Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > PocketBook

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 06-03-2012, 05:51 PM   #1
wonderose
Enthusiast
wonderose began at the beginning.
 
Posts: 30
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Location: Berlin, Germany
Device: Android Tablets
Die Arbeit mit PDF-Dateien auf den 9 Zoll-Readern von Onyx oder Pocketbook

Was können diese beiden Reader, der Onyx M92 und das Pocketbook Pro 912, wirklich in Sachen PDF?

Ich persönlich arbeite grundsätzlich mit durchsuchbaren PDFs, also PDFs, die ich zuvor mit einer OCR-Software bearbeitet habe. In der PDF befindet sich dann der Text unter dem eigentlichen Bild.

1) Von anderen Readern kenne ich es, dass die beiden Schichten des PDF getrennt angezeigt werden, zuerst also das Bild, auf der nächsten Seite dann der Text als Fließtext. Wie ist das bei diesen beiden Readern? Wird hier das Bild zusammen mit dem Text angezeigt? Oder sollte man grundsätzlich auf das Bild verzichten und nur den reinen Text auf den Reader übertragen?

2) Ich habe die Angewohnheit, beim Lesen immer recht viel zu markieren. Bei anderen Readern (etwa denen von Sony) lassen sich aber leider die PDFs nicht mitsamt den Markierungen abspeichern. Eine Zusatzsoftware am Computer (bei Sony ein leider völlig verunglücktes Programm namens „Reader Library“) ermöglicht es dann immerhin, die Markierungen zu extrahieren. Ist das bei Onyx und Pocketbook anders? Lassen sich hier die die bearbeiteten PDFs unter neuem Namen abspeichern?

3) Wenn ich bestimmte Abschnitte in Artikeln oder Bücher markiere, dann sind das im ersten Durchlauf immer eine ganz Menge, ehe ich in einem weiten Durchgang nur noch die allerwichtigsten Stellen hervorhebe, das dann allerdings so, dass sie besonders ins Auge fallen. Habe ich denn beim Onyx und beim Pocketbook die Möglichkeit, in verschiedenen Farben oder in verschiedenen Wichtigkeitsgraden zu markieren.

4) Könnte ich die PDF-Datei, die ich mit einem der beiden Reader gelesen habe, zuhause am Computer weiterbearbeiten, etwa mit Acrobat X oder mit PDF-XChange Viewer? Sollte das möglich sein, könnte ich nämlich mit einem dieser Programme problemlos Markierungen, Kommentare und Lesezeichen exportieren.


Und hier noch ein paar nicht ganz so wichtige Zusatzfragen:


5) Was ich bei meinem Sony Reader schätze, ist das Lexikon, das ich sehr einfach und schnell, mit einem Doppelklick auf ein Wort, aufrufen kann. Steht mir das beim Onyx und dem Pocketbook auch zur Verfügung? Selbst in verschiedenen Sprachen?

6) Läuft die Übertragung der Dateien von Computer auf den Reader problemlos? Mit USB oder Blootooth? Mit einem eigenen Programm, mit „Calibre“ oder einfach über das Dateiensystem des angeschlossenenComputers? Und das auch selbst bei wirklich großen PDF-Dateien?

7) Noch eine letzte Frage zur virtuellen Tastatur. Ist sie gut zu bedienen? Und: kann sie für jeweils verschiedene Sprachen eingestellt werden? Also z.B. eine Tastatur für Französisch mit einem „ç“ und einem „é“ und eine Tastatur mit deutschen Umlauten.


Beste Grüße
wonderose

Last edited by wonderose; 06-05-2012 at 05:41 AM.
wonderose is offline   Reply With Quote
Old 06-04-2012, 04:36 AM   #2
sebigbos
Addict
sebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipsesebigbos can illuminate an eclipse
 
Posts: 297
Karma: 8366
Join Date: Nov 2011
Device: PB 903 pro; PB 622
Hi wonderose,

PB903:

1. kann ich nicht sagen....nur Text ist eher kein Problem...nur Bild auch nicht....ansonsten ist das Problem die Verschiedenheit von pdfs und da wird auch hier noch schwer gekämpft ...

