Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum

Notices

View Poll Results: Wollen Sie US amerikanische Verhältnisse auf dem deutschen Reader Markt?
Ja, 1-3 Shop anbieter, mit Subventionierten Geräten reicht mir völlig! 14 33.33%
Mehr auswahl häte ich gern, aber Preis spielt für mich trozdem Übergeordnete Rolle. 11 26.19%
Ich habe lieber mehr Auswahl, bin dafür bereit etwas mehr zu zahlen. 12 28.57%
Sonstige. (Bitte erläutern.) 5 11.90%
Voters: 42. You may not vote on this poll

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 10-30-2011, 10:26 AM   #106
Bratzzo
Addict
Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Bratzzo's Avatar
 
Posts: 342
Karma: 533558
Join Date: Feb 2010
Location: WOB / Germany
Device: Kindle
Hi,

Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
US-Weihnachtsgeschäft. Amazon will den (x-mal wichtigeren) eigenen Markt ausreichend beliefern können. Erhalten die US-Kunden vor Weihnachten keine neuen Kindles, gehen sie zu Barnes&Nobles oder zu Kobo und kaufen deren Geräte.

Rechne für den europäischen Markt mit Februar/März.
jepp, stimmt. Auch ein Grund.
Und bis März kann ich es gerade noch so aushalten.
Ich will mich ja eigentlich auch nur davon überzeugen, dass ein Kindle mit Touch-Display nichts für mich ist!



Bratzzo
Bratzzo is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 12:56 PM   #107
SkyDream
Wizard
SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.
 
Posts: 1,378
Karma: 9400
Join Date: Sep 2009
Location: Europe
Device: PRS-650, iPod touch 4G, iPad 3
Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Das die Versprochene Notiz-Funktion so spät raus kam, ärgere ich mich auch sehr... Aber es kam raus... Welche weitere "Mehrwert" fehlte Ihnen bei 903 noch?

Die 9,7" Reader sind allgemein teuer, auch Kindle DX, wenn man das Gerät aus Deutschland bestellt ist nicht wesentlich günstiger...

Abgesehen von der Bildschirm, hatte PB903 von Anfang an einen Mehrwert in Vergleich zu Kindle DX:

1. bessere PDF Support
2. Ordner Unterstützung
3. Text-to-Speech in deutsch und anderen 23 Sprachen...
4. Vorinstallierte Wörterbücher
5. EPUB mit DRM Unterstützung, und 19 weitere Formate
6. u.s.w...

Ich kann verstehen, wenn man noch "mehr" von der Gerät erhofft hat, die "noch nicht vorhandene Mehrwert" ärgert, und der vorhandene "Mehrwert" nicht mehr beachtet wird... Aber die Behauptung, das 903 kein Mehrwert in Vergleich zu Kindle DX bietet, ist schlicht falsch....
1. Vom besseren PDF-Support habe ich bei den von mir genutzten PDFs bisher wenig gemerkt. Aber ich gebe zu das dieser wohl vorhanden ist; jedenfalls nach den Kommentaren anderer PB903-Besitzer.

2. klares Plus.

3. Habe ich noch nie gebraucht, und könnte für mich entfallen. Aber ich gebe zu es gibt bestimmt Personen die dieses Feature brauchen/mögen.

4. Guter Witz. Die 1-2 vorinstallierten Wörterbücher anderer Reader waren für mich bisher ausreichend. Und nach dem letzten FW-Upgrade verwandeln sich viele Wörterbücher plötzlich in Demo-Versionen. Ja, ich habe die Erklärung dazu gelesen. Klingt wie die Sache mit den 55,5 Milliarden Euro...

5. viele Formate sind ein Plus.

6. ???

Mich beschleicht das Gefühl mein Beitrag wurde nur überflogen, und dann gleich draufgehauen. Wo bitte vergleiche ich PB903 mit Kindle DX ? Wo behaupte ich das der PB903 keinen Mehrwert gegenüber dem KDXG besitzt ?

Leider ist es aber Fakt das einige Dinge beim PB903 nicht so funktionieren wie sie sollten. Es ist schön wenn alles mit der nächsten Firmware geregelt wird aber wann wird das wohl sein ? Der Touchscreen des PB903 ist ein kleiner Mehrwert der größer wäre wenn er besser funktionieren würde.

