Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > PocketBook

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 11-22-2010, 02:23 PM   #46
sep
Member
sep began at the beginning.
 
Posts: 22
Karma: 40
Join Date: Sep 2010
Device: Sony 505, PB 902
Habe ich gemacht (habe allerdings nur Glühlampenlicht (100 W) am Schreibtisch. Beide Reader verhalten sich was die Helligkeit betrifft absolut gleich. Das Einzige was mich beim 902er ein wenig stört: erbraucht 25 sec bis die Buchseite erscheint, Der 505er 1sec.
sep is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:02 PM   #47
Trantorx
Connoisseur
Trantorx began at the beginning.
 
Posts: 70
Karma: 20
Join Date: Sep 2010
Device: Sony 505
also wenn ich Seps Bericht lese komme ich unweigerlich zu dem Schluss, daß da wohl ne gewaltige Serienstreuung in der Displayqualität des 902 vorliegen muss??

Das deutlich schlechtere Bild des PB902 ggü. dem PRS-505
haben alle 4 Personen vor Ort ausgemacht! (Ich u. Ehefrau und der Freund mitsamt seiner Frau)

Werde dem Freund daher raten das Ding zurückzusenden.

Es kann ja nicht sein, daß das Ding so nen unleserliches graues Display hat während der Sony noch mühelos zu lesen ist.

wir haben übrigens bei ihm in einem Raum Halogenlampe und im anderen Wohnzimmer ne 23W Energiesparlampe gehabt.

Der Effekt den Passepartout exakt beschreibt ist verblüffend und sehr enttäuschend für den Preis von 329 €
Trantorx is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:15 PM   #48
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,627
Karma: 1723914
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Quote:
Originally Posted by Trantorx View Post
also wenn ich Seps Bericht lese komme ich unweigerlich zu dem Schluss, daß da wohl ne gewaltige Serienstreuung in der Displayqualität des 902 vorliegen muss??

Das deutlich schlechtere Bild des PB902 ggü. dem PRS-505
haben alle 4 Personen vor Ort ausgemacht! (Ich u. Ehefrau und der Freund mitsamt seiner Frau)

Werde dem Freund daher raten das Ding zurückzusenden.

Es kann ja nicht sein, daß das Ding so nen unleserliches graues Display hat während der Sony noch mühelos zu lesen ist.

wir haben übrigens bei ihm in einem Raum Halogenlampe und im anderen Wohnzimmer ne 23W Energiesparlampe gehabt.

Der Effekt den Passepartout exakt beschreibt ist verblüffend und sehr enttäuschend für den Preis von 329 €
Dieses Problem ist uns neu. Bitte ausführliche Beschreibung des Problems beilegen, wenn Ihr das Teil zurück schickt, das müssen wir austesten. Von einer Streuung haben wir bis jetzt nichts bemerkt.
mtravellerh is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:22 PM   #49
Forkosigan
Wizard
Forkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel is
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,816
Karma: 70030
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Trantorx View Post
also wenn ich Seps Bericht lese komme ich unweigerlich zu dem Schluss, daß da wohl ne gewaltige Serienstreuung in der Displayqualität des 902 vorliegen muss??

Das deutlich schlechtere Bild des PB902 ggü. dem PRS-505
haben alle 4 Personen vor Ort ausgemacht! (Ich u. Ehefrau und der Freund mitsamt seiner Frau)

Werde dem Freund daher raten das Ding zurückzusenden.

Es kann ja nicht sein, daß das Ding so nen unleserliches graues Display hat während der Sony noch mühelos zu lesen ist.

wir haben übrigens bei ihm in einem Raum Halogenlampe und im anderen Wohnzimmer ne 23W Energiesparlampe gehabt.

Der Effekt den Passepartout exakt beschreibt ist verblüffend und sehr enttäuschend für den Preis von 329 €
1. Wenn man bedenkt, das 902 mit 329€ mit Abstand der günstigste 9,7" Reader ist, eine iRex Digital Reader 1000S kostete knapp 600€...

http://www.digital-readers.de/EBook-...der-1000S.html

ist der Preisleistungsverhältnis bei einem Preis von 329€ zurzeit auch der beste...

Die scheinbare stärkere "Grau" des Hintergründens in Vergleich zu Sony hat zwei Gründe:

1. Weiße Gehäuse (Bildschirm wirkt dadurch optisch grauer als er ist)
2. Große Oberfläche des Bildschirmes (bei der großen Oberfläche in Vergleich zu einem 6" Reader, merkt man stärker, das E-Ink Bildschirme grau und nicht weiß sind... )

Wenn ich neben weißen 902 ein schwarzes 602 lege, erschient mir der Hintergrund von 902 deutlich grauer...

