Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > BBeB/LRF Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 06-13-2009, 07:20 AM   #1
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,613
Karma: 1620342
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Post Kraft, Robert: Detektiv Nobody Teil 5 german v1 13 jun 2009

Lang hat's gedauert, ist aber (endlich) gut? Der fünfte Teil von Detektiv Nobody's Reiseabenteuern, ein Pracht beispiel früher deutscher Trivialliteratur (Kolportage), die sich in Anspruch und Qualität durchaus mit den englischsprachigen Zeitgenossen vergleichen lässt. Ursprünglich als Einzelgeschichten geschrieben, lässt sich dieser Band (wie die vorherigen auch) durchaus von Kapitel zu Kapitel lesen. Dieses eBook wurde aus einem digitalisierten Exemplar in Frakturschrift übertragen, daher bitte ich um Gnade bei Entdeckung etwaiger Fehler und, selbstverständlich, um Benachrichtigung!

Zu Robert Kraft:

Robert Kraft wurde in Leipzig als Sohn eines Weinhändlers geboren. Die Eltern ließen sich früh scheiden, und der Sohn riss infolge der strengen Atmosphäre im Elternhaus oft aus. Vom Gymnasium wurde er infolge seiner Fehlstunden relegiert. Anschließend absolvierte er auf Anordnung seines Vaters eine Lehre als Schlosser und besuchte ab 1887 die Königliche Höhere Gewerbeschule in Chemnitz.
1889 stahl er seinem Vater eine Geldsumme und wurde kurze Zeit später dafür inhaftiert. In Hamburg heuerte er auf dem Schiff "Shakespeare" an, das vor Grönland kenterte. Nach der Rettung aus See fuhr er auf weiteren Schiffen um die ganze Welt, um schließlich 1890 nach Ägypten zu gelangen, wo er mit Gelegenheitsarbeiten sein Leben fristete und mit einer eingeborenen Frau in der Wüste zusammenlebte. Um nach Konstantinopel zu gelangen, fuhr er als blinder Passagier auf einem Schiff mit und erkrankte unterwegs an der Cholera.
Das deutsche Konsulat in Konstantinopel forderte ihn auf, möglichst bald seinen Wehrdienst abzuleisten. So kam er nach Wilhelmshaven und diente drei Jahre in der kaiserlichen Marine. Nach eigenen Angaben verbrachte er die meiste Zeit in einem Lager für ausgemusterte Bücher aus Schiffsbibliotheken und fand daneben genügend Zeit zum Lesen. Anschließend zog es ihn erneut nach Ägypten, um Wüstenjäger zu werden. Dort kam es in der Libyschen Wüste zu Begegnungen mit Rifai-Derwischen, in deren Verlauf er sich intensiv mit übersinnlichen Phänomenen beschäftigte. Gleichzeitig musste er sich eingestehen, dass er für ein abenteuerliches Leben fern jeglicher Zivilisation nicht geschaffen war.
Als in Deutschland die Aussöhnung mit seinem Vater scheiterte, zog er nach London und heiratete 1895 Johanna Rehbein, die ihm in Folge zwei Töchter gebar. Durch deutsche Bekannte ergaben sich Kontakte zum Verlag Münchmeyer in Dresden, in dessen Auftrag er Kolportageromane verfertigen sollte. Die Zusage des Verlags führte 1896 zur Heimkehr nach Deutschland. Als später noch sein Vater starb, erbte er dessen beachtliches Vermögen. Mit seiner Familie reiste er 1902 nach Monte Carlo, anschließend nach London und brachte innerhalb eines Jahres sein gesamtes Vermögen wieder durch. Mittellos zog er erneut nach Deutschland, um Kolportage zu schreiben, lebte in Kleinzschachwitz bei Dresden, Berlin-Friedrichshagen, Bad Schandau, Dresden und Hamburg.
Am 10. Mai 1916 starb Robert Kraft im Alter von 46 Jahren in Haffkrug an einem Magenleiden. Seine Ehefrau und seine beiden Töchter blieben mittellos zurück.
Nach Krafts Tod erwarb der Karl-May-Verleger E. A. Schmid alle Rechte an Krafts Werken, um sie in dem ebenfalls zu diesem Zweck erworbenen Verlag Haupt & Hammon ab 1918 postum zu verlegen.(Wikipedia)
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Files
File Type: lrf Detektiv Nobody Teil 5 - Robert Kraft.lrf (601.0 KB, 242 views)
mtravellerh is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
deutsch, german

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Action Kraft, Robert: Detektiv Nobody Teil 5 german v1 13 jun 2009 mtravellerh IMP Books 0 06-13-2009 07:24 AM
Action Kraft, Robert: Detektiv Nobody Teil 5 german v1 13 jun 2009 mtravellerh ePub Books 0 06-13-2009 07:23 AM
Action Kraft, Robert: Detektiv Nobody Teil 5 german v1 13 jun 2009 mtravellerh Kindle Books 0 06-13-2009 07:22 AM
Action Kraft, Robert: Detektiv Nobody 4 german v1 21 feb 2009 mtravellerh Kindle Books 0 02-21-2009 04:58 PM
Action Kraft, Robert: Detektiv Nobody 4 german v1 21 feb 2009 mtravellerh ePub Books 0 02-21-2009 04:52 PM


All times are GMT -4. The time now is 11:33 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.