Die neue Beta-FW bringt mit den endlich funktionieren Notizen schon einen guten Schritt in die richtige Richtung. Aber eben nur ein kleiner Schritt.

Ich habe inzwischen auch keine Lust mehr den Beta-Tester für PB zu spielen und alle Dinge die nicht funktionieren bzw. fehlerhaft sind zu melden um auf die nächste FW vertröstet zu werden. Es gibt ja genügend andere die daran Spass haben. Ich zähle mich hier zu den simpel gestrickten Kunden die ein Gerät haben wollen das genau das macht was es verspricht; dann zahle ich auch gern ein bisschen mehr. Ob es dann eine grosse Anzahl von Anbietern gibt, oder 2-3 ist mir dann egal.

Mir scheint es gibt da auch ein gesellschaftliches Gefälle bzgl. Erwartungen an Produkte zwischen Ost und West. Bei uns muss eben alles genau so funktionieren wie beworben, und wenn nicht dann sind wir enttäuscht und wenden uns anderen Dingen zu...
SkyDream is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 01:13 PM   #108
Freeshadow
temp. out of service
Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 2,252
Karma: 12572656
Join Date: May 2010
Location: Duisburg (DE)
Device: BeBook mini
@reymund:
ganz einfach - wie schon gesagt während leute damit klarkommen sonstige medien (bücher cds, lps etc.) selbst zu kaufen/bestellen also ohne dass der jeweilige player das anbietet (oder bestellst du deine DVDs mit dem DVD player?) soll das ja gerade bei ebooks so furchtbar schlimm sein. an sich vollkommen unverständlich.
shopanbindung in playergeräten ist IMO nur verschwendeter speicherplatz den man mit sinnvollen funktionen/daten belegen könnte (im falle v. e-readern z.B. Silbentrennungswörterbücher, oder vernünftige fontabdeckung)
Freeshadow is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 02:23 PM   #109
SkyDream
Wizard
SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.
 
Posts: 1,378
Karma: 9400
Join Date: Sep 2009
Location: Europe
Device: PRS-650, iPod touch 4G, iPad 3
Quote:
Originally Posted by Freeshadow View Post
shopanbindung in playergeräten ist IMO nur verschwendeter speicherplatz den man mit sinnvollen funktionen/daten belegen könnte (im falle v. e-readern z.B. Silbentrennungswörterbücher, oder vernünftige fontabdeckung)
Sehe ich anders.
Zum einen ist dies ein gutes Argument um einen Reader intern zu subventionieren..."der Reader ist billig, aber wir verdienen dann über die verkauften Bücher...".
Und zum anderen ist es für viele "einfache" User bequem auf dem Reader per Knopfdruck ein Buch zu kaufen. Hier im Forum sind doch viele Technik-Freak die natürlich eine solche Funktion nicht benötigen; dazu kennt man sich zu gut in der Welt aus. Aber diese Zielgruppe ist kein Massenmarkt, und nur im Massenmarkt kann man bequem überleben. Was natürlich nicht heissen soll das die von dir erwähnten Funktionen trotzdem implementiert werden sollten.
SkyDream is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 02:28 PM   #110
Bratzzo
Addict
Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Bratzzo's Avatar
 
Posts: 342
Karma: 533558
Join Date: Feb 2010
Location: WOB / Germany
Device: Kindle
Hi,

Quote:
Originally Posted by Freeshadow View Post
@reymund:
ganz einfach - wie schon gesagt während leute damit klarkommen sonstige medien (bücher cds, lps etc.) selbst zu kaufen/bestellen also ohne dass der jeweilige player das anbietet (oder bestellst du deine DVDs mit dem DVD player?) soll das ja gerade bei ebooks so furchtbar schlimm sein. an sich vollkommen unverständlich.
Ansich ja.
Bedenkt man aber die die Datenmengen, kann man sich vorstellen warum das bisher noch niemand bei Musik oder Videos vermisst hat.
Musik geht ab ca 3MB pro Titel los, eine komplette CD liegt so um die 80MB. Filme muss man schon so um 1GB! rechnen, wenn nicht sogar mehr.
Ein Buch ist selten mehr als 1MB groß, oftmals viel kleiner.
Da ist die Datenübertragung viel scheller und vor allem kostengünstiger zu erledigen.

