Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum > Erste Hilfe

Notices

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 03-27-2012, 01:04 PM   #1
Arran
Member
Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.
 
Arran's Avatar
 
Posts: 19
Karma: 41094
Join Date: Mar 2012
Location: Isle of Arran, Scotland
Device: Calibre and Tolino
Gelöst: Wie erstelle ich ein eBook?

Hallo

Als Linux-User (LM12 KDE, sobald als möglich LM Debian Edition 4) bin ich recht schnell auf Calibre gestossen. Nun komme ich allerdings nicht weiter und benötige fachkundige Hilfe:

Wie erstelle ich ein eBook? Technisch, nicht inhaltlich oder grafisch (ich war mal Schriftsetzer und danach Buch- und Zeitschriften-Gestalter in einer Offizin, wo hunderte von Büchern jährlich gedruckt wurden).

Wenn ich so durch die Resultate der bekanntesten Suchmaschine gehe wird mir geraten mit irgendwelchen Textverarbeitern PDF's zu erstellen. Doch die Endungen aller eBooks bei mir sind *.epub. Wenn ich dann mal so eine Datei anschaue, kann ich feststellen, dass im Container «epub» html-, css-, Grafik- und noch weitere textbasierte Dateien sind.

Mit HTML und CSS bin ich ziemlich auf dem laufenden, auch Grafiken schreckenmich nicht ab (Gimp und Inkscape). Vom Layout her ist sicher LibreOffice (allerdings ergibt das ein schreckliches HTML) und Scribus geeignet.

Gibt es denn eine eigenständige Software, solche Bücher zu erstellen? Oder soll ich zur Erstellung des Inhaltes zB Bluegriffon oder Kompozer verwenden? Und wie kann ich dann die notwendigen Metainformationen eingeben?

Hintergund: meine Frau gibt in einem Erwachsenen-Coillege Kurse in Kreativem Schreiben. Wir haben uns gedacht, dass wir am Ende des Kurses die verfassten Texte pro Teilnehmer veröffentlichen können, den Alumnis zur Verfügung stellen, die sie dann ihren Verwandten und Freunden weiterleiten können. Die ganzen Texte sind sowieso auf einem Blog aber teilweise nicht in ihrer Endfassung. Diese Umsetzung ist klar mein (unbezahlter) Beitrag zu den Kursen.

Vielen Dank für Eure Ratschläge, ich freue mich darauf.

Last edited by Arran; 03-28-2012 at 06:54 AM.
Arran is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 01:34 PM   #2
mmat1
Det
mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mmat1's Avatar
 
Posts: 956
Karma: 1131766
Join Date: Jan 2012
Location: Zischebattem
Device: Acer Lumiread
Quote:
Originally Posted by Arran View Post
Wie erstelle ich ein eBook?
Grundsätzlich halte ich den Ansatz, mit irgendeinem geeigneten Textverarbeitungsprogramm erstmal den Text zu "Papier" zu bringen (für das vorgesehene Einsatzgebiet) für richtig.

Leider ist das was diese Programme an HTML ausgeben meistens nicht sehr schön, hier steckt oft noch eine Menge unnötiger Ballast drin, den es zur Vermeidung von Komplikationen zu entsorgen gilt. Bei mir wäre das Winword mit einem selbstgestrickten Makro für einen möglichst sauberen Export; was für dich wohl nicht in Frage kommt. Also Open Office oder ähnliches.

Für Open Office gibts ein Plugin "writer2epub" mit dem direkt Bücher im Epub-Format erzeugt werden können.

Callibre konvertiert html vollautomatisch, hier kann man über ein paar Einstellmöglichkeiten das Verhalten beeinflussen.

Dann gibts noch "Sigil", mit dem epubs aus HTML erzeugt werden können, je weiter das html von der Zielvorstellung abweicht, desto mehr Handarbeit ist angesagt. Dafür hat man fast unmittelbaren Einfluß auf das Ergebnis.

Callibre hat zusätzlich den Vorteil, das es neben dem EPub-Format eben auch das bei Kindle usern gebräuchliche mobi beherrscht (und eine ganze Menge weniger gebräuchlicher Formate eben auch), dafür sind die Ergebnisse m. E. technisch nicht sehr schön.

Ich denke, das sollte für den Anfang erstmal reichen, hier bei MR gibts tonnenweise Informationen zu den genannten Themen...

