Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > E-Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 10-12-2010, 10:27 AM   #1
webmantz
Junior Member
webmantz began at the beginning.
 
Posts: 2
Karma: 10
Join Date: Oct 2010
Device: HTC Desire
Smile Erstes eigenes E-Book

Moin zusammen,

zunächst möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße André, bin 46 und hatte bisher nur recht wenig mit E-Books zu tun. Mit PCs im allgemeinen kenne ich mich recht gut aus, auch mit der Erstellung von Webseiten. HTML, PHP, CSS - alles keine Fremdworte für mich. Auch der Umgang mit Office-, Grafik- und einigen anderen Programmen ist mir nicht fremd. Sollte als Voraussetzung reichen, mal ein erstes E-Book zu produzieren; denke ich in meinem jugendlichen Leichtsinn.

Ein guter Freund von mir hat gerade seinen ersten Roman fertiggestellt. Die erste Auflage ist gedruckt, der Verkauf beginnt nächste Woche, nachdem diesen Samstag die Premiere stattfinden wird. Verlegt wird das Buch in einem eigens dafür gegründeten Verlag. Vorteil: sämtliche Rechte bleiben in einer Hand.

Neben dem Verkauf des gedruckten Buches soll auch ein E-Book angeboten werden. Aufgrund meiner Vorkenntnisse im EDV-Bereich habe ich mich also angeboten, mich um die Erstellung des E-Books zu kümmern.

Die Ausgangslage ist also folgende:
  • Den Text, der ursprünglich als Word-Datei an die Druckerei ging, bekam ich nach letzten Korrekturen als PDF-Datei zurück.
    Mittlerweile habe ich in wieder als Word-Datei vorliegen, nachdem ich eine Menge Arbeit damit hatte, Trennzeichen zu entfernen, Absätze wieder herzustellen und unnötige Zeilenumbrüche zu eliminieren.
  • Das Cover-Bild liegt in hoher Auflösung als Rasterbild vor
  • Ein weiteres Bild, welches im Buch eine Doppelseite belegt, liegt ebenfalls in hoher Auflösung als Rasterbild vor
  • Im Buch verwendete Schriften liegen leider nicht vor, könnte ich ggf. von der Druckerei bekommen.
An einer älteren Version des Manuskripts hatte ich schon mal eine Konvertierung in ein E-Book-Format versucht. Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:
  1. Den Text habe ich direkt in Word als HTML gespeichert.
  2. Die HTML-Datei habe ich in mühevoller Handarbeit bereinigt. Sämtliche von Word vorgenommene Formate entfernt.Alle Kapitelüberschriften auf Hx-Tags gesetzt, Absätze als P, einzelne Passagen kursiv (<I>) gesetzt usw.
  3. Die HTML-Datei habe ich in Calibre importiert und die Metainformationen sowie das Cover hinzugefügt.
  4. Aus Calibre habe ich das Buch dann als EPUB gespeichert.
Soweit die grobe Vorgehensweise, mit dessen Ergebnis ich auch soweit zufrieden bin. In den nächsten Tagen werde ich auch mal eine Beispiel-Datei hochladen, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

