Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 12-30-2012, 02:49 PM   #1
Frodok
Enthusiast
Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Frodok's Avatar
 
Posts: 651
Karma: 2934674
Join Date: Dec 2011
Location: Ratisbona; Germany
Device: Pocketbook IQ + 622; Sony PRS-505
Gellert, Chr. Fürchteg.: Leben der Schwedischen Gräfin von G. (german) V1 30 Dec 2012

Christian Fürchtegott Gellert (4. Juli 1715 in Hainichen – 13. Dezember 1769 in Leipzig) war ein deutscher Dichter und Moralphilosoph der Aufklärung und galt während seines Lebens neben Christian Felix Weiße als meistgelesener deutscher Schriftsteller. (aus Wikipedia)

Näheres über den Autor, siehe: Wikipedia

Leben der Schwedischen Gräfin von G***. (Roman, 2 Teile, 1747/48)
1747 erschien auch der erste Teil von Gellerts einzigem Roman Leben der Schwedischen Gräfin von G***, dem 1748 ein zweiter Teil folgte (beide Leipzig). Was Gellert selbst einmal verächtlich sein »Romanchen« genannt hatte, ist tatsächlich eine erstaunliche Leistung, schrieb er doch mit der Geschichte seiner Gräfin den ersten bürgerlichen Roman. Gellert vermochte nicht nur auf der Inhaltsseite zentrale Aspekte der aufklärerischen Ideologie zur Sprache zu bringen, sondern wertete in poetologischer Hinsicht eine verachtete literarische Gattung wieder auf und bereitete so dem modernen Roman allererst den Weg. Dabei ist die Zweiteilung geschickt gewählt. Während der erste Teil noch weitgehend dem Muster des Barockromans folgt und vor allem handlungs- und aktionsbezogen ist, wird im zweiten Teil das Szenario aufklärerisch-empfindsamer Muster entfaltet, die sich nicht zuletzt in Reflexionen der Erzählerin zeigen und die Erzählstruktur des ersten Teils konterkarieren. In Gestalt der Gräfin wie auch ihres Mannes und des Herrn R. stellte Gellert den Idealtypus des Bürgers dar, den ebenso aufgeklärt-rationalen wie empfindsamen Menschen, dessen Normen des sozialen Handelns u. moralischen Verhaltens in der Trias aus Freundschaft, Liebe und Mitgefühl gegründet sind, die sanft, aber nachdrücklich dem Verhalten des regierenden Adels entgegengesetzt wird. (aus Killy Literaturlexikon)

Quote:
Man glaube ja nicht, daß ich die ehemalige Geliebte meines Gemahls zu hassen anfing. Nein, ich liebte sie, und die Liebe besänftigte die Eifersucht. Ich bat, daß er sie mit einer anständigen Heirat versorgen und sie entfernen möchte. Bei unserer Zurückkunft traf ich meinen Gemahl schon an. So sehr ich von der Gewißheit seiner Liebe versichert war, so konnte ich doch nicht ruhig werden, bis ich ihn durch allerhand kleine Kaltsinnigkeiten nötigte, ein Geheimnis aus mir herauszulocken, das mein Herz nicht umsonst entdecket haben wollte. Er erschrak und beklagte sich über die Unvorsichtigkeit seines Vaters, daß er mich an einen Ort geführt hätte, der unsrer Zärtlichkeit so nachteilig sein könnte. Er gab den Augenblick Befehl, daß man dieses Frauenzimmer nebst ihrem Sohne entfernen und alles, was sie verlangte, zu ihrem Unterhalte ausmachen sollte. Dieses geschah auch binnen acht Tagen. Ich konnte keine deutlichere Probe von seiner Treue verlangen, und es war mir unmöglich, ihn wegen dieser Sache auch nur einen Augenblick zu hassen, ob ich mich gleich von aller Unruhe nicht freisprechen will.
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	GellerLG-b.jpg
Views:	124
Size:	176.1 KB
ID:	98502  
Attached Files
File Type: epub Gellert Christian Fuerchtegott_Leben der schwedischen Graefin von G.epub (284.0 KB, 375 views)
Frodok is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Biography Adam, Albrecht: Aus dem Leben eines Schlachtenmalers. (german) V1. 28 Dec 2012 Frodok ePub Books 0 12-28-2012 01:06 PM
Biography Laukhard, Friedrich Christian: Leben und Schicksale. (german) V1. 20 Dec 2012 Frodok ePub Books 0 12-20-2012 03:40 PM
Other Fiction Wieland, Chr. M.: Aristipp und einige seiner Zeitgenossen. (german) V1. 15 Dec 2012 Frodok ePub Books 1 12-17-2012 12:52 PM
Other Fiction Wieland, Chr. M.: Die Abenteuer des Don Sylvio von Rosalva. (german) V1. 09 Dec 2012 Frodok ePub Books 0 12-09-2012 06:16 AM
Biography Reventlow, Franziska Gräfin von: Ellen Olestjerne. [german] v1. 14-Sep-2011 rwst ePub Books 0 09-14-2011 05:06 AM


All times are GMT -4. The time now is 11:32 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.