Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > Apple

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 03-09-2010, 04:05 AM   #1
EbookHype
Groupie
EbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead communityEbookHype has become a pillar of the MobileRead community
 
Posts: 157
Karma: 15960
Join Date: Apr 2009
Device: Sony-PRS-T1
Kaeufer Ansturm Apple iPad bedroht Amazon

http://business.chip.de/news/Kaeufer..._41844341.html

Hallo, es handelt sich um einen netten, kleinen Bericht bei Chip.de, nachdem Marktforscher sagen, das mehr potentiellen Ebookreaderkäufer einen IPad kaufen wollen als einen Kindle.

Ich finde es nicht schlecht, das Amazon unter Druck gerät, weil sie dann vielleicht Ihre Firmenpolitik überdenken müssen. Vielleicht gibt es da bald einen Kindle, bei dem Amazon dem Käufer nicht die Bücher einfach löschen kann und ihn auch sonst kontrolliert. Diese Amazon Kontrolle ist zumindest für mich der Grund, warum ich mit bisher keinen Kindle kaufen würde.
EbookHype is offline   Reply With Quote
Old 03-09-2010, 05:03 AM   #2
gromit62
Addict
gromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-books
 
gromit62's Avatar
 
Posts: 306
Karma: 824
Join Date: Feb 2009
Location: Germany / NRW
Device: iLiad V2 / Sony PRS-505, -T2, EBG DD-1Ex / Notion Ink A.
Quote:
Originally Posted by EbookHype View Post
http://business.chip.de/news/Kaeufer..._41844341.html

Hallo, es handelt sich um einen netten, kleinen Bericht bei Chip.de, nachdem Marktforscher sagen, das mehr potentiellen Ebookreaderkäufer einen IPad kaufen wollen als einen Kindle.

Ich finde es nicht schlecht, das Amazon unter Druck gerät, weil sie dann vielleicht Ihre Firmenpolitik überdenken müssen. Vielleicht gibt es da bald einen Kindle, bei dem Amazon dem Käufer nicht die Bücher einfach löschen kann und ihn auch sonst kontrolliert. Diese Amazon Kontrolle ist zumindest für mich der Grund, warum ich mit bisher keinen Kindle kaufen würde.
Ich kann dazu nur sagen: Vom Regen in die Traufe!

Der Einfluß von Apple auf die Inhalte ist ungleich größer.
gromit62 is offline   Reply With Quote
Old 03-09-2010, 05:27 AM   #3
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Beim Kindle gab es ganz klare (urheber)rechtliche Gründe, wenn sie einen Titel gelöscht haben. Die Vorgehensweise dabei selbst bleibt indiskutabel.

Bei Apple ist es eine obskure "familienfreundliche Politik", die zu einem Zeitpunkt X darüber bestimmen kann, ob eine App gelöscht wird. Und inwieweit die Verlage in iBooks schalten und walten dürfen, wie sie wollen - das bleibt abzuwarten.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 03-09-2010, 05:45 AM   #4
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,770
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
Das Einzige, was mir daran gefällt, ist, dass eBook-Reader Hersteller und Inhalteanbieter unter Druck geraten. Die Kombination aus Lesegerät und verfügbaren, attraktiven Inhalten wird immer wichtiger und die Nische für reine Lesegeräte schrumpft. Die Folge wird härterer Wettbewerb bei einem größeren Angebot an Inhalten sein. Es bleibt zu hoffen, dass dieser verschärfte Wettbewerb sinkende Preise, größere Kundenzahlen und endlich mal wieder technische Neuerungen mit Blick auf den "Normalkunden" anstelle des "Early Adopters" hervorbringen wird. Das iPad wird schon aus technologischen Gründen, Apple-spezifischen Restriktionen (was die Verarbeitungsmöglichkeiten des Materials auf iPad und iPhone betrifft) sowie mangelnder Praktikabilität (Akkulaufzeit, Augenfreundlichkeit, Gewicht, etc.) die für die Buchbranche so wichtige Klientel der Vielleser und Fach-/Sachkunden nicht zufriedenstellend bedienen können - genausowenig wie dies heute von den derzeit verfügbaren Lesegeräten getan wird.

