Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 07-28-2013, 07:14 AM   #1
Frodok
Enthusiast
Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Frodok's Avatar
 
Posts: 656
Karma: 3011912
Join Date: Dec 2011
Location: Ratisbona; Germany
Device: Pocketbook IQ + 622; Sony PRS-505
Reuter, Gabriele: Aus guter Familie. (german) V1. 28 Jul 2013

Gabriele Reuter (8. Februar 1859 in Alexandria – 16. November 1941 in Weimar) war eine deutsche Schriftstellerin.

Die zu Lebzeiten vielgelesene Autorin wurde bekannt durch ihren Roman "Aus guter Familie" (1895), der die "Leidensgeschichte eines Mädchens" (Untertitel), einer typischen "höheren Tochter" der Wilhelminischen Ära schilderte. Er verkaufte sich bis 1931 in 28 Auflagen. Weitere Bestseller waren etwa ihr Roman "Ellen von der Weiden" (1900), die Novellensammlung "Frauenseelen" (1901) oder der Roman "Der Amerikaner" (1907). Heute ist Gabriele Reuter nahezu vergessen. (aus Wikipedia)

Näheres zur Autorin, siehe: Wikipedia

Aus guter Familie. Roman. Erstdruck, 1895. Fünfzehnte Auflage. S. Fischer Verlag, Berlin, 1908.

Quote:
"Fräulein — ich bitte Sie — verraten Sie mein armes Geheimnis nicht!"
Die Augen der beiden Mädchen blickten ineinander und strömten plötzlich über von Thränen — von einer unendlichen Traurigkeit. Sie verstanden sich in etwas Geheimnisvollem, in einem Leiden, für das es keinen Laut gab — das auch durch kein Wort hätte bezeichnet werden können und das weit hinausging über ihr eigenes Schicksal.
"Sie sind gut," flüsterte die Daniel. "Es ist nicht meinetwegen. Nur er — es ist ihm so peinlich!"
Bitter und hastig sagte sie, indem sie die Hand auf des Kindes Kopf legte:
"Man begreift eben nicht, wie ein Vater solchen Buben verleugnen will. Alles lernt man vergeben — schließlich, wenn man immer fürchtet, alles zu verlieren."
Agathe vermochte sich fast nicht mehr aufrecht zu halten. Fröstelnd empfand sie einen Rest von Bühnenroutine in der Art, wie die Daniel ihre Worte betonte.
Nur sich selbst nicht verraten — nicht dieser! Alle ihre Kräfte rangen mit dem Verlangen, das wie ein Schwindel sie überströmte, sich zu entblößen und in armseligem Jammer der, die ihn auch liebte, um den Hals zu fallen, zu schreien, zu verzweifeln.
Aber ruhig bleiben — Dame bleiben — das hatte Agathe lebenslang geübt — das wenigstens gelang ihr.
Mit ernster, mädchenhafter Würde antwortete sie der Schauspielerin:
"Ich könnte nicht vergeben, wo ich verachten müßte."
"Verachten? Das verstehn Sie ja nicht. — Ach — er —! Er liebt mich ja nicht mehr. Aber er liebt auch die anderen nicht — keine — keine. .Sie werden ihm eben alle so schnell zuwider. Und wenn ich sterbe und man öffnet mir das Herz — ich glaube, man findet seinen Namen da mit glühenden Buchstaben eingebrannt."
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work..

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	ReuterAGF.jpg
Views:	73
Size:	197.1 KB
ID:	108659  
Attached Files
File Type: epub Reuter Gabriele_Aus guter Familie.epub (419.9 KB, 344 views)
Frodok is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Biography Tischbein, Heinrich Wilhelm: Aus meinem Leben. (german) V1. 21 May 2013 Frodok ePub Books 0 05-21-2013 02:06 PM
Romance Heinse, Wilhelm: Fiormona oder Briefe aus Italien. (german) V1; 15 Feb 2013 Frodok ePub Books 0 02-15-2013 01:26 PM
Other Fiction Reuter, Gabriele: Ins neue Land. (german) V1. 8 Feb 2013 Frodok ePub Books 0 02-08-2013 01:48 PM
Other Fiction Reuter, Gabriele: Der Amerikaner. (german) V1. 8 Feb 2013 Frodok ePub Books 0 02-08-2013 01:46 PM
Other Fiction Hoefer, Edmund: Aus einer Familie [german]. V1. 17 Apr 2011 samy2 ePub Books 0 04-17-2011 04:07 PM


All times are GMT -4. The time now is 02:31 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.