Und wenn man mal ein Gerät hat, dass diese Funktion anbietet, und man lernt diese Funktion zu schätzen, dann möchte man bei neuen Geräten nicht darauf verzichten.

Und mit dem Kindle Fire bietet amazon in den USA jetzt auch ein Gerät an, bei dem das nicht nur für Bücher, sondern auch für Musik und Filme funktioniert.

Auch Apple kommt mit seinem Cloud-System im neuen iOS5 dem schon nahe, immer und überall auf seine Medien zugreifen zu können.

Von den Apps für Smartphone kennt man das System doch auch schon. Ich denke mal, dass niemand extra sein Smartphone an einen PC anschließen möchte wenn er ein neues App haben möchte.

Der Kunde will es halt immer bequemer.



Bratzzo
Bratzzo is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 03:27 PM   #111
Freeshadow
temp. out of service
Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 2,252
Karma: 12572656
Join Date: May 2010
Location: Duisburg (DE)
Device: BeBook mini
ob es bequem ist sich bei einem display mit eink refreshrate durch n katalog zu blättern...
dazu sag ich jetzt mal nichts
meine meinung zu den digitalen wolkenkuckucksheimen aka clouds lass ich auch lieber in der FSK 18 ecke - die faulere kundensorte wird schon sehen was sie davon hat, wenn die anbieter mal anfangen die stecker zu ziehen

den leuten ist z.B. nicht mal bewusst was für n riesenvorteil es wäre ebooks wie filme oder musik auf medien kaufen zu können: das georestrict problem entfiele, da der zielrechner (oder IP, oder CC#) des kunden nicht mehr indikator des erfüllungsortes wäre.
Freeshadow is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 03:57 PM   #112
Bratzzo
Addict
Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Bratzzo's Avatar
 
Posts: 342
Karma: 533558
Join Date: Feb 2010
Location: WOB / Germany
Device: Kindle
Hi,

Quote:
Originally Posted by Freeshadow View Post
den leuten ist z.B. nicht mal bewusst was für n riesenvorteil es wäre ebooks wie filme oder musik auf medien kaufen zu können: das georestrict problem entfiele, da der zielrechner (oder IP, oder CC#) des kunden nicht mehr indikator des erfüllungsortes wäre.
ach, einfacher?
Ich möchte nicht wissen, wieviele Leute sich schon aus den USA Filme mitgebracht haben und vor dem heimischen TV festgestellt haben, dass ihr DVD Player keine Regio-Code-1-DVD abspielen will.

Und ehrlich gesagt: ich bin wahrlich kein Öko-Fuzzi. Aber ein Grund für die Entscheidung zum eBook war für mich der Umweltgedanke. Papierherstellung ist nicht gerade umweltfreundlich.
Wenn ich jetzt aber ein Buch auf einer Speicherkarte kaufen soll, treibe ich den Teufel mit dem Beelzebub aus.
Und einfacher wird es damit auch nicht.

Quote:
Originally Posted by Freeshadow View Post
ob es bequem ist sich bei einem display mit eink refreshrate durch n katalog zu blättern...
dazu sag ich jetzt mal nichts
Hast Du es mal ausprobiert?
Geht wunderbar flüssig. Fast, als würde man in einem Buch blättern. Ok, etwas langsamer schon. Das liegt dann aber mehr an der WLan- / 3G Verbindung.
Dennoch geht es meiner Meinung nach schneller als der Umweg über ADE. Besonders dann, wenn man den Download und die Übertragung mit einberechnet.

In diesem Video wird kurz der Shop auf dem Kindle gezeigt (am ca. 08:55)
http://www.youtube.com/watch?v=hCclXqUalwA



Bratzzo
Bratzzo is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 05:23 PM   #113
derSeher
Addict
derSeher doesn't litterderSeher doesn't litter
 
Posts: 267
Karma: 158
Join Date: Jan 2010
Location: Switzerland
Device: PB612
Ich misch mich hier mal kurz mit ein

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Welche weitere "Mehrwert" fehlte Ihnen bei 903 noch?
[...]

