Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > E-Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 04-16-2009, 08:16 AM   #31
mos
Addict
mos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it ismos knows what time it is
 
mos's Avatar
 
Posts: 392
Karma: 2200
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Device: iphone 4, iPad, Nook softrooted
Quote:
Originally Posted by ThR View Post
Noch ist es ein Nischenmarkt. Da werden sich die "großen" Maganzine kaum drum kümmern.
Da hast du vermutlich recht. Aber das Sommerloch kommt ja irgendwann, vielleicht passt ja dann so ein kleiner eBook Bericht mit rein .

Der Mp3 Markt war auch mal ein Nischenmarkt und ist heute nicht mehr weg zu denken. Ich glaube schon, dass "neue" Medien interessant sein könnten. Hätte vor knapp 20 Jahren jemand gedacht, was für eine wichtige Rolle mal das Internet spielen würde? Wohl kaum. Heute ist es kaum noch weg zu denken.

Vielleicht wird das so auch mal mit den eBooks sein. Ich denke alleine an die Möglichkeiten, die alleine in Schulen bestehen würde. Stellt euch mal vor, eure Kinder müssten nicht mehr mit tonnen schweren Ranzen zur Schule laufen, sondern hätten ihre Bücher alle fein auf einem eBook Reader.

Dann gäbe es keine Ausrede mehr, habe mein Buch vergessen (ausser den ganzen Reader natürlich), keine Krackleien mehr in den Büchern, Neuerungen könnten viel schneller und günstiger umgesetzt werden. Man müsste nicht mehr so viel Geld für Bücher ausgeben. usw. usw.

Es müssten nicht mehr so viele Arbeitsblattkopien gemacht werden, man schickt einfach die PDF Datei auf den Reader. (mit Internetanschluss wäre das natürlich nochmal eine andere Hausnummer. Die Schüler hätten endlich mal ihre Arbeitsblattsammlung zusammen und die würden nicht mehr im Kinderzimmer rum fliegen, wenn man nicht drauf aufpasst.

Der Einsatz von weniger Papier würde die Umwelt schonen.

Man könnte sich die gesamte Archivierung von wichtigen Dokumenten auf Mikrofilm sparen, weil es eh schon als Datei vorhanden ist. Auch schon mal praktisch, wenn ich mir hier in Köln die Katastrophe mit dem historischen Stadtarchiv anschaue. Da war ja zum Glück schon einiges gesichert worden.
Wir werden auch im Printbereich um die neuen Medien nicht herum kommen, dass ist der Lauf der Zeit. Ob es einem gefällt oder nicht.

Ich denke, die Reader werden uns in Zukunft sehr viele Möglichkeiten bieten, an die wir heute noch gar nicht denken.

Last edited by mos; 04-16-2009 at 08:22 AM.
mos is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2009, 09:27 AM   #32
ThR
Tatütatuter
ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.ThR could sell banana peel slippers to a Deveel.
 
ThR's Avatar
 
Posts: 389
Karma: 3148
Join Date: Oct 2008
Location: Germany, Baden, Karlsruhe
Device: PRS-950, DR1000S (sold), HX4700
...und alle 3-4 Wochen einen neuen Reader kaufen pro Erst- und Zweitklässler. Wenn ich mir anschaue, wie mein Großer aktuell noch mit seinen Schulsachen umgeht (und nicht nur er), dann wollte ich dem da keinen eReader in den Ranzen reinpacken.

Hört sich prinzipiell toll an, bin ich voll dabei. Vor allem das Argument mit dem schweren Schulzanzen, hab ich selbst schon drüber nachgedacht, ob das so lösbar wäre. Aber vor der 5. Klasse ist das *imho* absolut unrealistisch.

Stichwort Mikrofilm - es gibt nix besseres für die Archivierung als Mikrofilm. Allein das permanente Umkopieren alle paar Jahre (um Datenverlust durch Verlust der Magnetisierung oder unlesbaren CD/DVD/etc.-Träger zu vermeiden) wird für Datenverlust sorgen. Zzgl. das Problem das Gespeicherte wieder sichtbar zu machen (gibt es in 50 Jahren noch PDF?). Da gibt es schon einige Studien drüber. Die kommen alle zum selben Ergebnis: noch gibt es nix besseres als Mikrofilm.
ThR is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2009, 09:31 AM   #33
tirsales
MIA ... but returning som
tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.tirsales ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
tirsales's Avatar
 
Posts: 1,600
Karma: 511342
Join Date: Nov 2007
Location: Germany
Device: PRS-505 and *Really* not owning a PRS-700
Bah, eingravieren in Kupferplatten ist viel stabiler als Mikrofilm.
tirsales is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2009, 09:53 AM   #34
Pulp
Palm Addict
Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.Pulp ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Pulp's Avatar
 