Die Inhalteanbieter werden relativ schnell merken - teilweise ist das schon passiert -, dass Apple und Amazon bei allen Vorteilen auch den Nachteil "Abhängigkeit" mit sich bringen. Wir werden in absehbarer Zukunft schon aus Kostengründen verstärkt den internationalen Drang zur Format-Standardisierung bei den Inhaltsanbietern sehen. In Europa ist das mit dem Drang zu ePub bereits in vollem Gang. Diese Standardisierung eröffnet den Anbietern den technologisch leichten Wechsel des Vertriebskanals oder auch gleich die Nutzung mehrerer Vertriebswege ohne weitere Kosten für die digitale Form der Inhalte.

Warum sollte sich die Mehrheit der Inhaltsanbieter auf iTunes und das iPad oder Amazon und den Kindle - und damit von vornherein auf einen stark begrenzten Kundenkreis - festlegen? Exklusive Bindungen werden die Anbieter vertraglich nicht so einfach mit sich machen lassen...jedenfalls nicht allzu lang. Sobald sie merken, dass nur ein stark begrenzter Teil des Marktes erreicht werden kann, wird es einfach eine wirtschaftliche Notwendigkeit werden wieder auf eine gesunde Streuung der Vertriebskanäle zu achten.

Der Markt wird irgendwann groß genug werden um neben Apple und Amazon auch einer Menge weiterer Anbieter ein gesundes wirtschaftliches Umfeld bieten zu können. Andere Branchen - insbesondere im multimedialen Bereich - haben bereits ähnliche Entwicklungen durchlaufen und bieten heute genug Platz für eine Vielzahl von Geräteherstellern und Inhalteanbietern. Auch das Hörbuch ist da gegenüber dem eBook bereits einen Schritt weiter, was auch daran liegen mag, dass dort keine Notwendigkeiten für spezielle, neuartige Geräte bestehen.

Wenn man den Gerüchten Glauben schenkt, werden zumindest Sony und Amazon ohnehin noch in diesem Jahr mit neuen Geräten und mehr Content auf Apples iPad antworten...
netseeker is offline   Reply With Quote
Old 03-09-2010, 06:57 AM   #5
gromit62
Addict
gromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-books
 
gromit62's Avatar
 
Posts: 306
Karma: 824
Join Date: Feb 2009
Location: Germany / NRW
Device: iLiad V2 / Sony PRS-505, -T2, EBG DD-1Ex / Notion Ink A.
Ob Stanza als Reader-APP auch bald verschwindet, sobald Apple den eigenen Buchstore mit der Verbreitung des iPad etabliert hat?

Wie war das noch mit den APPs von Google gelaufen ?!
gromit62 is offline   Reply With Quote
Old 03-10-2010, 04:27 AM   #6
Sischa
Evangelist
Sischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it is
 
Posts: 428
Karma: 2370
Join Date: Jun 2006
Location: Germany
Device: Nokia 770, Ilead, Cybook G3, Kindle DX, Kindle 2, iPad, Kindle 3, PW
Ich habe meinen ersten Kindle (DX) zwar erst seit Ende Januar aber bereits so um die 70 ebooks im Account und nicht eines davon wurde bisher gelöscht von Amazon. Wenn sie es tun würden wäre das tragisch und ungerecht aber es wäre mir ziemlich schnurz da ich von allen eine Kopie auf meinem PC habe, die Quittung würden sie aber von mir bekommen.

Bei meinem Iphone (natürlich ohne JB alles andere kann man wohl kaum als Apple Komform bezeichnen) wurden bisher 2 Apps "kaputt" gepatcht, zum Glück habe ich mit einem Update erstmal gewartet (Goodreader und FileAid - beiden wurde die USB Möglichkeit weggepatcht auf Veranlassung von Apple).
Darüber hinaus hat sich Apple mal eben die Freiheit genommen einfach Inhalte redaktionell zu zensieren und Apps aus dem Angebot zu nehmen, quasi als Verlag aufzutreten was imho so gar nicht ok ist und schlimmer als alles andere was Amazon jemals gemacht hat.
Darüber hinaus gehe ich davon aus das viele "Bücher" und "Zeitschriften" beim Ipad mal wieder nicht über die iBook Anwendung kommen werden sondern wieder als eigene App wie z.B. die Spiegel App. Also schwierig was Backup und Formatänderungen mit Calibre angeht aber toll für die Publisher und Apple. Sorry aber ich sehe hier sowohl MS als auch Amazon quasi schon "Hippiemässig offen" rumrennen während Apple hier die übliche "Restriktions-Geldscheffel Nummer" abzieht.

