Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > PocketBook

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 12-31-2009, 05:12 AM   #1
Moredread
Addict
Moredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-books
 
Posts: 201
Karma: 754
Join Date: Nov 2009
Device: Pocketbook 360
Warum ich mich für ein Pocketbook entschieden habe

Hallo,

ich dachte mir, ich eröffne einfach mal einen Thread, in dem ich erkläre, warum ich mich für ein Pocketbook entschieden habe. Ich dachte mir, hier könnten auch andere Leute ihre Gründe eintragen. Das ganze kann dann als Entscheidungshilfe für andere Käufer und als Orientierung für das Pocketbook-Team dienen. Zumindest was mich betrifft, kann mein Text auch gerne zitiert werden. Also, los geht's.

Zu allererst und an oberster Stelle einmal geht es mir um den Support. Nicht jeder Reader kann alles, und es ist einfach beispiellos, wie hier auf den Kunden eingegangen wird. Als ich einige der Userwünsche hier gelesen habe, dachte ich mir eigentlich nur "träumt weiter" und war total verblüfft, was offenbar alles machbar ist - und dann auch tatsächlich realisiert wird. Wenn ich bedenke, wie es da bei anderen Readern aussieht, ist das einfach traumhaft. Ich denke da bspw. an den Reader eines großen Herstellers, bei dem sich die Kunden nativen PDF-Support gewünscht haben. Klar, man kann alles konvertieren, aber jeder, der mal ein PDF konvertiert hat weiß um die diversen Schwierigkeiten, mit denen man zu kämpfen hat. Bei besagtem Reader wurde schließlich PDF-Support integriert - und zwar in einem neuem Gerät. Der Kunde erhält also seinen Willen, sofern er bereit ist, sich neue Hardware zu kaufen - spitze. Ein anderer Hersteller ist dafür bekannt, das sein Motto lautet, das er keine Fehler macht. Und wenn er Fehler macht, verweist er nur auf sein Motto. Es gab mal ein Problem mit der Grafik einer Spielkonsole, die besagter Hersteller auf den Markt warf - das offizielle Statement lautete in etwa, das nicht der Hersteller einen Fehler gemacht hätte, sondern der benutzte Standard das Problem wäre. Ähnlich wird bei Reklamationen des Readers reagiert, soweit ich herausfinden konnte.

Womit wir auf den nächsten Punkt kommen, der mir auch sehr, sehr wichtig ist, nämlich der Fähigkeit, öffentlich Probleme einzuräumen. Forkosigan räumte hier im Forum ein, das es bei ein bis zwei Prozent der Pocketbooks 360 zu Displayproblemen kommen könne. Wer das für ein Problem hält, dem empfehle ich, mal nach der Thematik Displayprobleme bei den entsprechenden Readern im Internet zu suchen. Ich habe es gemacht. Es gibt offensichtlich durchaus drastische Probleme bei anderen Lesegeräten. Hyperempfindliche Displays - und Hersteller, die eine Reparatur auf Garantie verweigern, wobei ein neues Display offensichtlich so teuer ist wie ein neuer Reader.

Displayprobleme ist auch ein netter Übergang zum nächsten Punkt. Das 360'er hat ein vergleichsweise kleines Display. Das war für mich ein Punkt, der das Pocketbook für mich erst mal abgehakt hatte. Ich selber lese auf einem 8-Zoll-Tablet, und zwar schon seit einigen Jahren. Selbst 8 Zoll ist bei entsprechender Literatur zu klein. Problematisch sind vor allem PDFs; wie gesagt sind die nicht so ohne weiteres umzukonvertieren. Es gibt verschiedene Programme, die so etwas anbieten. Aber die Ergebnisse sind sehr... durchwachsen. Wenn man Glück hat, klappt es problemlos, wenn man Pech hat, klappt nicht einmal das konvertieren von reinem Text sauber. Nach allem, was ich so recherchiert habe, scheint mir das Pocketbook bis jetzt noch die beste Unterstützung nativer PDF-Dokumente anzubieten. Klar, es ist nicht alles möglich, wirklich zu 100 % jedes Dokument so zu lesen, wie man es gerne möchte. Aber das kann kein Reader leisten. Und mit den diversen Optionen die es gibt und die wohl noch eingearbeitet werden, bietet das Pocketbook einfach die beste Möglichkeit.