Nun geht es an die Erstellung des finalen E-Books, und da möchte ich natürlich alles richtig machen. Vieles habe ich bereits hier im Forum gelesen, trotzdem sind noch eine ganze Reihe von Fragen geblieben. Ich fange einfach mal mit den ersten Fragen an, weitere werden sicher noch folgen.
Ich bitte um etwas Nachsicht, wenn die Fragen scheinbar wild durcheinander kommen. Ich schreibe einfach in der Reihenfolge, wie sie mir in den Sinn kommen.
  1. Welches Format für das Cover-Bild?
    Gelesen habe ich, daß das Cover als SVG-Datei in das E-Book eingebunden werden soll. Mir widerstrebt es allerdings, eine Rastergrafik in einem Vektorformat zu speichern.
    Welche Formate werden denn von den Lesegeräten unterstützt? Kann ich das Cover auch als JPG oder PNG einbinden und ergeben sich daraus vielleicht irgendwelche Nachteile?
  2. Größe des Cover-Bildes?
    Wie gesagt, mir liegt das Cover in sehr hoher Auflösung vor. Wie groß sollte es in das E-Book eingebunden werden? Reichen 800x600, oder sollte es größer sein?
  3. Schriftarten einbinden
    Zumindest für die Kapitelüberschriften würde ich gerne eine etwas ausgefallenere Schrift verwenden (die auch im gedruckten Buch verwendet wurde). In welchem Format brauche ich die Schrift, und wie kann ich sie in das E-Book einbinden? Spricht irgendewas dagegen, oder können die Lesegeräte eingebundene Schriften vielleicht überhaupt nicht darstellen?
  4. Welche Formate?
    Leider habe ich selbst keinen E-Book-Reader. Ich kann E-Books zur Zeit also nur auf dem PC (FB-Reader oder Adobe Digital Editions) oder auf dem Anbroid-Smartphone (FB-Reader od. Aldiko Book Reader) lesen. Dabei ist mir aufgefallen, daß nicht überall jedes Format erkannt wird. So schaffe ich es z.B. nicht, einen Absatz so zu formattieren, daß er auf dem Smartphone zentriert angezeigt wird. Der Absatz ist immer linksbündig. Auf dem PC wird er allerdings zentriert angezeigt.
    Die Frage ist also, gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Formate (HTML oder CSS) grundsätzlich auf allen (oder zumindest den meisten) E-Book-Lesern, egal ob Hard- oder Software, funktionieren?
  5. Abstände
    Wie sollen Abstände definiert werden? Zeilenabstände werde ich per CSS in der Einheit em definieren. Bei den Seitenrändern bin ich mir noch nicht sicher. Sollten die besser in pt oder als feste Breite in px angegeben werden? Und welche Mindestränder sollten auf jeden Fall definiert werden, damit es auf allen Geräten gut angezeigt wird, ohne Überlappung mit irgendwelchen Seitenzahlen etc.?
  6. Bilder im Buch
    Das Buch hat in der Mitte eine doppelseitig gedruckte Karte. Wie soll ich die am besten in das E-Book einbinden? Als eigenes Kapitel am Ende des Buches? In welchem Format? In welcher Größe? etc.
  7. Dateiformat
    Auf jeden Fall wird es das E-Book im EPUB-Format geben. Ist es sinnvoll, es bei diesem Format zu belassen, oder gibt es zuviele Lesegeräte, die damit nicht umgehen können? Welche anderen Format sollte man möglichst auch anbieten?
  8. Wo verkaufen?
    Wo verkauft ein kleiner neuer Verlag am besten seine E-Books? Ich hatte da an Libreka gedacht, aber alleine schon das Studium der Verträge für Verlage setzt ja einen Hochschulabschluß voraus. Ein solches Durcheinander, ich weiß kaum, wo ich anfangen soll.
    Gibt es andere Plattformen, die man ins Auge fassen könnte?
  9. Inhaltsverzeichnis
    Sowohl auf meinem PC als auch auf dem Smartphone hat das von mir erstellte Test-E-Book ein automatisch generiertes Inhaltsverzeichnis. Ist es notwendig und/oder sinnvoll, trotzdem noch ein Inhaltsverzeichnis direkt in den Text zu schreiben? Oder wird das automatische Inhaltsverzeichnis von allen Readern unterstützt, weshalb man auf ein Verzeichnis innerhalb des Textes verzichten kann?
Hui, das war schon eine ganze Menge, aber sicher noch nicht alle Fragen. Wie schon gesagt, werde ich in den nächsten Tagen noch mal ein Beispiel hochladen.

Ach ja, noch etwas zum Buch selbst. Es handelt sich um einen Fantasyroman, den ersten aus einer Reihe von fünf Bänden. Er trägt den Titel "Eins von Fynf - Mitte".
Mehr Infos darüber und auch Hör- und Leseproben gibt es auf dem Blog der Autoren, den ich nebenbei auch noch betreue: http://blog.vonfynf.de

Ich freue mich schon auf eine angeregte Diskussion und sage schon mal Danke für eure Hilfe.

Gruß, André

P.S.: wie kann man hier im Forum eigentlich eine persönliche Signatur erstellen? Bin ich nur zu blöd, die entsprechenden Einstellungen zu finden?

------------------
guckst Du hier: http://www.w44.de
webmantz is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2010, 02:42 PM   #2
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Oha ... na, dann mal los.