2. forget it

3. siehe 2.

4. siehe 2.

5. Lexikons mehrsprachig...das ist ein gutes feature bei PB

6. USB, blootooth, Calibre, PC-Dateiverwaltung, alles kein Problem

7. virtuelle Tastatur läuft sehr gut, andere Sprach-Einstellungen gibts glaub ich auch, hab ich aber selber noch nicht probiert - deutsch mit öäü und so läuft.

Zusammenfass: Das Anzeigen von pdfs ist aufgrund der Größe des 903 schon ganz passabel, aber nicht wirklich gut. Vor allem die Einstellung der genauen Vergrößerung und der Ränder läßt schwer zu wünschen übrig.
Die Markierfunktion hab ich einmal getestet anhand einer relativ kleinen Datei....tut mir leid, aber die ganze Performance von dem feature ist ein Witz, ich habs dann ausgedruckt und zum Bleistift gegriffen...

s.
sebigbos is offline   Reply With Quote
 
Advertisement
Old 06-05-2012, 05:59 AM   #3
wonderose
Enthusiast
wonderose began at the beginning.
 
Posts: 30
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Location: Berlin, Germany
Device: Android Tablets
Vielen Dank, sebigbos!

Mit der Markierungsfunktion bei meinem Sony PRS 650 habe ich übrigens ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Hier läuft der Speicher jedes Mal bei genau 750 Markierungen über. Wird der Reader bereits ab der 300. oder 400. Markierung schon sehr langsam und behäbig, stürzt er schließlich bei der 751. Markierung endgültig ab und ist dann nur sehr schwer wieder zum Leben zu erwecken. Die Lösung besteht dann darin, den cache des Readers von Hand zu löschen und damit eben auch die eigenen Markierungen.
Zu allem Übel stürzt darüber hinaus die Software „Reader Library“ immer wieder einmal ab. Um sie dann erneut zum Laufen zu bringen, muss man (so kenne ich das) aber leider auf die bisherigen Einstellungen und die bereits synchronisierten Titel verzichten. Das Programm kann man also schon noch irgendwie von den Toten erwecken, doch ist es dann leider wieder ganz jungfräulich.

Alles in allem also nicht die besten Bedingungen für einigermaßen seriöses Arbeiten.

Aber vielleicht macht ja der Onyx M92 alles besser!?

Beste Grüße und nochmals vielen Dank
wonderose
wonderose is offline   Reply With Quote
Old 06-05-2012, 06:26 AM   #4
Hui Neng
Ebookreader
Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.Hui Neng turned on, tuned in, and dropped out.
 
Posts: 47
Karma: 35064
Join Date: May 2012
Device: Nook Simple Touch - Nook HD+
Quote:
Originally Posted by wonderose View Post
Aber vielleicht macht ja der Onyx M92 alles besser!?
Ein Tablet macht alles/vieles besser, eInk ist in diesem Bereich mehr oder weniger Wunschdenken.
Hui Neng is offline   Reply With Quote
Old 06-05-2012, 08:36 AM   #5
Montyp535
Zealot
Montyp535 began at the beginning.
 
Montyp535's Avatar
 
Posts: 141
Karma: 10
Join Date: Dec 2009
Location: MD
Device: (former) Ebookwise 1150, PB 302, (now) PB 612, PB Touch, HTC DesireS
wenn markierungen "in der pdf" an den rechner übertragen werden sollen, müsste der entsprechende Reader eine pdf-Bearbeitungssoftware beinhalten - also nicht nur einen adobe-reader sondern einen "richtigen" adobe... das ist selbst für den PC eine etwas vollere cd an installation...
Wenn man markierungen macht, wird eher ein Abbild der Seite erstellt und dann als solches mit den Marks / Notizen / Zeichnungen versehen und dann abgespeichert - das wird bei jedem Reader mit einer solchen Funktion so sein - eine Bearbeitung des PDF wird nirgendwo erfolgen - selbst bei Tablets dürfte das "sportlich" sein.