Ausserdem finde ich es traurig wie unkritisch die Leute geworden sind. Es gibt soviele Blogs und Artikel die quasi nach Apple Marketing stinken und die Leute fressen es quasi wie unabhängige Studien. Ob das den oben verlinkten Artikel betrifft kann ich nicht beurteilen aber dort steht weder wie die befragte Gruppe ermittelt wurde noch warum ca. 3k Leute eine aussagekräftige Schnittmenge darstellen sollen. Aber solche Umfragen sollen hypen+unterhalten nicht Fakten ermitteln, schon seltsam das immer weniger Leute sowas zu filtern verstehen.

Ich werde mir sicherlich ein Ipad zulegen - keine Frage schickes Teil und für mein Bedürfniss bunte Magazine in PDF Form und A4 Format zu lesen optimal derzeit für den Preis aber meine Kindles ersetzen? Nein. Es wird auch weder meinen Toaster noch mein LCD TV ersetzen. Ergänzen trifft es da schon besser.

Ganz davon ab glaube ich das das Ipad in der Hauptsache nicht den "Bücherwurm" ansprechen wird. Die ibook Funktionen sind hier im Board sicher im Vordergrund aber wenn ich mir die Meldungen über das Ipdad sonst so ansehe ist das die Ausnahme. Da geht es um Web, Filme und Spiele. Nur mit dem iBook alleine würde das iPad sicher kein Kassenschlager, der Mix machts.

Das Einzige was ich für möglich halte ist das Amazon mit dem DX Schwierigkeiten bekommt da dieser mit seiner größe doch eine ziemliche Nische bedient die mit dem iPad schon ganz gut abgedeckt werden kann.
Sischa is offline   Reply With Quote
Old 03-10-2010, 01:10 PM   #7
T_Frain_K
Booyah!
T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.T_Frain_K once ate a cherry pie in a record 7 seconds.
 
T_Frain_K's Avatar
 
Posts: 673
Karma: 1753
Join Date: Jul 2009
Location: Austria
Device: Cybook Gen3 // Samsung Galaxy S
Quote:
Originally Posted by Sischa View Post
Ausserdem finde ich es traurig wie unkritisch die Leute geworden sind. Es gibt soviele Blogs und Artikel die quasi nach Apple Marketing stinken und die Leute fressen es quasi wie unabhängige Studien.
T_Frain_K is offline   Reply With Quote
Old 03-11-2010, 03:39 AM   #8
gromit62
Addict
gromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-books
 
gromit62's Avatar
 
Posts: 306
Karma: 824
Join Date: Feb 2009
Location: Germany / NRW
Device: iLiad V2 / Sony PRS-505, -T2, EBG DD-1Ex / Notion Ink A.
Quote:
Originally Posted by T_Frain_K View Post
Kopf hoch !!!

Nur Mut, immerhin sind wir schon 3 !
gromit62 is offline   Reply With Quote
Old 03-11-2010, 04:48 AM   #9
GermanBookworm
Enthusiast
GermanBookworm began at the beginning.
 