Wenn ich aber nur ein kleines Teil des Bildschirmes von beiden Geräte offen lasse, und alles andere mit Papier bedecke, verschwindet der Unterschied vollständig...

Last edited by Forkosigan; 11-22-2010 at 03:31 PM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:37 PM   #50
Trantorx
Connoisseur
Trantorx began at the beginning.
 
Posts: 70
Karma: 20
Join Date: Sep 2010
Device: Sony 505
Sorry Forkosigan, das ist nicht richtig.

dieses Displayproblem kann man so nicht erklären oder wegreden als Einbildung.

Es ist so offensichtlich, daß das ganze Lesen enorm mühselig ist und man es nach paar Sekunden abbricht, wogegen bei gleichen Lichtverhältnissen an selber Position auf dem Sofa das PRS-505 Freude macht beim Lesen.

Und wenn Sep plötzlich sagt es sei bei seinem 505 kein Unterschied zu sehn zum 902, dann wird klar wo das Problem wohl ist.
Trantorx is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:43 PM   #51
frosch
Junior Member
frosch began at the beginning.
 
Posts: 4
Karma: 10
Join Date: Nov 2010
Device: none (plans for PB902)
danke für all die hilfreichen Erfahrungsberichte und Hinweise.

@Forkosigan: Gibt es das 902 schon in irgendwelchen Einzelhandelsgeschäften
(Buchhandlung oder so)? Ich würde mir gern mal selbst ein Bild machen...

@all:
mal hier schauen: https://www.heatball.de/bestellung.php
Da gibt es (normalerweise) Heizelemente die nebenbei auch
schönes Licht erzeugen.
Gibts in 100W und 75W und passen in jede E27 Fassung ;-)
Leider haben die im Moment etwas Ärger mit der Bürokratie, aber da
elektrische Heizgeräte in der EU nicht verboten sind, werden die wohl
bald wieder liefern können...

Gruß,

Frosch
frosch is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:50 PM   #52
Forkosigan
Wizard
Forkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel is
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,816
Karma: 70030
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Trantorx View Post
Sorry Forkosigan, das ist nicht richtig.

dieses Displayproblem kann man so nicht erklären oder wegreden als Einbildung.

Es ist so offensichtlich, daß das ganze Lesen enorm mühselig ist und man es nach paar Sekunden abbricht, wogegen bei gleichen Lichtverhältnissen an selber Position auf dem Sofa das PRS-505 Freude macht beim Lesen.

Und wenn Sep plötzlich sagt es sei bei seinem 505 kein Unterschied zu sehn zum 902, dann wird klar wo das Problem wohl ist.
Es ist kein "wegreden"... Die von mir genannte Faktoren + persönliches empfinden + der Auflösungsunterschied, bei 6" Reader 166 dpi, bei 9,7" nur 150 dpi, führen zur beschriebenen "Problemen"...

Ich habe mehre 902 verglichen, der Bildschirm ist überall identisch...

Eine "Streuung" bei E-ink Bildschirmen gab es immer, aber zurzeit wird von der Bildschirmeinhersteller die Bildschirme Sortiert, unter anderen um die Streuung zu reduzieren, und bei teureren Bildschirmen Klasse A+, welche wir verwenden, neben beste möglichen Kontrast, auch garantiert keine "Sonnenproblem" auftaucht...

Das wurde uns vertraglich zugesichert...
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 03:56 PM   #53
Forkosigan
Wizard
Forkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel is
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,816
Karma: 70030
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Passepartout View Post
Meine Fehlerbeschreibung: http://www.mobileread.com/forums/sho...8&postcount=63
Reader im Abstand von 1,50m und 0,30m zwischen der Lichtquelle bei gleichem Winkel hin und her bewegen. Ab ca. 0,50m ändert sich die Bildqualität enorm, dass sieht man sofort. Es ist wie von dunkelstes Grau auf fast weiß. Durch die Lichtfarbe meiner Lampe würde ich sagen "beige" und das sah sehr gut aus.
Es hat eigentlich nicht mit Pocketbook direkt zu tun, sondern mit E-Ink Display allgemein, und deren Eigenschaften... Und je größer der Bildschirm ist, und je heller die Gehäuse ist, desto stärker treten die beschriebene optische Effekte auf...
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 04:12 PM   #54
OphReader
Connoisseur
OphReader began at the beginning.
 
