Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 07-27-2009, 12:31 AM   #1
Insider
Evangelist
Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.Insider ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Insider's Avatar
 
Posts: 423
Karma: 403574
Join Date: Mar 2009
Device: Sony PRS 505 / iPad
Stifter, Adalbert: Der Nachsommer german V1 27.07.2009

Der Nachsommer
EA 1857 Form Roman Epoche Realismus
Der Nachsommer ist der letzte große deutschsprachige Bildungsroman in der Nachfolge von R Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795 / 96). Darin entfaltet Adalbert Stifter sein Konzept einer planvollen Erziehung und umfassenden Bildung, dessen Ziel die harmonische Entwicklung des Menschen ist.
Entstehung: Der Roman zählt zu Stifters Spätwerk. Er ging aus Entwürfen für eine Erzählung mit dem Titel Der alte Hofmeister hervor, an der Stifter ab 1848 gearbeitet hatte. Im Roman Der Nachsommer verlagerte er den Schwerpunkt und übertrug die Lebensgeschichte des Hofmeisters Risach auf die Entwicklungsgeschichte des jungen Heinrich Drendorf.
Inhalt: Heinrich Drendorf, Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns, macht im Rahmen seines Geologiestudiums auf einer Forschungsreise in den Alpen die Bekanntschaft des Freiherrn von Risach, eines einst einflussreichen Staatsbeamten, der zu seinem entscheidenden Erzieher und Mentor wird. Auf Risachs Landgut erweitert und vertieft Heinrich seine wissenschaftlichen und künstlerischen Kenntnisse und lernt Mathilde Tarona und deren Tochter Natalie kennen. Heinrich erfährt, dass Risach einst leidenschaftlich in Mathilde verliebt war, eine Verbindung zwischen den beiden aber nicht zu Stande kam, da ihre Eltern sie damals für zu jung hielten. Risach und Mathilde, die wenige Jahre später einen anderen Mann heiratete, verloren sich daraufhin aus den Augen. Erst nach dem Tod ihres Gatten nähern sie sich einander wieder an und leben nun »in Glück und Stetigkeit gleichsam einen Nachsommer ohne vorhergegangenen Sommer«. Heinrich seinerseits geht mit Natalie eine Ehe ein, die von Harmonie und gegenseitigem Verständnis geprägt ist.
Struktur: Der Roman wird aus der Perspektive Heinrichs in der 1. Person Singular erzählt. Der Protagonist und auch die übrigen Figuren bleiben undeutlich in der Charakterisierung und darüber hinaus ohne psychologische Tiefe. Stifter ging es offensichtlich nicht um eine genaue Darstellung der Charaktere oder eine spannende Handlungsführung, sondern um die Präsentation eines Ordnungssystems, in welchem alle dargestellten Bereiche das gleiche Maß der erzählerischen Behandlung verdienen: jene Bereiche, die ihm selbst zum Erlangen eines erfüllten Lebens wichtig erschienen, von handwerklichen Fähigkeiten über die Landwirtschaft bis hin zu Kunst und Religion. Der junge Heinrich gelangt, stets erfüllt von Dankbarkeit gegenüber seinen Lehrern, ohne Widerstand und innere Kämpfe von einer Erkenntnis- und Lebensstufe zur nächsten.
Wirkung: Der Nachsommer ist ein radikaler Gegenentwurf zu den Tendenzen seiner Zeit: Den politischen Umbrüchen, naturwissenschaftlich-technischen Neuerungen und der zunehmenden Verunsicherung des Einzelnen stellte Stifter sein Modell einer harmonischen Welt gegenüber, in der Sinnfindung noch möglich zu sein schien. Die rückwärtsgewandte Idylle wurde von den Zeitgenossen nicht verstanden und trug dem Autor den Vorwurf der Weltfremdheit und Langeweile ein. Friedrich Hebbel versprach demjenigen, der das Werk lese, ohne dazu »als Kunstrichter« gezwungen zu sein, »die Krone von Polen«. Friedrich R Nietzsche hingegen hielt es für einen der Romane, die es verdienten »wieder und wieder gelesen zu werden«. Erst im Zuge einer Stifter-Renaissance nach dem Ersten Weltkrieg wurde Der Nachsommer neu gewürdigt, und es blieb der neueren Forschung vorbehalten, seine Qualitäten jenseits ideologischer Kontroversen herauszuarbeiten. R. Mi.

Auf seinen naturkundlichen Wanderungen begegnet der Ich-Erzähler, Heinrich Drendorf, seinem späteren väterlichen Freund, dem Freiherrn von Risach, auf dessen Landgut. Dort lernt er nicht nur eine neue Form der Lebens- und Wirklichkeitsbewältigung, sondern auch seine spätere Frau Natalie und deren Mutter Mathilde Tarona kennen. In dem berühmten vorletzten Kapitel des Romans ›Der Rückblick‹ erfährt er die Lebensgeschichte Risachs und Mathildes. Risach verliebte sich während seiner Studienzeit in die noch sehr junge Mathilde, doch war eine Heirat wegen ihrer Jugend nicht möglich, und es kam zur Trennung. Erst Jahrzehnte später nahm die inzwischen verwitwete Mathilde den Kontakt zu Risach wieder auf. Nun leben beide – bewußt auf eine späte Ehe verzichtend – in einer Art »nachsommerlicher« Liebe verbunden auf zwei nahe beieinanderliegenden Landsitzen.

»›Der Nachsommer‹ ist der Bildungsroman schlechthin, ein rührend-unheimlich deutsches Buch aus Österreich, welches dem Leser das Menschlichwerden zeigen will.« (Walther Killy) Und Friedrich Nietzsche rühmte den Roman, lange bevor er zum Klassiker wurde: »Was allein kann uns wiederherstellen? Der Anblick des Vollkommenen.«
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work..

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	Cover - Der Nachsommer.jpg
Views:	196
Size:	108.5 KB
ID:	33005  
Attached Files
File Type: epub Der Nachsommer - Adalbert Stifter.epub (658.4 KB, 934 views)
Insider is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Fiction Stifter, Adalbert: Der beschriebene Tännling german V1 30.07.2009 Insider ePub Books 0 07-30-2009 07:24 AM
Other Fiction Stifter, Adalbert: Der Hochwald german V1 29.07.2009 Insider ePub Books 0 07-29-2009 12:37 AM
Other Fiction Stifter, Adalbert: Der Hagestolz german V1 29.07.2009 Insider ePub Books 0 07-29-2009 12:36 AM
Other Fiction Stifter, Adalbert: Der Condor german V1 28.07.2009 Insider ePub Books 0 07-28-2009 01:10 AM
Other Fiction Stifter, Adalbert: Nachkommenschaften german V1 27.07.2009 Insider ePub Books 0 07-27-2009 12:32 PM


All times are GMT -4. The time now is 11:16 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.