"Farben" auf eink kannst du (derzeit noch) vergessen - graustufen gäbe es - oder aber unterschiedliche marks - einmal als "Kringel" zeichnen, zum andern wie mit einem Farbedding "markieren" - diesen Unterschied kann man machen.
Für Android gibt es readerprogs, da kann man in 3 oder 4 Farben solche "Leuchtstiftmarkierungen" machen (HTC reader fällt mir da ein)

Reader sind eben keine PC's -
Montyp535 is offline   Reply With Quote
Old 06-05-2012, 01:01 PM   #6
wonderose
Enthusiast
wonderose began at the beginning.
 
Posts: 30
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Location: Berlin, Germany
Device: Android Tablets
Vielen Dank auch an Hui Neng und an Montyp535! Das ist alles sehr hilfreich!

Zusammenfassend, so würde ich sagen, gibt es also ein „Ja“ zu den verschiedenen Funktionen in den Fragen 3, 5, 6 und 7; dagegen ein eindeutiges „Nein“ mit Blick auf die Fragen 2 und 4. Und auch auf die Frage 1 scheint die Antwort eher „Nein“ zu sein. Wobei es dabei ja immer über die wohl besten Reader auf dem Markt geht.

Bezeichnenderweise wurde in den letzten Antworten auch schon der Weg angedeutet, den ich selbst vor einigen Monaten gegangen bin: ich habe mir ein Windows-Slate gekauft, das so performant ist, dass darauf selbst ein OCR-Programm sehr passabel läuft. Nur im Sommer, wenn ich lange Stunden draußen im Freien lesen will, ist dies halt leider keine Option. Und da, dachte ich mir, müssten nun doch inzwischen Reader auf dem Markt sein, die deutlich (!) mehr leisten als mein alter PRS-650. Aber auch wenn der Pocketbook und der Onyx schon etwas besser und auch größer sind, in Sachen PDF würde ich mir da noch einfach mehr wünschen…

Und gerne nochmal: vielen Dank für die Antworten!
wonderose
wonderose is offline   Reply With Quote
Old 06-05-2012, 04:23 PM   #7
SkyDream
Wizard
SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.
 
Posts: 1,378
Karma: 9400
Join Date: Sep 2009
Location: Europe
Device: PRS-650, iPod touch 4G, iPad 3
Sorry,
aber da hilft nur ein Tablet auch wenn es kein eInk hat. Nach längerer Zeit bin ich zu dieser Erkenntnis gelangt, habe mir dann ein Tablet zugelegt und es bis heute nicht bereut. Die App GoodReader erfüllt die meisten deiner Wünsche...
SkyDream is offline   Reply With Quote
Old 06-05-2012, 05:13 PM   #8
wonderose
Enthusiast
wonderose began at the beginning.
 
Posts: 30
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Location: Berlin, Germany
Device: Android Tablets
Noch zwei Links zum Thema, und zwar von "mobileread", wenn auch von dessen englischer Version:

http://www.mobileread.com/forums/sho...d.php?t=170862
http://www.mobileread.com/forums/sho...157607&page=12

Last edited by wonderose; 06-06-2012 at 06:48 AM.
wonderose is offline   Reply With Quote
Old 06-23-2012, 06:10 AM   #9
Moredread
Addict
Moredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-books
 
Posts: 201
Karma: 754
Join Date: Nov 2009
Device: Pocketbook 360
Quote:
Originally Posted by Montyp535 View Post
wenn markierungen "in der pdf" an den rechner übertragen werden sollen, müsste der entsprechende Reader eine pdf-Bearbeitungssoftware beinhalten - also nicht nur einen adobe-reader sondern einen "richtigen" adobe... das ist selbst für den PC eine etwas vollere cd an installation...
Das stimmt nicht. Es ist eigentlich keine allzugroße Sache, die Markierfunktionen in ein Pocketbook zu übertragen. Ein User hatte im englischen Unterforum mal was dazu programmiert - er meinte es wäre kinderleicht, das ganze in PDFs reinzuspeichern. Adobe hatte dazu eigens eine Funktion vorgesehen. Ist schwer zu sagen, ob es Faulheit oder Unfähigkeit ist, die verhindert, das Hersteller das integrieren... möglicherweise ist es auch eine unsägliche Lizenzfrage. Es ist auf jeden Fall machbar, und das vergleichsweise schnell - vorausgesetzt, der Programmierer weiß, was er tut.