Ich kann verstehen, wenn man noch "mehr" von der Gerät erhofft hat, die "noch nicht vorhandene Mehrwert" ärgert, und der vorhandene "Mehrwert" nicht mehr beachtet wird... Aber die Behauptung, das 903 kein Mehrwert in Vergleich zu Kindle DX bietet, ist schlicht falsch....
Fork - die 9x-Serie wurde im akademisch/schulischen Bereich angesiedelt; PB hatte nen Vorteil aufgrund des OpenSource-Ansatzes (Anpassbarkeit/Erweiterbar usw) und die eigentliche Leistungsfähigkeit der verbauten Hardware.

Was wurde aber aus den Geräten?
- Angekündigte Features die wohl nie vollständig unterstützt werden (Siehe das 302-Debakel - für die 90x-Serie gibts auch schon Nachfolger in der Pipeline, wenn's läuft wie bisher ... oder).
- das SDK-Debakel (Leute welche PB-Geräte kauften wegem Mehrwert "damit kann man mehr draus machen" sprangen ab -> zuwenige mit Programmierkenntnissen bedeuten: SDK draussen aber keine Bewegung in der Community, tote Community = das beste SDK nützt euch nichts mehr)
- dadurch aus der 9x-Serie: überdimensionierte Standard-eBook-Reader (Du nanntest das mal "die Kernfunktion "Lesen" funktioniert")

Aufgrund Marktpositionierung wären doch folgende Punkte, zusätzlich zur Notizfunktion, klarer Mehrwert:

- grafischer Rechner mit allen Schikanen (plus Möglichkeit Graphen als png abspeichern zu können)
- (erweiterte) Agenda-Funktion (mit/ohne Abgleich auf dem PC; Stichwort "Stundenplan"/Terminplaner, "Aufgabenliste", usw)
- Adhoc-Netzwerke (wenn das nicht schon mit dabei ist, Stichwort: Arbeitsgruppen, Lehrer/Schüler-Funktion)
- "Arbeitsgruppen-taugliche Anwendungen" (bsp. teilen von Notizen, Übermittlungsfunktionen um Dokumente hin und her "schicken" zu können, unterstützen von eLearning-Software)
- ... alles, was man "aus der Studenten-Tasche verbannen kann"

Wenn ein Unternehmen ein Gerät im akademischen Bereich ansiedelt, dann erwarte ich (als Kunde) auch "akademisch Mehrwert" (jenseits vom reinen Lesen); vor allem wenn die HARDWARE genug Reserven bietet um bsp. obigen Mehrwert unterstützen zu können... Ich wüsste ehrlich nicht, zu was ich im Studium (ich vergleich's mal mit dem was ich erlebte) ein 90x hätte brauchen können...

Last edited by derSeher; 10-30-2011 at 05:25 PM.
derSeher is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 05:30 PM   #114
fortwienix
Enthusiast
fortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watchfortwienix is clearly one to watch
 
Posts: 47
Karma: 10848
Join Date: Mar 2011
Device: 902
Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Abgesehen von der Bildschirm, hatte PB903 von Anfang an einen Mehrwert in Vergleich zu Kindle DX:

1. bessere PDF Support
Ich kenn den Kindle DX nicht, aber die PB Unterstützung für PDFs finde ich durchschnittlich. Es funktioniert, ich sehe da aber kein wirkliches Highlight rausstechen.
Quote:
2. Ordner Unterstützung
Muß nicht sein, wenn eine gute Suche nach Autor/Titel vorhanden ist, geht auch das. Wie die Daten dann auf dem Gerät organisiert sind, spielt für mich als Anwender nicht so die Rolle.
Quote:
3. Text-to-Speech in deutsch und anderen 23 Sprachen...
In erster Linie lese ich nur. Wenn ich häufig Hörbücher hören würde, nähme ich ein MP3 Spieler, der ist wesentlich leichter als die großen PB 90x. Abgesehen davon (wie auch andere schrieben) sprech ich neben Deutsch halt noch 2 Sprachen, aber keine 23.