Posts: 477
Karma: 1001951
Join Date: Aug 2008
Device: Cybook Gen3 [512mb, FW: 1.5]
Bald werden auch 5t-Klasslertaugliche reader auf dem Markt sein - sobald das Glas durch Kunststoff ersetzt ist (wie bei plasticlogic), überlebt das Gerät auch den harten Schüleralltag
Pulp is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2009, 11:55 AM   #35
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,770
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
An dieser Stelle eine Bitte:
Wie von K-Thom bereits angesprochen haben wir ja hier den Thread "eBooks im TÜV". Bitte tragt die negativen wie auch positiven Bewertungen dort ein, wenn es euch (nachdem ihr euch evtl. schon eine Weile mit Distibutor "herumgeschlagen" habt) nicht zuviel Mühe ist. Dadurch können dann andere Benutzer den Kauf eines mangelhaften eBooks evtl. vermeiden...
netseeker is offline   Reply With Quote
Old 04-17-2009, 06:30 PM   #36
Fabian Kern
Member
Fabian Kern is on a distinguished road
 
Posts: 10
Karma: 64
Join Date: Apr 2009
Device: Sony Reader
Quote:
Originally Posted by mtravellerh View Post
Das wäre ja wohl das mindeste, liebe Mos. Stell Dir vor, ein Autoproduzent verkauft ein Auto, dessen Bremsen nicht funktionieren. Statt aber einen Rückruf zu starten und den Fehler überall auszubessern, werden die Reklamationen mit Geld abgefunden und das Auto weiter unverändert auf der Strasse gelassen. Da kann man sich doch nur mehr an den Kopf fassen.
Hi mtravellerh,

deine Auto-Metaphern gefallen mir ja hier bei MR recht gut, weil sie oft den Kern der Sache treffen.
Aber an dieser Stelle fiel mir nur ein Zitat aus dem Film "Fight Club" ein, das die Geschäftseinstellung vieler Branchen finde ich sehr treffend charakterisiert:

"...mein Job ist es, 'Rückruf-Koordinator' bei einer großen Auto-Firma zu sein. Was das ist?

Nehmen wir folgendes Szenario: Ein Wagen ist mit normaler Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn unterwegs und kommt ins Schleudern.
Das Hinterachs-Differenzial blockiert, der Wagen fährt gegen einen Baum, alle Insassen verbrennen.

Frage an dieser Stelle: Sollen wir eine Rückruf-Aktion starten? In diesem Fall ist es meine Aufgabe, 'DIE FORMEL' anzuwenden. 'DIE FORMEL' lautet: Man nehme die Menge der zugelassenen Fahrzeuge A, die anzunehmende Defektrate B und die durchschnittlichen Kosten einer außergerichtlichen Einigung C.

A mal B mal C ergibt X.

Ist X kleiner als die Kosten einer Rückrufaktion - wird keine durchgeführt...."

Warum sollte das ausgerechnet die Verlagsbranche anders sehen....

*Sorry für den Zynismus*
Fabian Kern is offline   Reply With Quote
Old 04-17-2009, 06:50 PM   #37
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Das ist kein Zynismus - das nennt man Kostenkalkulation.

Aber zu deinem Beispiel: Bei einem Unfall wie von dir beschrieben, würde im Nachhinein ein Sachverständiger hinzugezogen werden. Dessen Aufgabe ist es festzustellen, ob der Unfall ein Einzelfall war, ob es am Fahrer lag oder ob es ein Fehler in der Modellreihe ist.

Ist es letzteres, KANN kein Autohersteller anders, als alle Wagen zu einer Überprüfung zurückzurufen. Das ist schließlich schon mehr als einmal passiert. Andere Branche, erst ein paar Tage alt: Philips ruft Millionen seiner Senseo-Kaffeeautomaten wegen eines Fehlers zurück. Lag Firmenaussage soll der Fehler nur extrem selten zu Schäden führen, trotzdem geht Philips kein Risiko ein.

So, jetzt zur eigentlichen Branche, um die es geht: den Buchverlagen.
Nimmt die Branche den Verkauf von eBooks ernst, wird sie früher oder später genauso handeln MÜSSEN. Vorausgesetzt, sie nimmt den Verkauf ernst. Woran ich seit Jahren zweifle ...
Liegt der Fehler in der unausgereiften Software, werden sich die Verlage tatsächlich etwa zurücklehnen und sagen "an uns liegt's ja nicht, wir sind guten Willens". Liegt es an der Hardware, werden wir dieselbe (wohl auch zynische) Aussage zu hören bekommen.

Liegt es aber an der Umsetzung, obwohl Software und Hardware gute Voraussetzungen bieten, liegt hier ein Produktmangel vor. Und den auszusitzen, kann sich heutzutage kein Unternehmen in keiner Branche mehr leisten.
Es sei denn, die lesende Kundschaft ist tatsächlich so "blindwütig" und kauft sich die eBooks trotzdem weiter, obwohl sie um die Mängel wissen.

DANN wiederum wäre ich auch als Verlag zynisch. Oder sagen wir "kaufmännisch pragmatisch". Warum mehr machen, wenn's auch weniger tut?