Posts: 45
Karma: 10
Join Date: Jan 2010
Device: Kindle DXG
ich glaube nicht, dass das Umfrageergebnis das Resultat von Amazons Kindle-Politik ist (die auch für mich ein Grund ist, den Kindle nicht zu kaufen). Apple bevormundet seine Kunden genauso und macht seine Kunden von sich abhängig.

ist eher der generelle Kampf zwischen reinen E-Book-Readern und den Tablets. Ich sehe da schwarz für die E-Book-Reader.
bis heute wurde noch kein vernünftiger E-Book-Reader released (minimum 9", Makier-/Notizfunktion), der meine Bedürfnisse befriedigt ;-)
während sich der Markt bei eReadern eher langsam entwickeln zu scheint, geht der Markt bei Tablets schneller voran.

eReader haben das Problem, das ihr Display sehr teuer ist, sodass sie preislich schon ins Tablet-Preissegment reichen...
und dann fragt man sich ja schon, ob die sehr eingeschränkte Funktionalität bei eReadern nicht doch zu wenig ist, und ob man nicht lieber auf nen Tablet setzt.
Klar wird man mit denen nicht so viele Seiten lesen können, doch ich denke vielen gehts da wie mir, wenn eine nächtliche Ladung für den Tag ausreicht, dann reicht mir das vollkommen.

eReader haben daher entweder deutlich günstiger zu werden (was wohl nicht möglich ist, es sei denn man entwickelt innovative Vertriebswege (kostenlos zum Zeitschriften-Abo etc)) oder die Qualität, insb. Funktionalität der Software, hat sich zu verbessern... bei gleichem Preis....

für uns kann es nur erfreulich sein, dass da mehr Bewegung jetz reinkommen muss...
GermanBookworm is offline   Reply With Quote
Old 03-11-2010, 11:30 AM   #10
Sischa
Evangelist
Sischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it isSischa knows what time it is
 
Posts: 428
Karma: 2370
Join Date: Jun 2006
Location: Germany
Device: Nokia 770, Ilead, Cybook G3, Kindle DX, Kindle 2, iPad, Kindle 3, PW
Quote:
Originally Posted by GermanBookworm View Post
während sich der Markt bei eReadern eher langsam entwickeln zu scheint, geht der Markt bei Tablets schneller voran.
Uhm dieser Eindruck ist mal so nicht richtig

Also vor nicht einmal 4 Jahren erwarb ich meinen ersten "echten" e-ink Reader den iLead - damals der Einzige seiner Art und verhältnismäßig teuer. Seit dem hat sich der Readermarkt quasi explosionsartig entwickelt und die Displays sind besser die Refreshraten schneller die Akkulaufzeiten länger geworden. Inzwischen gibt es soviele Modelle ich hab keine Ahnung wieviel genau. Und ich glaube für meinen derzeitigen Lieblingsreader den Kindle 2 hätte ich damals 3 iLeads bekommen. Also definitiv eine positive Entwicklung.

Mein derzeitiges Tablet im Büro habe ich 2006 bekommen und dieses Jahr ist ein neues dran. Es hat sich so gut wie nichts getan. Klar bessere Prozessoren mehr RAM allerdings empfinde ich die Gesamtperformance eher ähnlich. Es sind die üblichen verdächtigen Hersteller auf dem Markt schon einige intersannte Modelle aber interessante Modelle gab es vor 4 Jahren auch schon. Preislich ist alles beim alten mein neues Modell kostet sogar bis auf die Euro Stelle fast das Gleiche.

Also Fakt ist der ebook Reader Markt ist explodiert.

Fakt ist Tablets gab es auch schon wie Sand am Meer vor 4 Jahren aber kaum ein Honk hat ihnen Beachtung geschenkt.

Kaum erzählt Steve Jobs das es quasi das geilste auf der Welt ist mit den Fingern im Internet rumzupatschen richtet sich die Aufmerksamkeit auch auf Tablets im Allgemeinen.

Und zum Preis nochmal für rund 199 Euro bekommt man einen super genialen Ereader das Cybook G3. Solange man liest (und zwar keine Din A4 formatige PDF Lektüre) hat man dafür die absolute TOP Lesemaschiene.

