Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > PocketBook

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 08-20-2011, 06:45 AM   #1
Siedler
Member
Siedler began at the beginning.
 
Posts: 11
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Device: none
Schwacher Kontrast bei einigen PDFs

Hallo,

ich habe nun meinen PB902 erhalten, bin aber noch am überlegen, ob ich ihn ggf. wieder zurückschicken soll. Der Hauptgrund ist, dass einige PDFs mit sehr schlechtem Kontrast daherkommen, d.h. die Schrift ist dünn und wird dazu auf dem PB auch noch gräulich dargestellt. Das betrifft wohl insbesondere die Latex-Standardschrift wie sie in vielen Skripten verwendet wird, die ich nunmal hauptsächlich mit dem PB lesen wollte. Da ich auch einen Kindle 3 zum Vergleich habe, habe ich hier mal ein Foto mit einer solchen PDF gemacht, wo man deutlich den Unterschied sieht:

http://imageshack.us/f/641/20110820120308357.jpg/

Und hier ist auch mal eine solche Beispiel-PDF: http://www.minet.uni-jena.de/algebra...2-Green-07.pdf

Man kann es zwar durchaus auf dem PB902 lesen, aber es ist mehr als anstrengend und macht keinen wirklichen Spaß. Besonders wenn man viele Zeichen mit dünnen Linien hat, z.B. griechische Buchstaben wie phi oder Punkte über Buchstaben, wird es teilweise schwierig, das ganze noch von einem Staubkorn zu unterscheiden.

Mit dem Kontrast als solchen des Displays bin ich aber recht zufrieden, wenn man etwa Epubs liest und der Unterschied zum Kindle 3 mit Pearl-Display ist zwar sicherlich erkennbar in Form eines stärkeren Schwarztons, aber nicht wirklich gravierend.

Das Problem scheint wohl eher zu sein, dass die Buchstaben fetter und dunkler (im Rahmen des Displays) dargestellt werden müssten. Dazu gibt es ja im Kindle auch eine entsprechende Option "Kontrast erhöhen", die man aber hier leider vergeblich sucht.

Außerdem fällt mir auf, dass das Umblättern bei PDFs recht lange dauert, immer so 3-4 Sekunden, beim Kindle 3 passiert das quasi sofort. Dazu fehlt zumindest noch eine Tastenbelegung "5 Seiten vor/zurück" statt 10 Seiten. Wenn man nämlich im Skript liest und 6 Seiten vorher nochmal eine Definition nachlesen muss, nervt das gewaltig, erst ewig zurückzublättern.

Der RSS-Reader ist ja auch eher ein schlechter Witz, wieso öffnen sich die Nachrichtenlinks nicht im Browser, sondern wieder im Reader selber, wo dann nur Unsinn dabei herauskommt? Auch die Steuerung im Browser scheint sehr unausgegoren, das macht selbst auf dem kleinen Kindle 3 mehr Spaß, da sich dort der Cursor immer automatisch auf die Links ausrichtet. Hier muss man erstmal "zielen", was recht schwierig ist, da der Cursor immer "beschleunigt" und auch immer relativ spät neugezeichnet wird (das geht im Snake-Spiel komischerweise besser... )
Siedler is offline   Reply With Quote
Old 08-20-2011, 12:36 PM   #2
Dolansky
Groupie
Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.
 
Posts: 196
Karma: 14644
Join Date: Nov 2010
Device: HannsPad.10'.&.IQ(Farbinhalte), PB903,M92(Fachbuch), Kindle3
Ich habe ebenfalls zusätzlich den Kindle3 als Vergleich.
Die Pearl-e-ink Eigenschaft den Kontrast bei blassen PDF anzupassen, ist schon hilfreich.
Dennoch deine PDF sieht zwar im PB internen PDF-Viewer ziemlich blass aus, mit dem internen Adobe Viewer ist die PDF lesbar- im Hochformat mit z.B 140% Zoom, im Querformat ist sie mit dem Adobe Viewer im Original 100% lesbar - ab 105% entsprechend noch besser. Bei blassen PDF ist eigentlich meistens das Querformat vorzuziehen - eine Kontrast-Verstärkung, wie in den Pearl-e-ink Displays wäre schon Klasse, jedoch in vizplex-e-ink-Displays nicht eingebaut - ich bin mir nicht sicher, ob es mit entsprechenden Funktionen in der Firmware kompensiert werden könnte.
Dolansky is offline   Reply With Quote
Old 08-21-2011, 04:21 PM   #3
Dolansky
Groupie
Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.Dolansky is less competitive than you.
 
Posts: 196
Karma: 14644
Join Date: Nov 2010
Device: HannsPad.10'.&.IQ(Farbinhalte), PB903,M92(Fachbuch), Kindle3
In meinem PB903 ist die firmware 2.1.0 alpha installiert.

umblättern:
In meinem PB903 benötigt deine PDF(Querformat im Adobe Viewerr) 1 - 1,4 Sekunden zum umblättern mit Modus: vollständiger Seitenupdate: nach 10 Seiten.

Last edited by Dolansky; 08-21-2011 at 05:20 PM.
Dolansky is offline   Reply With Quote
Old 08-23-2011, 03:09 AM   #4
Siedler
Member
Siedler began at the beginning.
 
