Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > Andere Lesegeräte

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 08-04-2010, 06:11 AM   #1
Verres
Zealot
Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!
 
Verres's Avatar
 
Posts: 137
Karma: 5496
Join Date: Jul 2010
Location: Trier
Device: none
Die Zukunft des Nook - B&N zu verkaufen?

In den Medien und im englischsprachigen Teil des Forums gibt es ja schon eine lebhafte Diskussion über die Verluste von B&N dem Anbieter des Nook. Ich finde es schade das das zarte Pflänzchen Wettbewerb unter den großen Anbietern so schon wieder in Gefahr gerät.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...710036,00.html

Einerseits ist die Ladenkette ein Segen für B&N da die Kunden hier die Produkte in die Hand nehmen können, andererseits sind sie natürlich auch ein Fluch weil die Konkurrenz wie Amazon viel niedrigere Vertriebskosten hat. Da darf man wohl gespannt sein wer den Laden letztendlich übernimmt und wie es mit dem Nook weitergeht.

Das ganze dürfte auch für die deutsche Bücherbranche sehr gutes Anschauungsmaterial bieten. Ob Thalia, Mayersche und Co. es wohl hinbekommen in Deutschland mal was vergleichbares auf die Beine zu stellen wie die Amis. Vielleicht in Kooperation mit Anbietern wie Pocketbook?

Ist nur die Frage wer als nächstes im Preiskampf den B&N mit eingeläutet hat K.O. geht. Mein Geld setze ich jedenfalls auf Amazon die sind meiner Meinung nach am besten für die Zukunft aufgestellt.
Verres is offline   Reply With Quote
Old 08-04-2010, 06:59 AM   #2
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
B&N hat ja nicht wegen des eBook-Segments oder des nook Probleme, sondern weil sich der Buchhandel in den USA allgemein seit ein paar Jahren schwer tut.

Amazon war schon vor den Kindle ein Nagel in B&Ns Sarg.

Last edited by K-Thom; 08-04-2010 at 03:28 PM.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 08-04-2010, 10:57 AM   #3
Verres
Zealot
Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!
 
Verres's Avatar
 
Posts: 137
Karma: 5496
Join Date: Jul 2010
Location: Trier
Device: none
Geht mir auch eher um die Vor- und Nachteile die ein großes Ladengeschäft mit sich bringt. Wenn ich mich aber recht erinnere dann waren aber auch in den USA die Profite für die Verlage auf neuen Höchstwerten (ca. 10 Prozent Wachstum - Mitte 2010).

Die Gewinne verteilen sich eben neu/ anders und vor allem Ketten wie B&N sind bisher die Verlierer. Amazon hat scheinbar mit seinem Geschäftskonzept doch die Nase vorn, obwohl B&N gerade auch dank seiner Ladengeschäfte im E-Reader Markt ein guter Einstieg gelungen war.

Also mit schlechten Verkaufszahlen in den USA an sich lassen sich die Probleme von B&N nicht erklären.

Siehe dazu:

http://www.boersenblatt.net/390176/

Last edited by Verres; 08-04-2010 at 02:10 PM.
Verres is offline   Reply With Quote
Old 08-04-2010, 12:37 PM   #4
:D ominik
Groupie
:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.
 
Posts: 186
Karma: 330
Join Date: Dec 2009
Device: nook
Man sollte vielleicht nicht außer acht lassen, dass B&N im letzten Jahr immer noch Gewinne gemacht hat. Trotz sicherlich enormer Investitionen wegen dem nook. Andere Unternehmen wären froh, wenn sie endlich mal wieder schwarze Zahlen schreiben könnten. Interessant wird es, wenn Ende August die ersten Zahlen fürs laufende Jahr kommen. Über 600.000 verkaufte nook (bis einschließlich Mai, vor den Preissenkungen) sowie 37 % Marktanteil (und damit Marktführer) dürften nicht ohne Resultat geblieben sein.
:D ominik is offline   Reply With Quote
Old 08-04-2010, 02:50 PM   #5
Verres
Zealot
Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!Verres , Klaatu Barada Niktu!
 
Verres's Avatar
 
Posts: 137
Karma: 5496
Join Date: Jul 2010
Location: Trier
Device: none
Marktführer? Wenn man mal nur die ersten 2 Quartale von 2010 nimmt mag das ja schon stimmen. Aber insgesamt geht man bei Amazon von 3-3,5 Millionen verkauften Geräten aus (Schätzwerte ermittelt aus Import und Export Daten z.B. von isupply). Ich denke für B&N wird viel davon abhängen wer jetzt letztendlich mit wieviel Kapital den Laden letztendlich übernimmt und ob sie die Zahlen der ersten 2 Quartale gegen die jetzt erscheinenden neuen E-Reader halten können.

Weiterhin wäre es mal interessant die Verbreitung der Plattform unabhängigen Lese- und Einkaufsmöglichkeiten zu untersuchen. Also z.B. Nook für Android oder Kindle App für das Ipad. Dadurch wird das E-Book Geschäft ja auch wieder tragfähiger.


In dem Text hier findet sich eine von vielen Analysen über den Anteil der von Amazon verkauften E-Reader:

http://www.businessweek.com/news/201...ndle-cuts.html
Verres is offline   Reply With Quote
Old 08-04-2010, 04:11 PM   #6
:D ominik
Groupie
:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.
 
Posts: 186
Karma: 330
Join Date: Dec 2009
Device: nook
Klar, "Marktführer" bezieht sich auf die Verkäufe jüngerer Zeit. Die Verkaufszahlen aus Zeiten, in denen noch kein nook erhältlich war, kann man je schlecht vergleichen ;-)

Im April und Mai waren 37 % aller verkauften eBook-Reader ein nook, 16 % ein Kindle
IT-Times Channel-Partner
Die Preissenkungen im Juni dürften die Verkäufe nochmal angekurbelt haben.

Wobei natürlich immer fraglich ist, wie viel man diesen Schätzwerte trauen kann, da kommen ja doch sehr unterschiedliche Werte bei rum. Die NY Times geht z.B. von ca. 2 Millionen Kindle insgesamt (alle Modelle) aus, andere nennen 4 Millionen. Beim nook wird das nicht anders sein.


Mir würde gefallen, wenn Google den Laden übernimmt ;-)
:D ominik is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Die Bibliothek der Zukunft Marc_liest Deutsches Forum 6 09-30-2010 11:08 AM
Döpfner-eien zur Zukunft des Zeitungsmarktes beachwanderer Lounge 7 09-17-2010 08:56 AM
Kindle 2 & Zubehör zu verkaufen bear4hunter Amazon Kindle 0 07-08-2010 06:26 AM
Zukunft des Skiff Readers ungewiss netseeker Andere Lesegeräte 3 07-05-2010 05:16 PM
German Article: Das Ende des Buchs ist seine Zukunft joblack News 0 06-26-2007 06:09 PM


All times are GMT -4. The time now is 05:43 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.