Posts: 83
Karma: 10
Join Date: Nov 2010
Device: 902
Als jemand, der ein PB 902 grau vorbestellt hat, habe ich interessiert diesen Thread gelesen und bin nun etwas verwirrt. Ich hatte den Eindruck, dass Passepartout sehr zufrieden mit dem Gerät war, dann jedoch (der genaue Grund ist mir nicht klar) umgeschwenkt ist und nun der Meinug ist, das Display sei zu dunkel um vernünftig damit lesen zu können. So wie ich es verstanden habe ist das Display wenn man es weit vom Körper entfernt hält (1,5 m) grau, wenn man es zu sich führt wird das Display erst in einer Entfernung von 30 cm gut lesbar? Ich persönlich bin ein Mensch, der mit den Augen recht nahe am Papier ist (zwar keine 30 cm aber sicher innherhalb von 50 cm). Mich würde interessieren ob man in diesem Bereich (also innerhalb eines halben Meters) damit lesen kann oder nicht.
OphReader is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 04:49 PM   #55
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,627
Karma: 1723914
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Quote:
Originally Posted by Passepartout View Post
Die Software ist top. Deswegen lasse ich auch den Test/Bilder so stehen.

Mir ist nur durch den Beitrag von Trantorx die Idee gekommen, den Reader mal zwischen meinem Schreibtisch und der Lampe hin und her zu bewegen - also dichter ran und weiter weg VON DER LAMPE. und da ist mir das aufgefallen, aber extrem, dass ist so als wenn man zwischendurch die Helligkeit des Readers runter/hoch regelt.

Wenn man meinen Bericht komplett durch gelesen hat, fällt auf, dass ich immer wieder sage "Licht ist durch Licht zu ersetzen" oder ähnliches. Mir ist dieser Test erst heute in den Sinn gekommen und ich staunte Bauklötzer.

Es hat also nichts mit dem Abstand des Lesenden zum Reader sondern mit der Lichtstärke im Raum und wie der Reader darauf entsprechend reagiert zu tun.

Licht direkt über dem Reader 30cm entfernt - Top Bild. War ich sehr zufrieden mit.
Reader aber 1,34m von der Lampe entfernt auf meinem Schreibtisch - "graue Ware" mit dunkler Schrift, die lesbar war, aber der Hintergrund war so grau, dass man wie Trantorx beschrieben hat, öfters aufgehört hat mit dem lesen. Für mich war es bis heute so das ich mir einredete "da bist du selbst dran Schuld, besorge stärkere Lampen" kann man alles lesen habe ich alles hier geschrieben. Mir wurde teilweise schwindelig beim lesen, ich konnte die Zeilen nicht mehr richtig auseinander halten. Solche Probleme kenne ich von Papierausdrucken/Büchern nicht.

Und da sich das dann ab 30cm so radikal geändert hat, dachte ich mir ok. Dann musst du entweder warten, auf Pearl-Displays umsteigen oder es bleiben lassen. Alles führt zum zurückschicken des Readers.

Weil die von mir gedachte "Raumbeleuchtung" kann es ja bei gleichem Ergebnis mit stärkerer Beleuchtung nicht sein.

und andere User haben diese Probleme mit der Beleuchtung nicht:


So weit die Erklärung. Und jetzt spielen wir alle ein bisschen Roulette
Mal sehen wer gewinnt
Weil ob mein Reader einen weg hat oder ob ich mal einen Arzt aufsuchen sollte, dass werden wir so schnell nicht erfahren.
Wie wär's mit Leselampe am Gerät (ist private Bemerkung und hat mit meinem Status als PB-Teammitglied nix zu tun)? Nebenbei bemerkt: die Lichtempfindlichkeit unserer Augen ist individuell sehr weit gestreut.
mtravellerh is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 05:05 PM   #56
knorst
Enthusiast
knorst began at the beginning.
 
Posts: 31
Karma: 10
Join Date: Oct 2010
Device: in future: 902/903
Also für mich klingt das alles ein bischen impulsiv ;-)

Ich finde den Reader großartig und wenn er noch ein bischen Rand bekommt bei epub auch vielleicht noch ein oder zwei Vergrößerungsstufen hinzu bekommt und die PDF Probleme gelöst werden dann ist alles super...
Auch PDF würde es nicht schaden noch mehr zoom und vergrößerungsmöglichkeiten zu haben. Zb. noch mehr Vergrößerungsmöglichkeiten in Spaltenansicht usw.


@pocketbook: macht weiter so!
knorst is offline   Reply With Quote
Old 11-22-2010, 05:54 PM   #57
josquin
Junior Member
josquin began at the beginning.
 