1) Sinnvollerweise sollte die Grafik eben nicht als SVG eingebunden werden, da damit verschiedene Geräte ihre Probleme haben. Dazu gibt es auch eine Checkbox in calibre in den Optionen. Anhaken! Nimm eine einfache JPG- oder PNG-Datei, in Farbe (ich halte SW-Grafiken einfach nicht für zweckmäßig).

2) Auflösung ist fast egal; 72, 96 oder sogar 300 dpi. Das wirkt sich von der Größe her kaum aus. Abmessung 800x600; das ist die Standardgröße der meisten aktuellen Geräte.

3) Ja, Fonts lassen sich einbetten. Nur leider kann das nicht jedes Gerät/jede Lesesoftware interpretieren. Beschränke dich (ich hoffe, du bist kein Typografie-Enthusiast) auf die Standardschriften.

4) Nein, diese Übersicht gibt es nicht. Das ist ganz hartes (und entnervendes) Learning by doing. Auf der (halbwegs) sicheren Seite bist du, wenn du dir merkst: Normaler Text wird linksbündig oder in Blocksatz dargestellt, Überschriften zentriert. Wir sind in ePub Jahr 2; es hakt noch hier und da ...

5) Ich mache das über line-height in Prozent, sollte aber auch mit em gehen. Die Seitenränder legst du am besten über calibre fest. Wichtig ist ein Mindestabstand von 10 pt links; das reicht, um Seitenzahlen noch Spielraum zu bieten. Mit 15 pt bist du auf der sicheren Seite, aber dann merkt man den Rand auch.

6) Ganz simpel als Grafik mit einem page-break davor und danach. Dann wird sie auf eine Seite gesetzt. Nur, - learning by doing ... - das Bild muss dann kleiner sein als 800x600, um nicht über den Seitenrand zu laufen. Hängt aber auch wieder - du ahnst es - vom Reader ab. Mein Erfahrungswert ist hier, dass 750x530 eine gute Größe ist. Format JPG oder PNG.

7) Mit ePub deckst du den größten Teil des deutschen Markts aktueller Lesegeräte ab. Für Windows Smartphones und Pocket PCs/PDAs bietet sich noch MOBI/PRC an. Das kannst du entweder direkt in calibre aus der ePub-Vorlage konvertieren lassen, oder du nutzt den kostenlosen Mobipocket Creator und nimmst als Vorlage die HTML-Datei.
Vorteil von PRC ist, dass es sich wiederum auch auf dem Kindle lesen lässt. Aber nur, wenn es ohne irgendein DRM erstellt wird!

8) Dafür werde ich jetzt nicht bezahlt: Als Einstieg ist www.beam-ebooks.de einfach am geeignetsten. ciando will Verlage mit einer gewissen Größe haben, oder sie verlangen für die Konvertierung eine dreistellige Gebühr. Libri und Thalia sind für einen Kleinverlag zu groß.
Zu überlegen wäre vielleicht auch das eBook als App. Verursacht natürlich Folgekosten.

9) Du kannst dein Inhaltsverzeichnis entweder automatisch über die Formatierungen in calibre erstellen oder eine Datei mit dem Inhaltsverzeichnis ansteuern lassen. Ein Inhaltsverzeichnis innerhalb der HTML-Datei mit Links zu Textmarken z.B. kannst du dir sparen.

So, dafür bekomme ich jetzt erst mal 'nen Keks. Das sind nicht die einzig möglichen Antworten, aber sie sollten dir denke ich mal einen guten Einblick bieten. Nachfragen erlaubt.

Und willkommen bei MR!

Zum P.S.: http://www.mobileread.com/forums/pro...=editsignature bzw. oben links über User CP, und dann "Edit Signature".

Last edited by K-Thom; 10-12-2010 at 02:51 PM.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2010, 05:46 PM   #3
webmantz
Junior Member
webmantz began at the beginning.
 
Posts: 2
Karma: 10
Join Date: Oct 2010
Device: HTC Desire
Hallo K-Thom,

wow, das waren ja schon mal eine Menge nützlicher Antworten. Danke für die Mühe.