Last edited by mmat1; 03-27-2012 at 01:36 PM.
mmat1 is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 01:47 PM   #3
Divingduck
Fanatic
Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.
 
Posts: 543
Karma: 59934
Join Date: Nov 2010
Location: Germany
Device: Sony PRS-650
Es gibt viele Möglichkeiten. Die reine Texterstellung wird wie gehabt in einem beliebigen Texteditor gemacht. Bitte ohne großartige Formatierungsorien. Danach kannst du den Text z.B. in Sigil (auch als Linux-Version vorhanden) als txt oder xhtml Datei importieren und in Handarbeit zu einem Epub machen. Oder du nutzt Calibre zur Konvertierung nach Epub und machst danach den Feinschliff mit Sigil. Andere benutzen den Atlantis Word processor, eine professionelle kommerzielle Lösung auf Basis Windows. Interessant ist auch Jutoh, welches für Benutzer, die nicht täglich mit html arbeiten, eine gute Hilfestellung ist.
Eine gute Quelle für Informationen ist auch der englische Bereich von mobileread...
Divingduck is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 01:55 PM   #4
Doitsu
Wizard
Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Doitsu's Avatar
 
Posts: 1,939
Karma: 4633610
Join Date: Dec 2010
Device: Kindle PW2
Bei Deinen Vorkenntnissen mit HTML würde ich definitiv Sigil empfehlen. Wenn die HTML-Quelldatei relativ einfach gestrickt ist (Kapitel bzw. Überschriften als Header-Tags (h1, h2, h3) formatiert, kein Javascript und keine Tags, die der ePub 2-Standard nicht unterstützt), besteht die ePub-Erstellung mit Sigil nur aus den folgenden 5 Schritten:

1. Sigil öffnen und die HTML-Datei hinzufügen und Section0001.xhtml löschen
2. TOC (Inhaltsverzeichnis) generieren bzw. automatisch generierten TOC ggf. anpassen
3. Metadaten eingeben (mindestens Sprache auf Deutsch einstellen)
4. Validierung (Grüner-Haken-Schaltfläche)
5. Als ePub speichern.

(Sigil erzeugt alle anderen erforderlichen Dateien automatisch im Hintergrund.)

Last edited by Doitsu; 03-27-2012 at 02:02 PM.
Doitsu is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 02:12 PM   #5
Arran
Member
Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.
 
Arran's Avatar
 
Posts: 19
Karma: 41094
Join Date: Mar 2012
Location: Isle of Arran, Scotland
Device: Calibre and Tolino
Vielen Dank für diese schnellen Informationen. Ich werde mich in eingen Tagen mal dran machen, im Moment betreibe ich erst Vorbereitungen.

OpenOffice verwendet ja hoffentlich niemand mehr, heute ist LibreOffice angesagt. Was mit OO weiter passiert ist undklar. Ausser dass die meisten der ursprünglichen Entwickler sich in LibreOffice gefunden haben und jetzt eine Gesellschaft nach deutschem Recht gründeten.

Das Programm SIGIL tönt ganz ansprechend.
Arran is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 03:32 PM   #6
mmat1
Det
mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mmat1's Avatar
 
Posts: 956
Karma: 1131766
Join Date: Jan 2012
Location: Zischebattem
Device: Acer Lumiread
Quote:
Originally Posted by Arran View Post
OpenOffice verwendet ja hoffentlich niemand mehr, heute ist LibreOffice angesagt. Was mit OO weiter passiert ist unklar. Ausser dass die meisten der ursprünglichen Entwickler sich in LibreOffice gefunden haben und jetzt eine Gesellschaft nach deutschem Recht gründeten.
Doch ich nutz das noch. Warum nicht ? Liegt auf einem Zweitrechner, wo eigentlich nicht mehr gebraucht wird.

Einfacher als mit dem OO-Plugin gehts nun wirklich kaum noch, ein epub zu erstellen. Der Umweg über den HTML-Export entfällt. Der Output ist manierlich und kann im Zweifel noch mit Sigil verfeinert werden.

Wenn sich die alten Entwickler von OO (oder zumindest einige von denen) in einer neuen Gemeinschaft zusammengefunden haben, dann steht zu hoffen, das die alten OO-Plugins vielleicht auch in LibreOffice funktionieren. Könntest du das gelegentlich mal testen ?
mmat1 is offline   Reply With Quote
Old 03-27-2012, 08:32 PM   #7
Arran
Member
Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.
 