Zudem hat ein kleines Display auch Vorteile. Es lässt sich nämlich leichter beim Transport schützen - speziell das Pocketbook liefert gleich einen Deckel mit. Vor allem aber kann man es einfach in einer Jackentasche mit rumschleppen; es ist also mobil und das ist mir für einen Reader wichtig. Ich werde mir wohl bald auch einen größeren Reader holen. Eingedenks des bereits gesagten wird das wohl das Pocketbook 901. Das wird dann mein "stationäres" Lesegerät, auf dem ich Fachliteratur ohne großartige Konfiguration im original Layout lesen kann.

Zu guter letzt sind mir neben konkreten Funktionen auch "virtuelle Funktionen" wichtig. Also solche, die man sich vorstellen kann. Bei propietären bzw. geschlossenen Systemen geht nur, was der Hersteller zu realisieren geruht. Bei einem Linux basiertem Reader, der weitestgehend offen ist, lässt sich natürlich einiges machen. Schaut man sich an, wann das Pocketbook auf den Markt kam, und was bereits realisiert wurde, so lässt das auf viele gute Dinge hoffen. Na, und notfalls kann ich auch selbst Hand anlegen.

Die Kombination von all dem war es, was mich zum Kauf bewogen hat. Ich möchte noch erwähnen, das ich vielleicht beim einen oder anderen den Eindruck erwecke, als würde ich alle anderen Reader verteufeln. Das ist nicht meine Absicht. Ich denke, das die anderen Reader durchaus ihre Existenzberechtigung haben. Wer andere Prioritäten hat, dem mag ein anderer Reader besser passen. Angesichts dessen, wofür ich den Reader nutzen will, und vor allem, wie ich ihn nutzen will, ist das Pocketbook 360 halt meine erste Wahl.

ciao

JM
Moredread is offline   Reply With Quote
Old 12-31-2009, 05:22 AM   #2
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,804
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Moredread, vielen Dank für die Nette Worte und die ausführliche Begründung deiner Entscheidung!
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 12-31-2009, 05:27 AM   #3
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,613
Karma: 1620342
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Bist Du schon Mitglied im MM-Klub?
mtravellerh is offline   Reply With Quote
Old 12-31-2009, 05:34 AM   #4
Moredread
Addict
Moredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-books
 
Posts: 201
Karma: 754
Join Date: Nov 2009
Device: Pocketbook 360
@Forkosigan: Bitte, kein Problem. Dasselbe habe ich diversen Freunden und Bekannten erzählt. Die kaufen sich das Ding bestimmt bald nur deshalb, damit ich ihnen damit nicht mehr in den Ohren liege . Dieser Texte "wollte einfach raus", also habe ich ihn rausgelassen.

@mtravellerh: Ja, ich bin Mitglied. Habe aber bis jetzt nur gelesen und mich nicht geäußert. Das wird sich ändern, sobald ich mein Pocketbook in den Händen halte, schätze ich mal.
Moredread is offline   Reply With Quote
Old 04-05-2010, 01:51 PM   #5
meckys
Junior Member
meckys began at the beginning.
 
Posts: 4
Karma: 10
Join Date: Apr 2010
Device: 302
Hallo Moredread,

ich habe Deinen Beitrag mit viel Interesse gelesen. Deine aufgeführten Gründe haben mich auch bewogen mir ein PB 302 zu bestellen. Leider ist es noch nicht da. Zur Zeit lese ich mit einem Sony 505 und auf meinem Tablett-PC.

Zudem finde ich die Zusatzprogramme Notizen und Kalender und den relativ niedrigen Preis interessant. Für mich eine Alternative zum PDA (hoffe ich )

ciao Maike

PS Was ist der MM-Club?
meckys is offline   Reply With Quote
Old 04-05-2010, 03:35 PM   #6
Ulli
(-:
Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.Ulli is no ebook tyro.
 