Posts: 11
Karma: 10
Join Date: Apr 2011
Device: none
Quote:
Originally Posted by Dolansky View Post
Dennoch deine PDF sieht zwar im PB internen PDF-Viewer ziemlich blass aus, mit dem internen Adobe Viewer ist die PDF lesbar- im Hochformat mit z.B 140% Zoom, im Querformat ist sie mit dem Adobe Viewer im Original 100% lesbar - ab 105% entsprechend noch besser. Bei blassen PDF ist eigentlich meistens das Querformat vorzuziehen
Naja, ich habe mir ja aber einen solchen Reader gekauft, damit ich gerade kein Querformat benötige (sonst könnte ich auch gleich den Kindle nehmen, da kann ich auch wunderbar im Querformat lesen) und der Text ist ja auch groß genug bzw. ist auch selbst bei größeren Stufen bzw. Querformat zwar groß, aber dennoch sehr dünn, d.h. es wird durch Vergrößern nicht wesentlich besser.

Quote:
- eine Kontrast-Verstärkung, wie in den Pearl-e-ink Displays wäre schon Klasse, jedoch in vizplex-e-ink-Displays nicht eingebaut - ich bin mir nicht sicher, ob es mit entsprechenden Funktionen in der Firmware kompensiert werden könnte.
Das ist ein Feature des Displays? Ich hätte gedacht, dass das einfach per Software gemacht wird nach einem einfachen Algorithmus a la:

"wenn Pixel an (x,y) gräulich, dann mache ihn und die umliegenden schwärzer"

Heißt das auch, dass andere Pearl-Reader wie der Onyx Boox das unterstützen (dazu habe ich noch nichts gelesen)? Liegen denn die Quelltexte für den pdfviewer usw. offen? Evtl könnte man ja das einfach mal testweise probieren.

Quote:
In meinem PB903 ist die firmware 2.1.0 alpha installiert.

umblättern:
In meinem PB903 benötigt deine PDF(Querformat im Adobe Viewerr) 1 - 1,4 Sekunden zum umblättern mit Modus: vollständiger Seitenupdate: nach 10 Seiten.
Ja, das ist bei mir mit der aktuellen "stabilen" Firmware auch so, allerdings scheint diese vollständige-Seitenupdate-Einstellung irgendwie keinen Effekt auf den pdfviewer zu haben. Der Adobe-Viewer ist leider für meine Dokumente, z.B. auch das obige, völlig ungeeignet, da er sehr "suboptimal" zoomt, d.h. er bekommt bei 130%, wo es lesbar ist, keine vollständige Seite aufs Blatt, wohingegen der pdfviewer genau in das Dokument reinzoomt und die weißen Ränder abschneidet (weiß nicht, ob das Zufall ist, aber er macht es ). Außerdem gibt es ja keine ordentliche Verschiebe-Funktion, was ich auch nicht verstehe, d.h. man kann im Adobe-Viewer das Ganze nicht noch ein paar cm nach unten verschieben, sodass man statt oben den weißen Rand auch unten das lesen kann, sondern er geht gleich immer um die halbe Seitenhöhe runter...
Siedler is offline   Reply With Quote
Old 09-06-2011, 01:58 PM   #5
JAW
Junior Member
JAW began at the beginning.
 
Posts: 7
Karma: 10
Join Date: Jun 2005
Siedler
http://www.multiupload.com/MPPYCBHXZT

Rus:

Попробуйте вот этот вариант:
http://www.multiupload.com/MPPYCBHXZT

Правда выполнен очень дорогим инструментом. Enfocus PDF ToolBox.
Текст был перекрашен в RGB чёрный, вот этот вариант:
http://www.multiupload.com/52EX23L4NA

Потом добавлена чёрная обводка 0,5 pt.

Сделано это было в Acrobat Pro экшенами в Enfocus PitStop Pro.
Возможно можно найти более дешёвые решения.

P.S. Проблема в том, что используются очень контрастные шрифты из TeX, к тому же они плохо пригодня для экранного просмотра.

GoogleTranslate:

Versuchen Sie, diese eine Möglichkeit:
http://www.multiupload.com/MPPYCBHXZT

Die Wahrheit hat ein sehr teures Werkzeug. Enfocus PitStop.
Der Text wurde neu lackiert schwarz in RGB, so dieser Version:
http://www.multiupload.com/52EX23L4NA

Dann fügte eine schwarze Kontur 0,5 pt.

Dies war in Acrobat Pro Schütze in der Enfocus PitStop getan.
Vielleicht finden Sie billigere Lösungen.

P.S. Das Problem ist, dass Sie mit einem kontrastreichen Schrift von TeX, darüber hinaus sind sie schlecht für die Anzeige am Bildschirm geeignet.
JAW is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Tipps zur Kontrast Erhöhung für PDF & Djvu Datein Goran82 PocketBook 1 01-06-2012 01:28 AM
Tipps zur Kontrast Erhöhung für PDF & Djvu Datein Goran82 PocketBook 0 06-15-2011 10:21 PM
Verbesserter Kontrast (90x, 60x) bei djvu Dateien review PocketBook 17 02-08-2011 06:04 PM
Verbesserter Kindle DX: Günstiger und 50% mehr Kontrast netseeker Amazon Kindle 2 07-08-2010 05:04 AM
Umlaute etc. bei Büchern kein Problem aber bei RSS Feeds! Goldenboy16 PocketBook 5 06-15-2010 04:30 PM


All times are GMT -4. The time now is 12:00 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.