Posts: 5
Karma: 10
Join Date: Oct 2010
Location: Saarbrücken
Device: iRex DR 1000
E-Ink-Displays: Eine Sache der Gewöhnung.

Seit über einem Jahr lese ich auf einem iRex DR 1000. Nach 1 - 2 Tagen lesen merkt man den grauen Hintergund nicht mehr (der Kontrast ist sicherlich schächer als bei den neuen E-ink - Displays, mal ausgenommen von diesem Oyo - das Ding ist ja unteridisch). Den besten Kontrast gibts bei Sonnenlicht. Ansonsten benutze ich eine starke Halogenleseleuchte und erziele damit sehr gute Ergebnisse. Das Schummerlicht der Energiesparlampen ist selbst bei eine normalen Buch für mich nicht geeignet.
josquin is offline   Reply With Quote
Old 11-23-2010, 02:44 AM   #58
Alaska
Leser
Alaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipedia
 
Alaska's Avatar
 
Posts: 852
Karma: 47176
Join Date: Nov 2009
Location: Berlin, Germany
Device: Kindle PW, iPad 3
Quote:
Originally Posted by josquin View Post
E-Ink-Displays: Eine Sache der Gewöhnung.

Seit über einem Jahr lese ich auf einem iRex DR 1000. Nach 1 - 2 Tagen lesen merkt man den grauen Hintergund nicht mehr (der Kontrast ist sicherlich schächer als bei den neuen E-ink - Displays, mal ausgenommen von diesem Oyo - das Ding ist ja unteridisch). Den besten Kontrast gibts bei Sonnenlicht. Ansonsten benutze ich eine starke Halogenleseleuchte und erziele damit sehr gute Ergebnisse. Das Schummerlicht der Energiesparlampen ist selbst bei eine normalen Buch für mich nicht geeignet.
Ich lese ebenfalls seit über einem Jahr mit eInk und kann diesen Gewöhnungseffekt nicht bestätigen. Beim Sony 505 hatte ich mit dem Lesen, egal bei welchem Licht, wenig Probleme, der hat ein sehr gutes Display. Beim PB 302 habe ich mich bis heute nicht an die schwachen Kontraste gewöhnt. Mit einer Energiesparlampe könnte ich übrigens überhaupt nicht lesen, am besten geht das mit Halogen, am zweitbesten mit einem Glühlampenstrahler (40 Watt) und dann folgt die normale Glühlampe.

Wenn ich diese Seiten so lese, frage ich mich, ob es gut für Pocketbook war, das Konzept des 360 so schnell zu verlassen. Der 302 konnte als Touch die Erwartungen nicht efüllen, jetzt macht die Booklandanbindung nicht den allerbesten Eindruck und die Firmware hat eher einen Betastatus. Mal abgesehen von den Displays der neuen Reader, die einfach nicht mit den Pearls mithalten können.

Pocketbook streckt sich sehr weit nach oben mit seinen Projekten. Leider habe ich immer mehr den Eindruck, daß die Ansprüche, die man heutzutage an Hard- und Software richtet, nicht erfüllt werden können. Warum auch immer. Medion schafft das ja auch nicht und die sind erheblich länger dabei.
Alaska is offline   Reply With Quote
Old 11-23-2010, 03:08 AM   #59
Forkosigan
Wizard
Forkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel isForkosigan really knows where his or her towel is
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,816
Karma: 70030
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Alaska View Post
Ich lese ebenfalls seit über einem Jahr mit eInk und kann diesen Gewöhnungseffekt nicht bestätigen. Beim Sony 505 hatte ich mit dem Lesen, egal bei welchem Licht, wenig Probleme, der hat ein sehr gutes Display. Beim PB 302 habe ich mich bis heute nicht an die schwachen Kontraste gewöhnt. Mit einer Energiesparlampe könnte ich übrigens überhaupt nicht lesen, am besten geht das mit Halogen, am zweitbesten mit einem Glühlampenstrahler (40 Watt) und dann folgt die normale Glühlampe.

Es geht hier ausdrücklich um ein Großformatigen Reader, da bei großen Oberfläche ist der graue Hintergrund bei schlechten Beleuchtung stärker sichtbar... ... Mit 602 hat auch niemand Probleme damit... Also ist deine Vergleiche mit 505 oder 302 (wegen Touchscreen ) nicht ganz passend...