Quote:
4. Vorinstallierte Wörterbücher
Haben andere auch. Abgesehen davon übersetzen die meisten zusätzlichen Wörterbücher nur nach Englisch. Ist für den deutschen Markt daher nur bedinjgt ein Argument, siehe dazu auch Punkt 3.

Quote:
5. EPUB mit DRM Unterstützung, und 19 weitere Formate
War ein Argument für mich, ist aber kaum praxisrelevant. Ich hab eigentlich nur E-Pub, HTML und PDF benötigt. Die etwas versierteren Nutzer werden mittels Calibre auch exotische Formate in was lesbares umwandeln können.
Ich hatte fürs Mobiltelefon eine Offline Wikipedia heruntergeladen (natives Mobipocket Format) was PB lt. Spezifikation lesen müßte, wird aber nicht geöffnet.

Was für mich noch ein Argument war, das Opensource Software benutzt wird. Wegen fehlendem SDK und Offenlegen der Sourcen ist das leider keins gewesen. Das ist aber kein Argument für den Massenmarkt. Da überzeugt man nur ein paar Enthusiasten.

Grüße, fortwienix
fortwienix is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 06:02 PM   #115
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,802
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Ich misch mich hier mal kurz mit ein

Fork - die 9x-Serie wurde im akademisch/schulischen Bereich angesiedelt; PB hatte nen Vorteil aufgrund des OpenSource-Ansatzes (Anpassbarkeit/Erweiterbar usw) und die eigentliche Leistungsfähigkeit der verbauten Hardware.
Richtig, aber nicht nur... 9x-Serie sind Reader, die am besten für lesen von PDF Dateien geeint sind...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Was wurde aber aus den Geräten?
- Angekündigte Features die wohl nie vollständig unterstützt werden (Siehe das 302-Debakel - für die 90x-Serie gibts auch schon Nachfolger in der Pipeline, wenn's läuft wie bisher ... oder).
Welche Features, außer Notizen wurde noch angekündigt, aber nciht realisiert? Die Notizen sind da, leider später als geplant... Auf der Markt kommende Gerät, PB912 ist zu 100% mit PB903 kompatibel, also werden auch alle Funktionen welche bei 912 hinzukommen, auch für 903 verfügbar...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
- das SDK-Debakel (Leute welche PB-Geräte kauften wegem Mehrwert "damit kann man mehr draus machen" sprangen ab -> zuwenige mit Programmierkenntnissen bedeuten: SDK draussen aber keine Bewegung in der Community, tote Community = das beste SDK nützt euch nichts mehr)
Ja, war unsere Fehler, welche aber gerade korrigiert wird. Vor zwei Wochen war ich auf einer Entwickler Konferenz in Kiew, wo alle Entwickler aus GUS Staaten eingeladen wurden, und zusammen mit Pocketbook Programmierer und mit der Führung der Firma über "neu aufleben" von Projekt "Pocketbook Free" entschieden wurde. In kürze soll das Projekt starten, zwar besteht das "Kern" von der Entickler aus GUS Staaten, das Projekt soll so International wie möglich sein... Community ist nicht tot, zumindest alle anwesende "freie Programmierer" waren ziemlich lebendig , und interessiert an Zusammenarbeit...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
- dadurch aus der 9x-Serie: überdimensionierte Standard-eBook-Reader (Du nanntest das mal "die Kernfunktion "Lesen" funktioniert")
Es ist auch mit seinen schwächen am besten für PDF geeignete Reader auf dem Markt... Keiner andere Reader bietet: 9,7" Display, Reflow, Mehrspaltenmodus, Ordnerunterstützung (was bei vielen PDF unverzichtbar ist)...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Aufgrund Marktpositionierung wären doch folgende Punkte, zusätzlich zur Notizfunktion, klarer Mehrwert:

- grafischer Rechner mit allen Schikanen (plus Möglichkeit Graphen als png abspeichern zu können)
Zu speziell, könnte aber noch kommen, falls wirklich nachfrage bestehen würde...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
- (erweiterte) Agenda-Funktion (mit/ohne Abgleich auf dem PC; Stichwort "Stundenplan"/Terminplaner, "Aufgabenliste", usw)
Gibt es Schon, bei 912 ist als Thema "Edukation" vorinstalliert, wird aber auch bei 903 gehen...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
- Adhoc-Netzwerke (wenn das nicht schon mit dabei ist, Stichwort: Arbeitsgruppen, Lehrer/Schüler-Funktion)

- "Arbeitsgruppen-taugliche Anwendungen" (bsp. teilen von Notizen, Übermittlungsfunktionen um Dokumente hin und her "schicken" zu können, unterstützen von eLearning-Software)
- ... alles, was man "aus der Studenten-Tasche verbannen kann"
Ist alles "schön zu haben" aber ohne richtige Projekte in diese Richtung, nciht gefragt, und deswegen nicht realisiert....

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Wenn ein Unternehmen ein Gerät im akademischen Bereich ansiedelt, dann erwarte ich (als Kunde) auch "akademisch Mehrwert" (jenseits vom reinen Lesen); vor allem wenn die HARDWARE genug Reserven bietet um bsp. obigen Mehrwert unterstützen zu können... Ich wüsste ehrlich nicht, zu was ich im Studium (ich vergleich's mal mit dem was ich erlebte) ein 90x hätte brauchen können...
Ich würde auch gern eine "Eierlegende Vollmilchsau" anbieten... Geht aber nciht... Solche Funktionen sind zu spezifisch. Wenn z.B. eine Zusammenarbeit mit einer Uni gegeben hätten, würden auch alle nötige "akademische" Funktionen schnell hinzugefügt... Aber "auf verdacht" etwas zu Programmieren in diesem Bereich, in der Hoffnung, es würden dadurch zwei zusätzliche Geräte im Monat verkauft, können wir uns leider nicht leisten...

Last edited by Forkosigan; 10-30-2011 at 06:19 PM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 06:14 PM   #116
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,802
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
Ich kenn den Kindle DX nicht, aber die PB Unterstützung für PDFs finde ich durchschnittlich. Es funktioniert, ich sehe da aber kein wirkliches Highlight rausstechen.
Wenn man vergleicht, merkt man den Unterschied... Außer Sony kenne ich keine anderen reader, welche zumindest "genau so gut" mit PDF umgehen kann... Sony hat aber kein 9,7" Reader...

Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
Muß nicht sein, wenn eine gute Suche nach Autor/Titel vorhanden ist, geht auch das. Wie die Daten dann auf dem Gerät organisiert sind, spielt für mich als Anwender nicht so die Rolle.
Nicht für alle Anwender, sonder für Sie persönlich... Es gibt viele andere, die eine Ordnerunterstützung unbedingt brauchen... Beispiel PDF datein, welche keine "metadaten" erhalten, und welche oft Namen von "Script 1" haben...

Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
In erster Linie lese ich nur. Wenn ich häufig Hörbücher hören würde, nähme ich ein MP3 Spieler, der ist wesentlich leichter als die großen PB 90x. Abgesehen davon (wie auch andere schrieben) sprech ich neben Deutsch halt noch 2 Sprachen, aber keine 23.
Text-to-Speech ist kein Hörbuch... Nicht alle Bücher gibt es als Hörbuch... z.B. für Leute mit Sehschwäche ist Text-to-Speech das einzige Möglichkeit ein Buch zu Hören, welche nciht als Hörbuch erschienen ist...

Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
Haben andere auch. Abgesehen davon übersetzen die meisten zusätzlichen Wörterbücher nur nach Englisch. Ist für den deutschen Markt daher nur bedinjgt ein Argument, siehe dazu auch Punkt 3.
Wörterbücher bieten Mehrwert nciht nur für Deutsche Markt... Aber da fast alle in Deutschland englisch als "erste Fremdsprache" haben, hift auch eine Übersetzung ins Englische, wenn man z.B. Italienisch oder Spanisch lernt...

Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
War ein Argument für mich, ist aber kaum praxisrelevant. Ich hab eigentlich nur E-Pub, HTML und PDF benötigt. Die etwas versierteren Nutzer werden mittels Calibre auch exotische Formate in was lesbares umwandeln können.
Ich hatte fürs Mobiltelefon eine Offline Wikipedia heruntergeladen (natives Mobipocket Format) was PB lt. Spezifikation lesen müßte, wird aber nicht geöffnet.
Für andere sind andere Formate relevant... Mobipocket Format wird unterstützt, aber eine Offline Wikipedia mit seinen enormen Größe, ist kein Buch...

Quote:
Originally Posted by fortwienix View Post
Was für mich noch ein Argument war, das Opensource Software benutzt wird. Wegen fehlendem SDK und Offenlegen der Sourcen ist das leider keins gewesen. Das ist aber kein Argument für den Massenmarkt. Da überzeugt man nur ein paar Enthusiasten.
Grüße, fortwienix
siehe mein Antwort kurz davor... Projekt "Pocketbook Free" startet erneut, und wird jetzt wirklich ernst von der Führungsebene genommen...
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 09:12 PM   #117
derSeher
Addict
derSeher doesn't litterderSeher doesn't litter
 
Posts: 267
Karma: 158
Join Date: Jan 2010
Location: Switzerland
Device: PB612
Fork - ich verstehe und weis das es immernoch um eBook-Reader geht, nichts desto trotz:

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Richtig, aber nicht nur... 9x-Serie sind Reader, die am besten für lesen von PDF Dateien geeint sind...
Schön, man kann PDF's damit anzeigen - geht mit nem handelsüblichen Laptop genau so, und das kann GERADE im akademischen/technischen Bereich die von mir aufgezählten Features...

(klar hat so ein Reader den Vorteil das der Akku länger hällt; aber nimmst du - wenn du "mehr" brauchst als der Reader bietet Reader + Laptop mit, oder suchst du dir dann Auflademöglichkeiten für den Akku und lässt ein Gerät zuhause?)

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Welche Features, außer Notizen wurde noch angekündigt, aber nciht realisiert? Die Notizen sind da, leider später als geplant... Auf der Markt kommende Gerät, PB912 ist zu 100% mit PB903 kompatibel, also werden auch alle Funktionen welche bei 912 hinzukommen, auch für 903 verfügbar...
Mir gings da eher um das Verhaltensmuster; 302: viel angekündigt, das Potential ist da. 90x/60x: viel angekündigt, das Potential wird langsam genutzt (Abwärtskompatibilität - wenn's doch nur "weiter abwärts kompatibel wär

Und dieses zeigt PB nicht gerade in nem guten Licht, und schreckt ab; kann das Gerät denn das, was es können soll? Und wie lange dauert es bis es das, was es noch nicht konnte, dann auch kann? (nachliefern der Features ist gut und schön - aber folgt dies nicht schnell, sind die Geräte bald auf ebay & Co zu finden, weil für den angeschafften Zweck nicht verwendbar)

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Ja, war unsere Fehler, welche aber gerade korrigiert wird. Vor zwei Wochen war ich auf einer Entwickler Konferenz in Kiew, wo alle Entwickler aus GUS Staaten eingeladen wurden, und zusammen mit Pocketbook Programmierer und mit der Führung der Firma über "neu aufleben" von Projekt "Pocketbook Free" entschieden wurde. In kürze soll das Projekt starten, zwar besteht das "Kern" von der Entickler aus GUS Staaten, das Projekt soll so International wie möglich sein... Community ist nicht tot, zumindest alle anwesende "freie Programmierer" waren ziemlich lebendig , und interessiert an Zusammenarbeit...
(gibts darum ne neue Schach-Version statt nem Browser-Final für 302 & Co

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Ich würde auch gern eine "Eierlegende Vollmilchsau" anbieten... Geht aber nciht... Solche Funktionen sind zu spezifisch. Wenn z.B. eine Zusammenarbeit mit einer Uni gegeben hätten, würden auch alle nötige "akademische" Funktionen schnell hinzugefügt... Aber "auf verdacht" etwas zu Programmieren in diesem Bereich, in der Hoffnung, es würden dadurch zwei zusätzliche Geräte im Monat verkauft, können wir uns leider nicht leisten...
Nimm die LART, geh zu den Markedingslern, und hetz die Jungens und Mädels mal in die Wirtschaftsinformatik-Institute gängiger Hochschulen; sag denen die sollen nen 9xx mitnehmen und mal untersuchen lassen was für den akademischen Bereich im eBook-Reader-Segment gemacht werden müsste, was für Anwendungen fehlen, und lass die Bachelor und Bacheloretten & Co ma was basteln...