Ich habe jetzt mal aus ein paar Kapiteln des Buches ein Beispiel-E-Book geschustert und hier angehängt. Wäre schön, wenn sich das möglichst viele von euch auf möglichst vielen Readern mal anschauen und mir sagen, was noch verbessert werden kann.

Das Beispiel-E-Book enthält so ziemlich alles, was das spätere fertige Buch auch enthalten wird:
  1. Ein Coverbild, eingebunden als JPG-Datei in der Größe 600x800
  2. Eine TOC, die zu jedem Kapitel führt und ebenso zum Impressum, zur Danksagung und zur Karte (siehe Punkt 3)
  3. eine Karte, als JPG eingebunden, Größe 590x776. Sie ist als einzelne Seite definiert.
  4. Verschiedene Sonderzeichen inkl. Umlaute, einfache und doppelte Anführungszeichen, Auslassungspunkte.
  5. Alle Absätze, ausgenommen des jeweils ersten eines jeden Kapitels, beginnen mit einer um 0.8em eingerückten ersten Zeile
  6. Zwischen den Absätzen ist ein Abstand von 1.0em
  7. Gedichte, mehrzeilig und zentriert gesetzt (z.B. am Ende von Kapitel "Rätselraten" und am Anfang von Kapitel "Wolfsschanze")
  8. Querverweise (4 Stück, am Ende von Kapitel "Der Besuch" und am Anfang von Kaitel "Rätselraten"), die auf die Anhänge verweisen (Kapitel Anhänge jeweils nur Überschrift, kein Text)
  9. Eine Endnote am Ende (vor den Anhängen). Habe eben erst gemerkt, das der entsprechende Verweis auf die Fußnote gar nicht da ist, der sollte aber genauso funktionieren wie die anderen Querverweise
Ich hoffe, daß das E-Book auf allen gängigen Readern gut zu lesen ist und einwandfrei funktioniert. Im ADE und im FBReader auf dem PC ist alles OK, auf meinem Android-Smartphone leider nicht. FBReader hat damit größere Probleme, nicht mal die TOC funktioniert, auch die Zentrierungen der Gedichte nicht.

Gruß, André

P.S.: noch mal zur Signatur: einen solchen Menüpunkt finde ich bei mir nicht. Kann es sein, daß man erst eine gewisse Anzahl an Posts geschrieben haben muß, ehe man sich eine Signatur erstellen darf?

------------------
guckst Du hier: http://www.w44.de
Attached Files
File Type: epub Eins von Fynf - Mitte.epub (273.6 KB, 139 views)
webmantz is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2010, 06:26 PM   #4
Logseman
じゃんぬねっ
Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.Logseman ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Logseman's Avatar
 
Posts: 1,939
Karma: 1027561
Join Date: Feb 2010
Location: Tenerife
Device: bq Cervantes Touch Light
Quote:
P.S.: noch mal zur Signatur: einen solchen Menüpunkt finde ich bei mir nicht. Kann es sein, daß man erst eine gewisse Anzahl an Posts geschrieben haben muß, ehe man sich eine Signatur erstellen darf?
Issja der Fall. Es sind 10 Nachrichten, wenn ich mich nicht irre.
Logseman is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2010, 06:32 PM   #5
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
In Stanza fürs iPhone sieht es folgendermaßen aus: Cover und ToC werden angezeigt, dafür der Inhalt nicht. Auch nicht, wenn ich die Kapitel über das ToC direkt ansteuere.

Ich hab's gerade im Sigil-Editor aufgerufen. Die Datei macht einen sauberen Eindruck, aber möglicherweise kann der Fehler unter der Oberfläche schlummern.

Prüft mal nach, ob

Quote:
<?xml version="1.0"?>
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN"
"http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-strict.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
in der Datei wirklich völlig valide ist.

Ist das ToC eine externe Datei? Dann kann der Fehler vielleicht auch hier liegen.

Last edited by K-Thom; 10-12-2010 at 06:38 PM.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 10-13-2010, 01:13 AM   #6
beluavracus
Enthusiast
beluavracus began at the beginning.
 
beluavracus's Avatar
 
Posts: 45
Karma: 10
Join Date: Sep 2009
Device: PB302
Servus,

hol dir mal den epubcheck von adobe, ist kostenlos und wie ich selbst leidvoll festsellen musste, ziemlich hilfreich.