Wenn ich diese Seiten so lese, frage ich mich, ob es gut für Pocketbook war, das Konzept des 360 so schnell zu verlassen. Der 302 konnte als Touch die Erwartungen nicht efüllen, jetzt macht die Booklandanbindung nicht den allerbesten Eindruck und die Firmware hat eher einen Betastatus. Mal abgesehen von den Displays der neuen Reader, die einfach nicht mit den Pearls mithalten können.


das ganze "Pearls Fixierung" ist natürlich Verständlich, schließlich klingen die versprochene "50% Mehr Kontrast" rissig, man will natürlich "nur das Beste haben"... Für das lesen an sich, ist das unterschied doch nicht so signifikant... Bis "Pearl" gekommen ist, hat sich keiner über den Kontrast den "alten" Bildschirmen beschwert...

Ja, Pearl ist besser, aber sofort aufgeben die Reader zu machen, nur weil Amazon und Sony alle Bildschirme in absehbare zeit für sich beansprucht haben, und Amazon kräftig mit den zweifelhaften "50% besseren Kontrast wirbt", ist auch nicht das richtige...

bookland war leider nicht rechtzeitig fertig, aber da wir unsere Versprechen an einen Vollständigen deutschsprachigen Shop zur Verkaufsstart erfühlen wollen, haben wir eine Anbindung an Libri.de Shop vorinstalliert, welche identisch ist mit den Shop-Anbindung bei Acer Reader ist...



Pocketbook streckt sich sehr weit nach oben mit seinen Projekten. Leider habe ich immer mehr den Eindruck, daß die Ansprüche, die man heutzutage an Hard- und Software richtet, nicht erfüllt werden können. Warum auch immer. Medion schafft das ja auch nicht und die sind erheblich länger dabei.

Die Hardware bei der neuen Modellen Abgesehen von Fehlenden "Pearl" Bildschirm (welcher aber nur bei Kindle und bei Sony Reader erhältlich ist), entspricht besten aktuellen Qualität und Ausstattung Standarten... Software ist zur Verkaufsstart voll Funktionell, wird aber natürlich noch verbessert und bis zum Optimum gebracht, dann lege ich in den Fall mein Hand ins Feuer dafür...
..............

Last edited by Forkosigan; 11-23-2010 at 03:20 AM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 11-23-2010, 04:39 AM   #60
Beryll Snyder
Banned
Beryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbitBeryll Snyder with a running start, can leap into geosynchronous orbit
 
Posts: 356
Karma: 60546
Join Date: Oct 2010
Device: Nook classic, PB 903, Onyx M92
Quote:
Originally Posted by Alaska View Post
Mal abgesehen von den Displays der neuen Reader, die einfach nicht mit den Pearls mithalten können.

Pocketbook streckt sich sehr weit nach oben mit seinen Projekten. Leider habe ich immer mehr den Eindruck, daß die Ansprüche, die man heutzutage an Hard- und Software richtet, nicht erfüllt werden können. Warum auch immer. Medion schafft das ja auch nicht und die sind erheblich länger dabei.

Mal ganz sachlich gesehen ist es einfach so, dass kein Gerät ALLES perfekt kann.
Insofern ist die Lage auch nicht anders als bei Computern, Handys oder anderem technischem Gerät.
Nun kann man sich entscheiden zwischen Vielseitigkeit und dem besseren Display(das man wahrscheinlich nur bei direkter Gegenüberstellung bemerkt).

Die hier zum Teil vorgetragenen Erwartungen scheinen ziemlich irreal zu sein - und die Testanordnungen an den Haaren herbeigezogen.

Allerdings werden die meisten Kunden ohnehin nicht aus diesem Forum kommen.


Nebenbei: Hanvon will ja "demnächst" ein 9'7 Farb-Eink zum selben Preis bringen - dann könnte man doch noch warten ...



ZUSATZ:
"DRM verhindert nicht das Kopieren, sondern das Kaufen von E-Books"

Angesichts der Verkaufserfolge von Amazon und B&N würde ich diese Aussage mal als kontrafaktisch bezeichnen.
Beryll Snyder is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
About Pocketbook 902 and 903 faba PocketBook 6 11-21-2010 04:19 PM
Pocketbook 902 DDHarriman PocketBook 5 11-05-2010 02:06 PM
PocketBook 902 Pro release date Luigino PocketBook 62 10-26-2010 12:18 AM
Pocketbook 902 und größer Bohnerbesen PocketBook 1 04-13-2010 05:48 AM
Pocketbook 301 und Pocketbook 360° im Test, Teil 1 Forkosigan PocketBook 11 02-11-2010 04:54 AM


All times are GMT -4. The time now is 09:00 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.