Ich sehe keine Tablet/Apple Alternative die das preislich schlagen kann
Sischa is offline   Reply With Quote
Old 03-12-2010, 04:40 AM   #11
Alaska
Leser
Alaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipedia
 
Alaska's Avatar
 
Posts: 852
Karma: 47176
Join Date: Nov 2009
Location: Berlin, Germany
Device: Kindle PW, iPad 3
Apple verspricht eine Innovationsfähigkeit und Kundenfreundlichkeit, die viele Kunden Amazon nicht mehr zutrauen. Was ich im Bereich der E-Books erstaunlich finde, denn da ist ja Amazon in den USA sehr aktiv. Es scheint so, als würde ein iPad ganz andere Bedürfnisse freisetzen als ein Kindle. Sowohl bei den Kunden als auch bei den Verlagen, selbst hier in Deutschland. Da klagt ein kleiner Literaturverlag, daß er es nicht stemmen kann, E-Books zu erstellen (ich habe ihm umgehen Hilfe hier aus dem Forum angeboten ) und weist mich im nächsten Absatz auf seine ersten Angebote bei textunes hin. Da schimpft der Spiegel über Zensur bei Apple und hat nichts eiligeres zu tun, als sein Spiegel-App zu veröffentlichen mit dem fadenscheinigen Argument, derzeit gäbe es dazu ja leider keine Alternative. Und selbst die vom FKK-Sendungsbewußtsein überschwemmte Bildzeitung stattet seine Modelle mit Bikinioberteilen aus.

Apple schafft da etwas, dem alle anderen nur hinterherrennen. Sie erfüllen für viele Konsumenten Träume und Begehrlichkeiten, die diese noch gar nicht haben. Normalerweise ist es ja umgekehrt, man kauft ein Produkt und merkt, schade, es kann dies nicht und das nicht und dann ist man enttäuscht, weil es unter den eigenen Möglichkeiten bleibt. Bei Apple gehört es zum System, daß die Produkte alles mögliche nicht können, das ist ganz bewußt so gewollt, aber dafür bekommt der Kunde einen Traum verkauft, den er vorher gar nicht hatte, somit wächst das Produkt über die individuellen Möglichkeiten des Kunden hinaus. Wobei sich Apple auf die Vermittlung von Träumen beschränkt, kreativ gefüllt wird das von den vielen Programmieren der Apps. Wir werden Magazine erleben, in denen unterschiedliche Medien miteinander verschmelzen, daran arbeiten seit Montaten ganze Abteilungen der Zeitungsverlage, Bücher mit Interviews der Autoren, mit Links zu anderen Werken, was auch immer denkbar ist in diesem Bereich.

Seit einigen Jahren wandelt Apple mit Steve Jobs an der Spitze in anderen Sphären, weit über den gewöhnlichen Niederungen der Geschäftwelt. Damit sind hohe Ansprüche verbunden, die für die breite Masse der Konsumenten erstaunlicherweise noch nicht zu Enttäuschungen und einer Abkehr von dieser Erwartungshaltung geführt haben. Der Aktienkurs erklimmt gerade schwindelerregende Höhen. Wenn Steve Jobs 10 Jahre jünger und gesund wäre, würde ich sagen, Apple fängt gerade erst an, die Welt der Medien, ihrer Vermittlung und Umsetzung umzuordnen.
Alaska is offline   Reply With Quote
Old 03-12-2010, 05:43 AM   #12
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Quote:
Wir werden Magazine erleben, in denen unterschiedliche Medien miteinander verschmelzen, daran arbeiten seit Montaten ganze Abteilungen der Zeitungsverlage, Bücher mit Interviews der Autoren, mit Links zu anderen Werken, was auch immer denkbar ist in diesem Bereich.
Yo, schön. Sie haben nur einen großen Nachteil: Sie lassen sich nur auf dem iPad bzw. kompatiblen Geräten lesen. Ist das iPad mal futsch, sind es diese Werke auch. Es sei denn, man bindet sich auf ewig an Apple.
Wenn das das Ziel der Verlage (und so gesehen auch der Leser) ist, darf man über Apple nicht wehklagen.

Ich ziehe dann lieber eine schnöde TXT-Datei vor. Die kann ich auf so gut wie allem lesen. Außer vielleicht auf einem Gerät von Apple ...
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 03-12-2010, 05:56 AM   #13
Alaska
Leser
Alaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipedia
 
Alaska's Avatar
 
Posts: 852
Karma: 47176
Join Date: Nov 2009
Location: Berlin, Germany
Device: Kindle PW, iPad 3
Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
Yo, schön. Sie haben nur einen großen Nachteil: Sie lassen sich nur auf dem iPad bzw. kompatiblen Geräten lesen. Ist das iPad mal futsch, sind es diese Werke auch. Es sei denn, man bindet sich auf ewig an Apple.
Wenn das das Ziel der Verlage (und so gesehen auch der Leser) ist, darf man über Apple nicht wehklagen.

