Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 01-09-2010, 11:05 PM   #1
Insider
Evangelist
Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Insider's Avatar
 
Posts: 423
Karma: 403574
Join Date: Mar 2009
Device: Sony PRS 505 / iPad
Roth, Joseph: Flucht ohne Ende german V1 10.01.2010

Die Flucht ohne Ende ist ein Roman von Joseph Roth, der 1927 bei Kurt Wolff in München erschien.
Franz Tunda, Oberleutnant der österreichischen Armee, flieht aus russischer Gefangenschaft und wird auf dem langen Heimweg von Irkutsk nach Wien in den russischen Bürgerkrieg hineingezogen.

Glücklich daheim angekommen, weiß der Offizier, einer der Verlierer des Ersten Weltkriegs, nichts mit sich anzufangen. Hilfe von der Nachkriegsgesellschaft kann er weder in Wien noch in Paris erwarten.
Der Roman spielt vom August 1916 in Irkutsk bis zum 27. August 1926 in Paris. Zwischendurch agiert der Protagonist in der Ukraine, in Baku, Wien und in einer mittelgroßen deutschen Universitätsstadt am Rhein.

Franz Tunda, 1894 geboren, flieht aus russischer Gefangenschaft und kommt in der Taiga bei dem Polen Baranowicz in Werchne-Udinsk unter. Im Frühjahr 1919 erfährt der Oberleutnant vom Kriegsende und will nach Wien zu seiner Braut Fräulein Irene Hartmann. Immerhin hat Tunda es im September bis in die Ukraine geschafft. Mitten in den russischen Bürgerkriegswirren gerät der Flüchtling erst in die Hände der Weißen und bleibt schließlich bei den Roten. Tunda verliebt sich in seine Vorgesetzte, die schöne Russin Natascha Alexandrowna, wird selbst Revolutionär, hält zündende kommunistische Reden und proklamiert selbstverfasste Aufrufe. Natascha ist auch feurig, aber nur als Soldatin im Bett.

In Moskau dann, als der revolutionäre Nachkriegsalltag bewältigt werden muss, und Tunda in die Partei eintreten soll, macht sich der Kandidat nach Grusinien davon und verliebt sich dort in Alja. Das Paar heiratet in Baku. Tunda betreut eine französische Delegation aus Paris, zeigt den Ankömmlingen das Petroleumgebiet, schläft sogleich mit Frau G., der einzigen Dame in der Reisegesellschaft und wird von den Franzosen für einen Spion gehalten. Madame übergibt Tunda zum Abschied ihre Pariser Postanschrift. Tunda verlässt seine Ehefrau, erhält in Moskau ohne weiteres einen österreichischen Pass und gelangt ganz legal nach Wien. Die Braut Irene, so sagt man, lebe, verheiratet und mit Kind, in Paris. Tunda bezieht kümmerliche
Arbeitslosenunterstützung. Der Sibiriak [Sibirier] sehnt sich genauso nach der Taiga wie nach Irene. Auf dem Wege nach Paris kommt Tunda bei seinem Bruder, einem gut situierten Kapellmeister, am Rhein vorbei. Sie haben nichts miteinander zu reden.

Die rheinische Familie ist erleichtert, als der Gast endlich weiterfährt. Tunda gibt einen Bericht seiner Erlebnisse als Buch heraus und schickt seiner Frau nach Baku ein wenig Geld. In Paris trifft er Frau G. Alle Bekannten aber scheinen in Frankreich zu riechen, dass Tunda pleite ist. Ein Franzose hilft weiter, aber nur für den Moment. Einmal begegnen sich Tunda und Irene im Vorübergehn. Aber weder erkennt er sie noch sie ihn. Baranowicz schreibt aus Sibirien: Alja sei bei ihm soeben eingetroffen. Beide warten auf den Flüchtling. Tunda, der ausgezogen war, um Irene zu suchen, könnte in die Irkutsker Gegend zurückkehren. Der Oberleutnant weiß nicht, was er machen soll.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Flucht_ohne_Ende
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	cover.jpg
Views:	142
Size:	56.6 KB
ID:	43013  
Attached Files
File Type: epub Flucht ohne Ende - Roth_ Joseph.epub (256.5 KB, 964 views)
File Type: lrf Flucht ohne Ende - Roth_ Joseph.lrf (302.5 KB, 119 views)
File Type: lit Flucht ohne Ende - Roth_ Joseph.lit (236.9 KB, 113 views)
File Type: pdf Reader Format - Flucht ohne Ende.pdf (1,021.9 KB, 536 views)
Insider is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Fiction Roth, Joseph: Hiob german V1 12.01.2010 Insider ePub Books 2 05-29-2013 12:29 AM
Other Fiction Roth, Joseph: Der stumme Prophet german V1 13.01.2010 Insider ePub Books 0 01-12-2010 11:45 PM
Other Fiction Roth, Joseph: Panoptikum german V1 12.01.2010 Insider ePub Books 0 01-11-2010 10:46 PM
Other Non-Fiction Roth, Joseph: Die Kapuzinergruft german V1 11.01.2010 Insider ePub Books 0 01-11-2010 12:47 AM
Other Fiction Roth, Joseph: Die Rebellion german V1 10.01.2010 Insider ePub Books 0 01-09-2010 11:10 PM


All times are GMT -4. The time now is 12:53 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.