Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 11-16-2009, 12:07 AM   #1
Insider
Evangelist
Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Insider's Avatar
 
Posts: 423
Karma: 403574
Join Date: Mar 2009
Device: Sony PRS 505 / iPad
Pichler, Adolf: Ein Brautpaar german 16.11.2009

Adolf Pichler wurde 1819 in Erl als Sohn eines Zollbeamten geboren und musste sich seine Ausbildung durch Hilfsarbeiten verdienen. Mit einem Stipendium ging er nach Wien, um Medizin zu studieren. 1848 schloss er das Studium ab und wurde freiwilliger Hauptmann der akademischen Schützenkompanie. Er wurde vom Kaiser mit der Eisernen Krone ausgezeichnet und nannte sich nun Edler von Rautenkar. An Innsbrucker Gymnasien lehrte er Naturgeschichte, widmete sich jedoch hauptsächlich der Dichtkunst. Schließlich wandte er sich der Geologie und Mineralogie zu und erforschte den Aufbau der Alpen. Literatur und Wissenschaft bildeten für ihn eine Einheit.

Bereits 1846 hatte er in Wien die Anthologie (= eine unter bestimmten Gesichtspunkten ausgewählte Sammlung literarischer Stücke) "Frühlieder aus Tirol" herausgegeben, in den 1860er Jahren schrieb er die Versdramen "Die Tarquinier" und "Rodrigo". Da er als Geologe die Bergwelt Tirols durchstreifte, lernte er die Landbevölkerung bei Festen und im Alltag kennen. Die Eindrücke dieser Wanderungen flossen in seine Dichtungen ein: "Allerlei Geschichten aus Tirol" (1867), "Jochrauten" (1897) und "Letzte Alpenrosen" (1898). In den Gedichtbänden "Marksteine" (1874) und "Neue Marksteine" (1890) brachte Pichler das persönliche Erlebnis in eine vollendete Form.

Adolf Pichler wetterte schon früh gegen den engstirnigen Provinzgeist, die Tatsache, dass die Jungtiroler ihren Almanach diesem Vorkämpfer widmeten, mag daher nicht verwundern. Der greise Pichler nahm die Vereinnahmung nicht ohne Freude, aber vorwiegend passiv an. Er trat nie in größerem Umfang für die Bewegung "Jungtirol" ein, ließ sich jedoch zum Ehrenmitglied diverser Vereinigungen ernennen. Zu Pichlers 80. Geburtstag organisierte die Literatur- und Kunstgesellschaft "Pan" einen imposanten Fackelzug durch Innsbruck, der Dramatiker Franz Kranewitter trug Pichlers schwarz-rot-goldene Fahne von 1848. Vor Pichlers Haus wurde sein Wirken im Geiste des Deutschtums, Fortschritts und Freisinns gefeiert. Ein Abdruck des fürstbischöflichen Hirtenbriefes wurde vor der Ursulinenkirche öffentlich verbrannt. Dieser Hirtenbrief wandte sich scharf gegen alle Tendenzen der "Los-von-Rom"-Bewegung, der die Jungtiroler angehörten. Die Provokation der öffentlichen Verbrennung wurde in der Folge von den katholischen Blättern Österreichs heftig angegriffen. Noch anlässlich der Enthüllung des Adolf-Pichler-Denkmals 1909 fanden in Innsbruck Demonstrationen des deutschnationalen Lagers statt. Pichler war so über lange Zeit Patron der Deutschnationalen, ohne diese Rolle bewusst gewählt zu haben.

Adolf Pichler war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zweifellos der bedeutendste Schriftsteller in Tirol. Er gab erste Anstöße, die Fesseln der Provinz zu sprengen und überregional gültige Maßstäbe anzuerkennen. Sein Tod im Jahr 1900 wurde schon von Zeitgenossen als Endpunkt einer Ära gewertet. Nun standen sich zwei Lager gegenüber: einerseits Alt-Tirol, konservative Publizisten und Schriftsteller, die sich für den Leitspruch "Für Gott, Kaiser und Vaterland" engagierten, andererseits Jung-Tirol, (deutsch)national orientierte Autoren, die dagegen den Aufstand probten. Die Meinungen über Pichlers Werk gingen weit auseinander. Auf der Seite der Konservativen und Klerikalen wurde Pichlers Dichtung - wohl in erster Linie aus politischen Gründen - zunächst nicht geschätzt.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work..

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	Cover - Ein Brautpaar.jpg
Views:	159
Size:	211.1 KB
ID:	39291  
Attached Files
File Type: epub Ein Brautpaar - Adolf Pichler.epub (200.8 KB, 488 views)
File Type: lit Ein Brautpaar - Adolf Pichler.lit (212.6 KB, 147 views)
File Type: lrf Ein Brautpaar - Adolf Pichler.lrf (239.5 KB, 147 views)
File Type: pdf Ein Brautpaar - Adolf Pichler.pdf (266.4 KB, 387 views)
Insider is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Fiction Gjellerup, Karl Adolf: Die Weltenwanderer german V1 28.12.2009 Insider ePub Books 0 12-28-2009 06:39 AM
History Pichler, Adolf: Der Flüchtling german 16.11.2009 Insider ePub Books 0 11-15-2009 11:59 PM
Biography Damaschke, Adolf: Ein Berliner Junge german 12.11.2009 Insider ePub Books 0 11-12-2009 01:53 PM
Other Fiction Storm, Theodor: Ein Bekenntnis - german V.1 - 19.05.2009 Insider ePub Books 0 05-18-2009 11:51 PM
Historical Fiction May, Karl: Ein Kaper german v1 14 feb 2009 mtravellerh BBeB/LRF Books 1 02-15-2009 07:04 AM


All times are GMT -4. The time now is 05:38 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.