Ich ziehe dann lieber eine schnöde TXT-Datei vor. Die kann ich auf so gut wie allem lesen. Außer vielleicht auf einem Gerät von Apple ...
Du bist auch anders gestrickt als die Konsumenten, die ich gemeint habe. Das gilt für die meisten hier im Forum. Ich werde mir auch kein iPad zum Lesen kaufen, aber vielleicht meinem Sohn zum Geburtstag einen schenken. Der hat keinen Bock herumzubasteln und spielt gerne mit den Spiele-Apps auf dem Touch. Vielleicht bekomme ich ihn dann auch zum Lesen, weder Sony 505 noch das PB 302 (wo ist denn hier die Beleuchtung?) scheinen sich dafür zu eignen. Lesen ist in seiner Altersklasse sowas von uncool, oberpeinlich, dabei erwischt zu werden, ähnlich out wie jemand die Tür aufzuhalten. Ich habe die vermutlich vollkommen abwegige Hoffnung, Apple könnte mit dem iPad hier eine Bresche in diese unter Pubertierenden weitverbreitete Abwertung schlagen.

Vielleicht steckt hier die wahre Ursache für meine im letzten Beitrag beschriebene Einschätzung.

Last edited by Alaska; 03-12-2010 at 06:01 AM.
Alaska is offline   Reply With Quote
Old 03-12-2010, 07:09 AM   #14
HansTWN
Wizard
HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.HansTWN ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 4,540
Karma: 264065402
Join Date: Jun 2009
Location: Taiwan
Device: HP Touchpad, Sony Duo 13, Lumia 920, Kobo Aura HD
Quote:
Originally Posted by Alaska View Post
Ich habe die vermutlich vollkommen abwegige Hoffnung, Apple könnte mit dem iPad hier eine Bresche in diese unter Pubertierenden weitverbreitete Abwertung schlagen.
Diese Hoffnung halte ich in der Tat fuer voellig abwegig. Das einzige was die ueberwaeltigende Mehrheit der Pubertierenden auf dem iPad lesen werden ist der Text auf den Webseiten,... Aendern wird sich das hoechstens wenn die neuen "interaktiven" Buecher mit Videos, etc kommen. Aber lesen kann man das dann ja nicht mehr unbedingt nennen.
HansTWN is offline   Reply With Quote
Old 03-12-2010, 07:22 AM   #15
Alaska
Leser
Alaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipedia
 
Alaska's Avatar
 
Posts: 852
Karma: 47176
Join Date: Nov 2009
Location: Berlin, Germany
Device: Kindle PW, iPad 3
Quote:
Originally Posted by HansTWN View Post
Diese Hoffnung halte ich in der Tat fuer voellig abwegig. Das einzige was die ueberwaeltigende Mehrheit der Pubertierenden auf dem iPad lesen werden ist der Text auf den Webseiten,... Aendern wird sich das hoechstens wenn die neuen "interaktiven" Buecher mit Videos, etc kommen. Aber lesen kann man das dann ja nicht mehr unbedingt nennen.
Die zugegebenermaßen abwegige Hoffnung geht erst mal in Richtung Umwertung: Wenn man mit dem iPad auch lesen kann und das auch noch gut animiert ist, könnte Lesen irgendwann in dieser Bevölkerungsgruppe als eine Beschäftigung durchgehen, die halbwegs aktzeptabel ist. Höher will ich das gar nicht hängen.
Alaska is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Amazon Kindle advertisment pokes fun at Apple iPad joblack News 4 09-15-2010 02:07 PM
New Survey Shows Huge Wave of Apple iPad Demand Striking Amazon Mitchll News 41 03-07-2010 04:39 PM


All times are GMT -4. The time now is 07:06 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.