Persönlich finde ich es sehr schade, dass das nicht längst integriert ist. Welchen Sinn hat ein DIN / A4 Reader mit Stift, wenn man nicht sinnvoll markieren kann? Pocketbook könnte sich damit prima von der Konkurrenz absetzen. Im Augenblick sage ich jedem, der als Student oder im wissenschaftlichen Bereich tätig ist und diese Funktionen benötigt, er solle sich keinen Reaer kaufen.
Moredread is offline   Reply With Quote
Old 07-02-2012, 02:06 PM   #10
Booxtor
Booxtor
Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.Booxtor juggles neatly with hedgehogs.
 
Booxtor's Avatar
 
Posts: 897
Karma: 69628
Join Date: Jun 2011
Location: Germany
Device: a lot of..
Hi,

Ich spreche für Onyx Boox M92, da ich mittlerweile fast ausschließlich mit dem Gerät arbeite..

1. Sollte man ausprobieren. Grundsätzlich Texte lieber als reine Texte und nicht als BIldtexte mit einem Textlayer übertragen.
2. Realisiert
3. Durch verschiedene Linienstärken für Scribble in Texten funktioniert bereits und verschiedene Farben für handschriftliche Notizen werden in einer der nächsten Updates realisiert.
4. Soweit ich weiss - es geht.
5. Man kann freie Stardict Wörterbücher problemlos installieren und je nach Leseprogramm benutzen.
6. Problemlos (USB oder sogar via WiFi, benötigt allerdings etwas mehr KnowHow)
7. Problemlos.
Booxtor is offline   Reply With Quote
Old 07-03-2012, 10:38 AM   #11
wonderose
Enthusiast
wonderose began at the beginning.
 
Posts: 30
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Location: Berlin, Germany
Device: Android Tablets
Hi Booxtor,

wenn ich das lese, was Du geschrieben hast, dann muss ich tatsächlich glauben, dass der Onyx Boox M92 alles besser macht – und er eine gute Alternative zum Tablet wäre. Das wäre eine wirklich sehr gute Nachricht!


Die Punkte, wo das Pocketbook 903 (912?) offenbar Problem hat, waren ja:

1) Anzeige von mit OCR bearbeiteten PDF-Dateien, dabei Bild oben und Text unten;
2) Speichern einer PDF mit den Markierungen des Readers;
4) Weiterbearbeitung dieser mit dem Reader gelesenen und markierten PDF in einem Windows-Program wie PDF-XChange oder Acrobat X.

Du sagst jetzt, dass der neue Onyx das alles kann. Doch würde ich gern noch einmal nachfragen. Kann denn der Onyx auch eine PDF-Datei lesen, die aus Bild (oben) und Text (unten) besteht? Und vor allem: was bedeutet es, wenn Du zu 2) schreibst, dass diese Funktion „realisiert“ sei. Heißt das, dass sie eben durch ein neues Update hinzugekommen ist? Und wie macht der Onyx das mit dem Abspeichern? Verwendet er dafür die Software von Adobe?

In jedem Fall: vielen Dank für die Antworten!
wonderose
wonderose is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Grafiken mit Text oder kompatilbilität von fbreader beluavracus Software 3 10-13-2010 03:41 AM
Acer springt mit 6-Zoll Reader auf den Zug. Libri!-Anbindung? beachwanderer Deutsches Forum 3 05-27-2010 07:24 PM
PDF-Dateien auf dem PocketBook Ulli PocketBook 10 02-27-2010 04:34 PM
CHM-Dateien auf Pocketbook Achim PocketBook 2 02-25-2010 02:43 PM
PDF Anzeige von eBook Readern Josch91 Erste Hilfe 8 04-18-2009 05:02 PM


All times are GMT -4. The time now is 05:15 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.