Arran's Avatar
 
Posts: 19
Karma: 41094
Join Date: Mar 2012
Location: Isle of Arran, Scotland
Device: Calibre and Tolino
Klar gibt es dieses Plug-in, es heisst jetzt «Writer2xhtml». Ich habe es von hier heruntergeladen.

Allerdings wollte ich es gleich mit der Beta versuchen, was dann prompt zum Einfrieren führte. Also werde ich diese Version wieder löschun und die stabile vorerst mal einrichten. Im Moment war ich mit dem Interface noch etwas überfordert, und offenbar ist noch keine deutschsprachige Übersetzung vorhanden. Vielleicht gehe ich auch mal im Libre-Office zur Bedienung etwas nachfragen. Werde mich dann hier melden.
Arran is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 02:00 AM   #8
Divingduck
Fanatic
Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.Divingduck never is beset by a damp, drizzly November in his or her soul.
 
Posts: 543
Karma: 59934
Join Date: Nov 2010
Location: Germany
Device: Sony PRS-650
Ob man OpenOffice oder LibreOffice benutzt ist letztendlich egal. In beiden Programmen werden mehr oder weniger die gleichen Plugins benutzt. Wenn man eine Beta benutzt, ist immer davon auszugehen, dass manches noch nicht so richtig funktioniert. Das ist auch beim Zusammenspiel von LibreOffice der Version 3.4.6 / 3.5.1 und den Plugins so.
Auch wenn du schon fit in html bist, hier ein nettes Tutorial zur Epub-Erstellung. Wie ich mit meinen ersten Epub-Gehversuchen angefangen habe, war mein größtes Problem, dass ich zuviel über hmtl wußte.
Divingduck is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 02:31 AM   #9
Marc_liest
Early Adopter
Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marc_liest ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Marc_liest's Avatar
 
Posts: 3,106
Karma: 3344560
Join Date: Oct 2008
Location: hier und da
Device: einige
Hier gibt es weitere Informationen.
Marc_liest is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 06:53 AM   #10
Arran
Member
Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.Arran is an enigma wrapped up in a mystery.
 
Arran's Avatar
 
Posts: 19
Karma: 41094
Join Date: Mar 2012
Location: Isle of Arran, Scotland
Device: Calibre and Tolino
So, vielen Dank für Eure weiterführenden Infos. Ich habe jetzt Stunden verbracht um diese Infos zu verdauen und ich fühle mich wohl gerüstet um mal mit KompoZer anzufangen mit dem Codieren. Das wird jetzt mal einige Zeit benötigen. Allfällige Fragen werde ich dann im geeigneten Forum stellen. Die Anleitungen habe ich runtergeladen und sind für mich nun jederzeit abrufbar. Auf alle Fälle danke ich den deutschprachigen, wie auch dem Autor des englischen Tutorial für ihre wirklich duchdachten Anleitungen.

Somit kann ich dieses Thema als gelöst bezeichnen.

Arran is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 09:53 AM   #11
praetor
Skeptiker
praetor began at the beginning.
 
praetor's Avatar
 
Posts: 81
Karma: 10
Join Date: Oct 2011
Location: Thüringen
Device: Kindle 3
Quote:
Originally Posted by mmat1 View Post
Grundsätzlich halte ich den Ansatz, mit irgendeinem geeigneten Textverarbeitungsprogramm erstmal den Text zu "Papier" zu bringen (für das vorgesehene Einsatzgebiet) für richtig.
Ich halte ihn, sorry, für grottenfalsch. eBooks sind HTML-Dokumente mit etwas XML- bzw. OPF-Zauber drumherum. Der direkteste Weg zu einem »schönen« ebook ist, zunächst eine »saubere« HTML-Datei zu erstellen. Damit kann man schon mal Calibre füttern. Die bzw. das OPF enthält eigentlich ziemlich schlichtes XML. Einen Bereich »Metadaten« nach dublin core schema, ein Manifest, wo die beteiligten Dateien aufgelistet sind, ein »spine« wo die Verarbeitungsreihenfolge festlegt, und das wars auch schon fast. Inhaltsverzeichnis und den ncx-Zauber (die Gerätenavigation) erstellt calibre automatisch.