Ulli's Avatar
 
Posts: 667
Karma: 1310
Join Date: Nov 2009
Location: Frankonia
Device: PocketBook 360°,302
Der MM-Club ist der "MightyMouse" Club, für PB360 Besitzer. Der "Club" ist eine soziale Gruppe hier im Forum.
MightyMouse war mth's Ausdruck für den 360er.
Ulli is offline   Reply With Quote
Old 04-06-2010, 02:54 AM   #7
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,613
Karma: 1620342
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Quote:
Originally Posted by Ulli View Post
Der MM-Club ist der "MightyMouse" Club, für PB360 Besitzer. Der "Club" ist eine soziale Gruppe hier im Forum.
MightyMouse war mth's Ausdruck für den 360er.
Nee, ist der Spitzname meines 360er. Kann aber jeder gern benutzen, ist CC!
mtravellerh is offline   Reply With Quote
Old 04-06-2010, 05:19 AM   #8
meckys
Junior Member
meckys began at the beginning.
 
Posts: 4
Karma: 10
Join Date: Apr 2010
Device: 302
Danke für's schlau machen :-))

Maike
meckys is offline   Reply With Quote
Old 09-05-2010, 03:46 AM   #9
Passepartout
Addict
Passepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-books
 
Posts: 317
Karma: 816
Join Date: Aug 2010
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Device: Kindle DX graphite
Quote:
Originally Posted by gekothy View Post
Deine Begeisterung für PB ist ja richtig ansteckend, aber mir ging es genau so, ich will unbedingt einen Großzoller, damit das leidige PDF-Thema sich erledigt.
Das ist der Grund warum ich mal nicht "off-topic" weiter schreibe, sondern eben hier.
Angefangen hat bei alles bei Amazon.de in den Kundenbewertungen.
So kam ich vom Bookeen Cybook Gen 3 (ging für 130 Euro bei Ebay weg) zum Pearl-Angebot für 169 Euro, was ich dann zum Glück wieder verworfen habe wenn man sich die User-Tests anschaut) so kam ich zu den großen Readern. (Ich hatte mir einen 6" Reader mit Original-Fotos aus Papier nach gebastelt - Textgröße vom Taschenbuch komme ich auf 3/4 einer Taschenbuch Seite)
1. Amazon Kindle DX, großes Display, Einschränkungen: Mobipocket-Format (ohne DRM), kein EPUB und PDF nicht ganz so umgesetzt wie man sich das vorstellt. Vom kompletten Deutschen Online-Buchhandel für Ebooks und der Deutschen Onlinebibliothek dank DRM ausgeschlossen. Kreditkarte? Habe ich nicht, brauchte ich nicht.
2. Bei Pocketbook eingelesen: "hier bist du richtig".
3. ich kenne nur Amazon Kindle DX, dass ASUS Gerät aus den Golem.de News und eben Pocketbook.
4. erkannte die Offenheit gegenüber der Community von Pocketbook
5. hatte von Fernzugriff eines Herstellers gehört, "Herstellereigenem USB-Anschluss"? Was rauchen die da für ein Kraut?.
6. Anderer großer Hersteller: Bindung an Windows-Software (Calibre läuft auch unter Linux, also wozu?)
7. Jetzt ging das große los.
8. Pocketbook Videos (wieder zur IFA 2010) keine Mitarbeiter die 5min Marketing-Gewäsch runter plappern (die Präsentation auf der Pressekonferenz IFA 2010 augeklammert - das gehört halt dazu).
9. mir scheint man bei Pocketbook überzeugt zu sein von den Produkten (auch wenn man auf die Frage zum Pearl-Display ausweicht - hat man Trick 17? Wenn die Qualität im Original so gut ist wie auf dem Video bin ich zufrieden),
10. man merkt das da "Menschen" stehen, die können "lächeln", können ein "Huch, naja das geht halt noch nicht so ist noch Beta-Software, wir arbeiten daran" von sich geben.
11. Erweiterbarkeit durch Software aber eben auch durch Speicherkarten,
12. Support (Hersteller im Forum unterwegs - so etwas kenne ich gar nicht - ein Hersteller interessiert sich für seine Kunden - das war für mich was ganz neues), Firmware-Updates, unkomplizierte Reparatur. Beispiel ich habe einen 5" Reader bin so blöd setze mich drauf, kostet mich eventuell einen 100er vielleicht etwas mehr - bei anderen zahlt man mehr wie der Neupreis kostet (Reparaturpauschale) das nenne ich Service.
13. Formatunterstützung - nicht nur auf dem Papier (andere kündigen groß an und versagen in der Praxis)
14. Was bleibt noch? Ich habe zwar noch nie ein Pocketbook in der Hand gehabt, aber ich sie jetzt schon (nach X-Videos, X-Forumsbeiträgen, Testberichten in Deutsch und Englisch) und das ganze zu X-verschiedenen Modellen.
Ich kann nur jedem Raten der sich so einen Ebook-Reader kaufen will: Lesen, lesen und noch mals lesen vor dem Kauf. Sich eine A4 Seite schnappen, aufschreiben (man kann sich nicht alles merken, man muss nur wissen wo es steht) und wenn man nicht ein böses Erwachen haben will: nicht nur auf den Preis gucken (dann lieber etwas länger sparen - ich bezahle das Ding auch nicht aus der Portokasse). So kam ich zu Pocketbook. Ich hoffe die Firma hat eine große Chance gegenüber den "Großen Spielern".
Andere bieten "Ebook-Reader, E-Ink-Technik, viele Formate" an. Das sind Schlagwörter, man muss aufpassen das man nicht darauf herein fällt, weil das ist es nicht allein - was nützt mir ein schöner E-Ink-Bildschirm wenn das was da drauf läuft nichts taugt (an das TV-Programm mancher Privat-Sender denkend auf einem 50" Premium-TV). Wenn ich das richtig von der IFA-Pressekonferenz im Kopf habe, beschäftigt Pocketbook 150 Leute nur mit Softwareentwicklung - die werden nicht nur Däumchen drehen - die möchten auch bezahlt werden.