Du bekommst ihn hier http://code.google.com/p/epubcheck/

Ein eigener reader zum testen ist sicherlich auch hilfreich.
Ich hatte gerade selbst das Problem dass auf allen PC und Linux editoren und Programmen mein ebook richtig dargestellt wurde, nur im fbreader auf einem bookreader nicht.

Bei deinem ebook kommt:

java -jar epubcheck-1.0.5.jar "Eins von Fynf - Mitte.epub"
Epubcheck Version 1.0.5

ERROR: Eins von Fynf - Mitte.epub/OEBPS/content.opf(13): unfinished element
ERROR: Eins von Fynf - Mitte.epub/OEBPS/Text/Eins von Fynf - Mitte_split_009.htm(18): attribute "border" not allowed at this point; ignored
ERROR: Eins von Fynf - Mitte.epub/OEBPS/Text/Eins von Fynf - Mitte_split_004.htm(67): '_ednref1': fragment identifier is not defined in 'OEBPS/Text/Eins von Fynf - Mitte_split_000.htm'

Check finished with warnings or errors!

Viele Grüße
Robert
beluavracus is offline   Reply With Quote
Old 10-13-2010, 05:32 AM   #7
:D ominik
Groupie
:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.:D ominik has a complete set of Star Wars action figures.
 
Posts: 186
Karma: 330
Join Date: Dec 2009
Device: nook
Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
3) Ja, Fonts lassen sich einbetten. Nur leider kann das nicht jedes Gerät/jede Lesesoftware interpretieren. Beschränke dich (ich hoffe, du bist kein Typografie-Enthusiast) auf die Standardschriften.
Ergänzend möchte ich noch anmerken: 99,9% aller Schriften sind nur für den Druck optimiert, es gibt nur ganz wenige Schriften, die auch oder sogar speziell für die Bildschirmdarstellung optimiert sind. Das Schriftbild der meisten Schriften ist daher in Fließtext-Größe auf Bildschirmen (so auch auf dem Reader) nur bescheiden.

Speziell bei eInk kommt noch dazu, dass die Strichstärke der Schrift großen Einfluss auf den Kontrast hat. Die Hersteller haben die Geräte deshalb nicht nur mit Schriften ausgestattet, die eine gute Bildschirmdarstellung gewährleisten sondern überdies auch über eine großzügige Strickstärke verfügen. Beim Kindle3 und insbesondere auch den neuen Sony-Readern scheinen die Hersteller hier nochmal deutlich nachgelegt zu haben, denn die Schriften der Geräte sind jetzt sichtbar fetter, was zu einem stärkeren Kontrast führt (zusätzlich zum schwärzeren Schwarz der Pearl-Displays).

Die Hersteller haben nicht Millionen in die Entwicklung der Reader investiert, um dann eine Schrift zu verwenden, die ein ungenügendes Schriftbild im Fließtext gewährleistet. Man kann also davon ausgehen, dass die im Gerät vorhandenen Schriften mit Bedacht gewählt wurden. Die Wahrscheinlichkeit, dass die in ein Epub eingebundene Schrift, die nach ganz anderen Kriterien gewählt wurde (z. B. Übereinstimmung zur Printversion und rechtliche Aspekte, siehe nächsten Absatz), ein besseres oder wenigstens gleichwertiges Fließtext-Schriftbild bietet, ist verschwindend gering.

Des weiteren darf nicht vergessen werden, dass die meisten Schriften nicht kostenlos/lizenzfrei sind. Das Einbinden in ein Epub oder eine Webseite ist nur zulässig, wenn die Schrift hierfür speziell lizenziert wird. Das ist astronomisch teuer und richtet sich nach der Anzahl der verbreiteten Epubs bzw. Anzahl der Besucher bei einer Website. Anders als bei PDFs wird die Schrift nämlich als vollständige Schriftendatei bereitgestellt, weshalb es nicht genügt, wenn der Ersteller eine Lizenz für die Schrift hat.

