Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > E-Book Uploads - Patricia Clark Memorial Library > ePub Books

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 03-24-2013, 10:24 AM   #1
Frodok
Enthusiast
Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.Frodok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Frodok's Avatar
 
Posts: 658
Karma: 3106986
Join Date: Dec 2011
Location: Ratisbona; Germany
Device: Pocketbook IQ + 622; Sony PRS-505
Holtei, Karl von: Christian Lammfell. (german) V1. 24 Mar 2013

Karl von Holtei (24. Januar 1798 in Breslau ─ 12. Februar 1880 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, Schauspieler, Rezitator, Theaterregisseur und Theaterleiter. (nach Wikipedia)

Näheres zum Autor, siehe: Wikipedia

Christian Lammfell. Roman in fünf Bänden. Nach der erste Auflage. Breslau, Verlag von Eduard Trewendt. 1853.

Die Lebensgeschichte des kleinen Kaplans Christian Lammfell spannt den Bogen vom Siebenjährigen Krieg, über die Napoleonische Zeit, bis zu den Wirren der Revolution von 1848. Auch bei diesem fünfbändigen "Machwerk" ist der Theaterautor Holtei unverkennbar.
Es ist aber auch eine Hommage an seine (vorindustrielle) schlesische Heimat. Und wo wird sonst noch so schön der deutschen Barockliteratur gedacht, wie in der Figur des belesenen Hagestolzes und Dorfschulmeisters Vater "Rätel"?

Quote:
Weil ich schon gar so alt bin, meint der Herr Landesvater, und von Tage zu Tage einfältiger werde? 's ist wohl wahr, ich versteh' mich nicht in die Zeit und weiß am Ende nicht, wo's hinaus will? Aber was Sie geredet haben, von dem Fluche, der gewissermaßen auf unsrer Frau Cölestine liegt, daß ein solcher Engel geboren ward, nicht glücklich zu machen, die ihn liebten; und nicht glücklich zu werden; das hab' ich wohl verstanden. Habe auch selbsten aus eigenem Antriebe oftmalen schon darüber nachgesonnen. Zu guter Letzt' bin ich immer dabei stehen geblieben: es mag etwan Menschen geben, die sich nur so auf Erden verirrt haben, die nicht unter die Andern gehören, weil sie zu viel Himmlisches mitbringen; solche dürfen keinen Anspruch nicht hegen auf sogenanntes irdisches Glück; sie ziehen nur blos als Gäste durch den Lärm und die Plage hin. Vorzüglich solche Jungfrauen mag's geben, wenn sie auch rar sind. Die erscheinen wie höhere Wesen und führen ihren reinen Wandel fort und kehren wieder heim, wie sie ausgegangen sind. Manche werden frühzeitig abgerufen, wie mein kleines Rosel; And're wieder dürfen länger hier bleiben. Deshalb aber dürfen sie doch auch keine nähere Gemeinschaft anknüpfen mit den Sterblichen. Deshalb auch ist Cölestine Gattin und Jungfrau. Gott hat sie bewahrt vor jeder Entweihung, und ich mache mir keine Vorwürfe, wie ich früher manchmal gethan, daß ich sie mit dem undankbaren Friedrich vermählt habe, denn dieses Bündniß wurde und blieb ihr Schutz gegen jedes andere. Sie sollte nun einmal dem gewöhnlichen Erbtheil von Eva's Töchtern entgehen, weil der Ewige weiß, bei ihr werde ein Segen sein, was für Andre ein Fluch wäre. Sie ist eine Ausnahme, doch unglücklich ist sie nicht. Wie der selige Pastor Hartlieb ausgesprochen: glücklich ist jeder Mensch, der keine Schuld trägt.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work..

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	HolteiCL.jpg
Views:	86
Size:	209.4 KB
ID:	103404  
Attached Files
File Type: epub Holtei_Christian Lammfell.epub (1.04 MB, 319 views)
Frodok is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Other Fiction Holtei, Karl von: Der letzte Komödiant.1863 V1. [German] 26.1.2013 brucewelch ePub Books 0 01-26-2013 10:54 AM
Other Fiction Holtei, Karl von: Die Vagabunden. 1852 V1.1 [German] 26.1.2013 brucewelch ePub Books 0 01-26-2013 10:38 AM
Mystery and Crime Holtei, Karl von: Kriminal- und Schauererzaehlungen (german) V1; 12 Feb 2012 Frodok ePub Books 0 02-12-2012 07:21 AM
Biography Holtei, Karl von: Eine Jugend in Breslau (german) V1; 12 Feb 2012 Frodok ePub Books 0 02-12-2012 06:54 AM
Mystery and Crime Holtei, Karl von: Ein Mord in Riga [German] V1. 01. Mar. 2011 Hokuspokus ePub Books 0 03-01-2011 04:04 AM


All times are GMT -4. The time now is 05:36 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.