Last edited by Passepartout; 09-05-2010 at 04:02 AM.
Passepartout is offline   Reply With Quote
Old 09-05-2010, 03:38 PM   #10
gekothy
Enthusiast
gekothy began at the beginning.
 
gekothy's Avatar
 
Posts: 43
Karma: 36
Join Date: Aug 2010
Location: Speckgürtel Berlin
Device: IPad, Boox 60, PB 622, Asus DR-900 iPhone 4
Ja Passepartout, ist schon vieles richtig an Deinen Einschätzungen. Ich habe jetzt den 3. Reader (Cybook, Onyx Boox und aktuell den 301+). Es ist nicht so, dass PB (wie die eben benannten Hersteller) schon ausgereifte Firmware bietet. Auch hier gibt es noch einiges zu verbessern. Aber man merkt bei PB den kundenorientierten Ansatz und die Grundprogrammierung ist den bisherigen von mir genutzten Readern überlegen.
Die Hardware bei PB war bisher nicht besonders auffällig, also durchaus mit anderen Herstellern gleichwertig. Der neue Ansatz, die immer besser werdende Software mit jetzt auch wertiger Hardware zu verbinden ist PB gelungen und ich wünsche mir, dass das ein großer Erfolg in D wird.
Noch sind wir ja in der Minderheit mit unserem elektronischem "Gehabe", aber ich bin sicher, dass das e-Book neben den "echten Büchern" eine Selbstverständlichkeit werden wird. Und dann geht der Absatz ja erstmal richtig los.
Ich hoffe nur, dass PB auch bei größerem Erfolg seinen ursprünglichen kundenorientierten Ansatz nicht verliert, sie wären (leider) nicht die Ersten, die gut starteten und dann ihre kritischen Kunden nicht mehr brauchten.

In diesem Sinne freuen wir uns auf die Neuen, hoffentlich noch im Oktober
gekothy is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Ist ein eBook Reader was für mich? Shyne Erste Hilfe 11 02-16-2010 04:02 PM
Ich stelle mich vor! Florette06 Lounge 11 12-26-2009 03:30 PM
Qual der Wahl - welche Optionen habe ich? HelliH Andere Lesegeräte 19 10-14-2009 05:14 PM
Ich halts nicht mehr aus, ich muss ein e-ink Display sehen! schmolch Erste Hilfe 76 10-09-2009 12:48 AM
Auch ich habe nun ein Cybook gen3 rtz-13 Cybook 5 09-11-2009 11:15 AM


All times are GMT -4. The time now is 04:42 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.