Praktisch können deshalb nur freie Schriften eingebunden werden, wie z. B. die Bitstream Vera. Über den Sinn kann man allerdings streiten, denn diese Schrift hat eine geringere Strichstärke als die auf vielen Geräten vorhandene Helvetica und sieht somit kontrastärmer aus. Zudem werden die meisten Nutzer keinen Unterschied zur Helvetica feststellen können. Typographisch geübte Augen werden die Unterschiede zwar sofort sehen, würden aber höchstwahrscheinlich die Helvetica bevorzugen.

Die in der Printversion verwendeten Schriften sind so gut wie nie freie Schriften, wenn das Buch professionell gesetzt wurde (gibt ja auch ein paar Autoren, die machen das selbst, teilweise sogar mit Word...). Deshalb entfällt schon der Aspekt, die gleiche Schrift wie in der gedruckten Version nutzen zu wollen.

Wenn man die eingebundenen Schriften nur für Überschriften verwenden möchte und deren Schriftgröße deutlich größer als die von (normalgroßem) Fließtext ist, entfallen die Nachteile hinsichtlich Bildschirmdarstellung und Kontrast. Bleiben nur noch die rechtlichen Aspekte.
:D ominik is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2011, 07:30 AM   #8
chr78
Junior Member
chr78 began at the beginning.
 
Posts: 1
Karma: 10
Join Date: Oct 2011
Device: none
hallo, danke für alle informationen !
ich möchte mit hilfe des mobipocket creators eine prc-datei aus einer word dok-schaffen. in dem word-dokument ist eine grafik in gif format, die ich bei mobipocket zusätzlich zur word-datei hinzuaddiere. dann gebe ich den befehlt, die prc zu erstellen, aber leider ist die gif darin nicht zu sehen... wer weiß, wie ich mit gifs in word-dokumenten bei mobipocket umgehe? danke!!
chr78 is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2011, 07:45 AM   #9
Billi
Wizard
Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.Billi ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Billi's Avatar
 
Posts: 3,047
Karma: 12777891
Join Date: Jun 2009
Location: Berlin
Device: Cybook, iRex, PB, Onyx
hallo chr78, herzlich willkommen bei uns im Forum!

Möglicherweise musst Du die gif-Datei noch von Hand in das Verzeichnis kopieren, dass der Mobipocket Creator automatisch zur Erstellung Deiner prc-Datei angelegt hat.
Billi is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2011, 08:04 AM   #10
beachwanderer
Haiku-Hasardeur (c)K-Thom
beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
beachwanderer's Avatar
 
Posts: 1,644
Karma: 3089938
Join Date: Nov 2007
Location: Northern Germany
Device: enTourage eDGe, PB 360 plus, a number of Palm OS devices
@all Wow. Für solche threads liebe ich MR.
beachwanderer is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2011, 08:08 PM   #11
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Quote:
Originally Posted by chr78 View Post
hallo, danke für alle informationen !
ich möchte mit hilfe des mobipocket creators eine prc-datei aus einer word dok-schaffen. in dem word-dokument ist eine grafik in gif format, die ich bei mobipocket zusätzlich zur word-datei hinzuaddiere. dann gebe ich den befehlt, die prc zu erstellen, aber leider ist die gif darin nicht zu sehen... wer weiß, wie ich mit gifs in word-dokumenten bei mobipocket umgehe? danke!!
Bilddateien, die eingebettet sind, musst du noch einmal extra in den eBook-Ordner kopieren! Sie werden nicht übernommen!
Den Ordner findest du unter Windows XP in "Eigene Dateien > My Publications > [mein eBook]".

Das machst du, nachdem du begonnen hast, das eBook im Creator anzulegen, aber noch bevor du auf "Build" drückst, um das eBook erstellen zu lassen. Ich mache das immer als vorletzten Schritt vor "Build".

Dann sollte es gehen.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Erstes Akku laden der PB jeaxja PocketBook 2 07-21-2010 08:22 AM
Ich lese mein erstes Ebook! der-Matt Lounge 9 02-14-2010 12:45 PM
Erstes Hallo aus Norddeutschland Mala Introduce Yourself 8 12-08-2009 04:53 AM
Erstes E-Book - mit Bitte um Begutachtung cubisticus Erste Hilfe 7 05-25-2009 11:39 AM
Erstes eBook, DRM? Targor E-Books 2 05-15-2009 08:13 AM


All times are GMT -4. The time now is 08:30 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.