Wirklich zynisch wäre eine "Sammler-Edition" des eBooks, mit Cover und fehlerbereinigt!

Last edited by K-Thom; 04-17-2009 at 06:53 PM.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 04-17-2009, 07:16 PM   #38
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,770
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
Ich halte das zynische "Verteidigen" von Mängeln für fragwürdig. Auch in der Automobilindustrie unterliegen die Hersteller in der EU sehr strengen Regeln - insbesondere bei sicherheitsrelevanten Ausstattungen. Das "Fight-Club-Beispiel" hat in der EU keine aber auch gar keine Relevanz. (Und gleich vorweg: Ja, da habe ich beruflich bedingt ordentlich "Insiderwissen")

Wir reden hier hauptsächlich von Belletristik und da kann ich bis jetzt keine größeren Schwierigkeiten bei der Erstellung eines eBooks - isnbesondere eines ePubs - ausmachen. Für Fachbücher mag das anders aussehen, wobei ePub das auch ganz gut macht.

Da ich auch schon die Schwierigkeiten der Druckvorstufe sowie dem Druck selbst kennenlernen "durfte", kann mir keiner erzählen, dass das Verfahren bei eBooks mit Standards wie ePub unausgereifter sei. Der Unterschied ist nur: Im Print-Bereich haben die Verlage jahrelange Erfahrung, so dass die Schwierigkeiten kaum noch wahrgenommen werden.
netseeker is offline   Reply With Quote
Old 04-23-2009, 06:12 AM   #39
gromit62
Addict
gromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-books
 
gromit62's Avatar
 
Posts: 306
Karma: 824
Join Date: Feb 2009
Location: Germany / NRW
Device: iLiad V2 / Sony PRS-505, -T2, EBG DD-1Ex / Notion Ink A.
Immer wieder lese ich, daß die Vertreiber von eBooks in Schutz genommen werden oder sich selbst damit "entschuldigen", weil sie auf die inhaltliche Gestaltung keinen Einfluß hätten.
1. Diesen Einfluß haben die Vertreiber gegen die Verlage durchaus.
2. Der Kaufvertrag eines Lesers/Verbrauchers ist nicht mit dem Verlag zustandegekommen, sondern mit dem Verkäufer/Vertreiber. Dieser ist nach dem Gewährleistungsrecht für die mangelfreie Überlassung des Kaufgegenstandes verantwortlich. Eine "Entschuldigung" durch Verweis auf die Verlage ist nicht möglich.

Bitte beachtet hier die Bedeutung der Vokabel "Entschuldigung". Es bedeutet sich von einer Schuld freizumachen. Richtig wäre deshalb ein "Schuldgeständnis".
gromit62 is offline   Reply With Quote
Old 06-02-2009, 02:47 AM   #40
Celesta
Junior Member
Celesta began at the beginning.
 
Posts: 2
Karma: 10
Join Date: Jun 2009
Device: Sony
Einkauf bei Thalia - Wie lange dauert es?

Ich wohne in Mozambique und mein Man hat einen Sony. Er kaufte 2 Buecher bei Thalia gestern, aber die Buecher sind immer noch nich zum downloaden bereit....Habt Ihr da Erfahrung. Da ich Amerikerin bin und einen Kindle habe, habe ich andere Erfahrungen gemacht und dachte dass die Lieferung von E-buecher in Deutschland auch sofort geht....
Celesta is offline   Reply With Quote
Old 06-02-2009, 04:12 AM   #41
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,770
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
Quote:
Originally Posted by Celesta View Post
Ich wohne in Mozambique und mein Man hat einen Sony. Er kaufte 2 Buecher bei Thalia gestern, aber die Buecher sind immer noch nich zum downloaden bereit....Habt Ihr da Erfahrung. Da ich Amerikerin bin und einen Kindle habe, habe ich andere Erfahrungen gemacht und dachte dass die Lieferung von E-buecher in Deutschland auch sofort geht....
Hallo Celesta, eigentlich waren die Bücher bei mir immer fast sofort zum Download bereit. Vielleicht liegt es einfach daran, dass Du eine ausländische Bankverbindung bzw. Rechnungsadresse hast und Thalia da genauer nachprüft? Ich würde Thalia trotzdem ganz einfach eine Mail senden und mich über die "lange" Bereitstellungsdauer im Vergleich zu Thalias Mitbewerbern beschweren...
netseeker is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Problem beim Anzeigen von Bildern mit Calibre Insider Erste Hilfe 3 03-04-2010 10:19 AM
Probleme beim Öffnen von großer ePub Datei ise PocketBook 2 12-21-2009 05:00 AM
50 Euro Gutschein beim Kauf eines Sony Reader EbookHype Sony Reader 7 06-26-2009 04:53 AM
Studie über die kommerziellen Chancen von ebooks in Deutschland Eagleeye Deutsches Forum 4 03-26-2009 03:49 PM
Wo kauf ich denn nun die e-books Marc_liest E-Books 18 03-24-2009 09:26 PM


All times are GMT -4. The time now is 09:21 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.