View Single Post
Old 02-07-2016, 08:44 AM   #1
Leonatus
Fanatic
Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.Leonatus ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Leonatus's Avatar
 
Posts: 516
Karma: 4711657
Join Date: Mar 2013
Location: Berlin, Germany
Device: Kobo Touch
Wilbrandt, Adolf: Adams Söhne V.2 [German] 08.02.2016

Adolf von Wilbrandt (* 24. August 1837 in Rostock; † 10. Juni 1911 ebenda) war deutscher Schriftsteller und Direktor des Burgtheaters in Wien (Wikipedia).
Zu seiner Zeit war er hoch angesehen: er bekam u. a. vom bayrischen König Ludwig II. den Maximilians-Orden verliehen, der mit der Zuerkennung eines persönlichen, nicht vererbbaren Adelstitels verbunden war, von dem er aber in seinen Veröffentlichungen keinen Gebrauch machte (nach Wikipedia). Heute ist er, man kann nur sagen: leider, völlig vergessen.
»Adams Söhne« ist ein sehr anrührender Roman. Letzten Endes geht es auch hier um die Liebe, aber der Autor verwebt den Stoff in ein Gewand von hoher Ethik und Sittlichkeit. Die Charaktere werden meist eindringlich geschildert; der Autor nimmt Anteil auch an gescheiterten Existenzen. Selbst die tragische Wendung für einen Halunken (natürlich ein Politiker) weckt eher Mitleid. Dabei bleibt der Ablauf von Anfang bis Ende spannend.
Es gibt auch Inkonsistenzen: Etwa beschließen zwei Männer, jeweils zugunsten des anderen auf ihre Liebe zur selben Frau zu verzichten; auf die Idee, die Frau selbst zu fragen, welchem von beiden sie zuneigt, kommt keiner. Bemerkenswert: In dem 1890 veröffentlichten Buch sieht der Verfasser den großen Krieg voraus, als unvermeidbar wegen des französischen Rachebedürfnisses.
Die Rechtschreibung wurde angepasst.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	Wilbrandt.jpg
Views:	128
Size:	127.3 KB
ID:	146112  
Attached Files
File Type: epub Adolf Wilbrandt, Adams Söhne.epub (653.0 KB, 332 views)

Last edited by Leonatus; 02-08-2016 at 12:08 PM. Reason: Fix some css conflict
Leonatus is offline   Reply With Quote