Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > Kindle Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 05-02-2011, 05:32 AM   #1
brucewelch
"§µ%&Þ=?!©†"
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 1,146
Karma: 2263911
Join Date: Sep 2010
Device: pb 611
Bleibtreu, Karl: Bismarck. V1. [German] 2.5.2011

Karl Bleibtreu (1859 – 1928) war ein deutscher Schriftsteller, Filmkritiker und Kriegshistoriker, Sohn des bekannten Schlachtenmalers Georg Bleibtreu. Nach Abbruch seines Philisophiestudiums übernahm er die Leitung einer kleinen Berliner Zeitung, ab 1885 lebte er als freier Schriftsteller in Berlin-Charlottenburg. Mit seiner 1886 erschienen Schrift "Revolution der Literatur", die sich an seinem großen Vorbild Zola orientierte, erlangte er Berühmtheit.
1908 siedelte Bleibtreu mit seiner Frau, einer Schweizerin, nach Zürich über. Hier schrieb er 1913/14 die erste regelmäßige Filmkritik in einer deutschsprachigen Kulturzeitschrift: Für das Organ des "Schutzverbandes schweizerischer Schriftsteller", dessen Vorsitzender er war.
Karl Bleibtreu galt seinerzeit als wichtiger Vertreter des Naturalismus der deutschen Literatur. Er propagierte einen esoterischen Buddhismus, war aber auch ein "extremer Vertreter eines deutschen Nationalismus, Kolonialismus und Militarismus" und eines "kruden Antisemitismus", so der Literaturwissenschaftler Hartmut Baseler. (GutenbergDE, das sich auf das BIOGRAPHISCH-BIBLIOGRAPHISCHE KIRCHENLEXIKON beruft)

Bleibtreus "Bismarck" , mit dem pompösen Untertitel "Ein Weltroman", erschien in der ersten Ausgabe (1915) in 4 Bänden und umfasste zunächst als Romanbiographie nur die Teile der späteren Bände 1 und 2. Die Neuausgabe in der dritten Auflage (o.J., nach 1928) fasst diese ursprünglichen 4 Bände in den neuen Bänden 1 und 2 zusammen und fügt als Bände 3 und 4 Bleibtreus Geschichte des ersten Weltkriegs aus dem Nachlass hinzu. (Seitenzahlen in dieser Ausgabe: 500, 496, 494, 562 S.)
Der Bismarck-Roman erinnert von der Machart stark an die zeitgeschichtlichen Romane Gregor Samarows (=Oskar Meding), an dem sich Bleibtreu geschult haben könnte. Zugegeben hätte er dies nie, denn er war sichtlich von demselben Krankheitsbild befallen, von er in seinem weitgehend ungenießbaren epischen Hauptwerk „Größenwahn. Ein pathologischer Roman“ (1888) den Titel ableitete. Auch das Bismarck-Werk ist nicht frei von Überspanntheiten, und erst recht recht empfindet der moderne Leser Form und Inhalt seiner (als posthumes Werk freilich nicht überarbeiteten) Kriegsgeschichte als Schlag vor den Kopf. Den ersten Weltkrieg dürfte niemand sich heute erlauben in einer solchen Sicht, mit einem solchen Vokabular zu veröffentlichen. Der größte Teil davon ergeht sich allerdings in militärtechnischen Details, die nur mehr militärhistorisches Interesse haben; aufschlussreich sind dagegen diejenigen Passagen, in denen der Autor "Sinnstiftung" betreibt – im Wesentlichen der Beginn des dritten und der Schluss des vierten Bandes. Bleibtreu, der seinerzeit der Moderne mit zum Durchbruch verhalf, sah sich selbst nicht als rückschrittlich. Seine Sicht auf den ersten Weltkrieg ist auch nicht die des durchschnittlichen Bildungsbürgertums, das seine Monarchie zurückhaben wollte. Er verkörpert vielmehr den rechtsradikalen Intellektuellen, und es wär spannend gewesen zu sehen, wie er sich, wenn er es noch erlebt hätte, zum Nationalsozialismus gestellt hätte.
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Files
File Type: mobi Bleibtreu, Karl - Bismarck 1.mobi (1,002.8 KB, 165 views)
File Type: mobi Bleibtreu, Karl - Bismarck 2.mobi (976.1 KB, 157 views)
File Type: mobi Bleibtreu, Karl - Bismarck 3.mobi (994.1 KB, 158 views)
File Type: mobi Bleibtreu, Karl - Bismarck 4.mobi (1.17 MB, 166 views)
brucewelch is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Historical Fiction May, Karl: Ardistan und Dschinistan I [german]. V1. 15 Apr 2011 samy2 ePub Books 4 06-16-2012 08:21 AM
Historical Fiction Bleibtreu, Karl: Bismarck. V1. [German] 2.5.2011 brucewelch ePub Books 0 05-02-2011 05:29 AM
Other Non-Fiction May, Karl: Himmelsgedanken. V1 [German] 29 Apr 2011 samy2 ePub Books 0 04-29-2011 01:01 PM
Other Fiction May, Karl: Die Sklavenkarawane [german]. V1. 13 Apr 2011 samy2 ePub Books 1 04-15-2011 04:37 AM
Other Fiction Bleibtreu, Karl - Der Aufgang des Abendlandes - german - V.1 - 08.07.2009 Insider ePub Books 0 07-08-2009 11:52 AM


All times are GMT -4. The time now is 10:44 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.