, nur für Pflichten." (III, 152)

Da es sich bei diesen Werken um literarhistorisch relevante Texte handelt, sollte auf der Basis der Erstausgaben Zitierfähigkeit garantiert sein. Deshalb sind die Seitenzahlen versteckt im html-Code enthalten; sie können mit geringem Aufwand sichtbar gemacht werden (ggf. PN oder eMail).
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	giseke-mt-cover.jpg
Views:	222
Size:	99.7 KB
ID:	160739   Click image for larger version

Name:	giseke-pfr-cover.jpg
Views:	237
Size:	90.9 KB
ID:	160740   Click image for larger version

Name:	giseke-car-cover.jpg
Views:	193
Size:	100.3 KB
ID:	160741   Click image for larger version

Name:	giseke-klgrw-cover.jpg
Views:	223
Size:	100.9 KB
ID:	160742  
Attached Files
File Type: zip Giseke - Moderne_Titanen_Zyklus.zip (1.47 MB, 450 views)

Last edited by brucewelch; 12-18-2017 at 09:42 AM.
brucewelch is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Science Fiction Heymann, Robert: Der rote Komet. V.2 [German] 03.01.2017 Leonatus ePub Books 0 01-03-2017 10:29 AM
Historical Fiction Retcliffe, Sir John: Der Villafranca Zyklus|v1|28.09.2013|German mmat1 ePub Books 2 09-28-2013 03:41 PM
Action Treller, Franz: Der Letzte vom "Admiral" german v1 10.nov.2009 mtravellerh ePub Books 0 11-10-2009 01:05 PM
Action Treller, Franz: Der Letzte vom "Admiral" german v1 10.nov.2009 mtravellerh Kindle Books 0 11-10-2009 01:03 PM
Article on Plastic Logic in german magazine "Der Spiegel" Manichean News 1 09-18-2008 06:48 AM


All times are GMT -4. The time now is 09:39 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.