Last edited by praetor; 03-28-2012 at 11:06 AM.
praetor is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 01:08 PM   #12
mmat1
Det
mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mmat1's Avatar
 
Posts: 956
Karma: 1131766
Join Date: Jan 2012
Location: Zischebattem
Device: Acer Lumiread
Quote:
Originally Posted by Arran View Post
Klar gibt es dieses Plug-in, es heisst jetzt «Writer2xhtml». Ich habe es von hier heruntergeladen.
Neee ich glaub nicht das das das gleiche ist. Für Writer2epub gibts ein englischsprachiges Forum hier in MR, offensichtlich ist der Autor bemüht, das plug-in auch für LO anzupassen.
mmat1 is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 01:13 PM   #13
mmat1
Det
mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mmat1's Avatar
 
Posts: 956
Karma: 1131766
Join Date: Jan 2012
Location: Zischebattem
Device: Acer Lumiread
Quote:
Originally Posted by praetor View Post
Ich halte ihn, sorry, für grottenfalsch. eBooks sind HTML-Dokumente mit etwas XML- bzw. OPF-Zauber drumherum.
Gegenfrage: ich hab hier ein Klassenzimmer voller hofnungsfreudiger Nachwuchsauthoren, die darauf brennen, Ihre Gedanken auszudrücken. Die setze ich dann zweck schriftlicher Fixierung derselben an einen HTML-Editor Marke Sigil ????
mmat1 is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 01:32 PM   #14
praetor
Skeptiker
praetor began at the beginning.
 
praetor's Avatar
 
Posts: 81
Karma: 10
Join Date: Oct 2011
Location: Thüringen
Device: Kindle 3
Quote:
Originally Posted by mmat1 View Post
Die setze ich dann zweck schriftlicher Fixierung derselben an einen HTML-Editor Marke Sigil ????
SIGIL oder nicht, irgendein HTML-Editor, der dem Nutzer die Verantwortung für die Strukturinformationen nicht ganz abnimmt. Der Nutzer einer Textverarbeitung hat von der Textstruktur eine Vorstellung im Kopf und versucht die irgendwie visuell abzubilden. Der Leser hat in der Regel dieselben oder ähnliche Vorstellungen über den Zusammenhang von (Schrift-) Bild und Bedeutung. Aber ein Konverter hat die nicht und kann bestenfalls raten. Das haut oft irgendwie hin, oft aber auch nicht. Damit aber einigermaßen zielsicher die Autorintention auch im eBook ankommt, ist es m.E. unerläßlich, daß er sich wenigstens mit der eigentlich doch recht simplen HTML-Semantik auseinandersetzt. Der Versuch, von Word über eine blackbox zum eBook zu gelangen, führt meiner Erfahrung nach zu endlosen Experimenten (wie muß in Word die Tabulatorweite sein, damit es im eBook so aussieht, wie ich es eigentlich will), die reine Zeitverschwendung sind und nicht zu einem befriedigenden Ergebnis führen.
praetor is offline   Reply With Quote
Old 03-28-2012, 02:06 PM   #15
mmat1
Det
mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.mmat1 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mmat1's Avatar
 
Posts: 956
Karma: 1131766
Join Date: Jan 2012
Location: Zischebattem
Device: Acer Lumiread
Quote:
Originally Posted by praetor View Post
... irgendein HTML-Editor, der dem Nutzer die Verantwortung für die Strukturinformationen nicht ganz abnimmt.
Ok, damit kann ich leben. Ich denk mir halt, das das sicher nicht bei jedem Autor auf Gegenliebe stößt.
mmat1 is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Wie kann ich mit Calibre ein Rezept erstellen, was ähnlich der TAZ ist? htill Software 0 11-24-2011 12:52 PM
Wie füge ich RSS-Feeds in Calibre ein, damit dieses Epub´s draus macht? derwolf Software 1 10-12-2010 12:22 PM
Wie füge ich RSS-Feeds in Calibre ein, damit dieses Epub´s draus macht? derwolf Calibre 1 10-12-2010 04:44 AM
Wie kann ich sehen, ob ein Kindle Buch DRM hat? mos Amazon Kindle 2 01-25-2010 12:20 PM
Wie verleihe ich ein legal gekauftes eBook? Lady_3Jane E-Books 26 09-18-2009 12:45 PM


All times are GMT -4. The time now is 01:57 AM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.