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Zu speziell, könnte aber noch kommen, falls wirklich nachfrage bestehen würde... [...] Ist alles "schön zu haben" aber ohne richtige Projekte in diese Richtung, nciht gefragt, und deswegen nicht realisiert....
Fork - abgesehen von der (PDF-)Skript-Sammlung mit Notizen... Zähl' mal für dich selber die weiteren Verkaufsargumente für ein 9xx auf, im Hinblick auf die vom PB-Marketing "auserkorene" Hauptzielgruppe (wie würdest du nen Studenten, der allgemein wenig Kohle zur Verfügung hat, vom Nutzen eines 9xx überzeugen?)...

Bezüglich Projekte - was wenn das SDK zeitgleich/zeitnah zu den Geräten "auf den Markt" gekommen wär... (SDK-Debakel, du verstehst?)

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Es ist auch mit seinen schwächen am besten für PDF geeignete Reader auf dem Markt... Keiner andere Reader bietet: 9,7" Display, Reflow, Mehrspaltenmodus, Ordnerunterstützung (was bei vielen PDF unverzichtbar ist)...
Mein Laptop hat 14", zeigt PDF's hervorragend (und in Farbe) an, Notizfunktion in PDF's ist auch da und Berechnungen sind dank wissenschaftlicher "Taschenrechner", Excel & Co für die "derberen Dinge") auch kein Thema, sprich: absolut Studien- und Techniktauglich...

"nur zum lesen" habe ich mein 302 - mit vielen Versprechungen die bald erfüllt werden sollen (ich hab die Hoffnung NOCH nicht aufgegeben - jedoch wird auch dieses ersetzt, sobald die grosse Konkurrenz das Thema "Spiegeln" und "Hintergrundbeleuchtung" gelöst hat; Notion ink hat's ja schon eindrücklich gezeigt: lange gehts nicht mehr...

Ich hab's Dir ja schon bez. 302 geschrieben: ihr habt PERLEN im Programm... Nur leider sind das Perlen vor die Säue - eure Geräte könn(t)en so viel mehr als "nur lesen"... Eure Geräte sollten das Potential das in ihnen schlummert nutzen können; immerhin: wozu die Eingabemöglichkeiten usw wenn man's nur beschränkt (wenn überhaupt) nutzen kann? (=> euer Taschenrechner der genau die 4 Grundoperationen kennt - Alibiübung oder was sollte das?)

(Stichwort Mehrwert: sagt Dir mein Thread im PB-Unterforum bez. Rechner noch was? Ein klitzekleines zusätzliches Gimmik-Programm - was dem Reader soviel Mehrwert verpasst... Stell dir mal vor, auf den Dingern würde Werksseitig ein Rechner laufen, der auch grafisches kann (also Prozi-Power, Speicher usw sind da) - was DAS für einen Mehrwert ** gäb, und somit die Attraktivität für eure Geräte gegenüber der Konkurrenz erhöhen würde (weil DAS hätte bestimmt kein anderer)

** Mehrwert für bsp. Studenten:
- können den graphischen Taschenrechner (meist TI oder HP, auch nicht grad "klein und handlich") zuhause lassen
- brauchen gar keinen solchen anschaffen, der Reader übernimmt das gleich mit (egal ob 9,7" oder nur 6")
- müssen nicht jedesmal wenn was (mit "erhaltungsnotwendigkeit" (abspeichern eines Graphen usw)) berechnet werden muss den Schläppi anwerfen
(glaub mir, die Attraktivität eines solchen Gadgets steigert sich überproportional zur Anzahl eingesparter Zusatzgeräte/Zusatzgewicht/etc, das durch die Nutzung vom "Gerät" eingespart werden kann)

Eure Geräte könnten's - im Gegensatz zur (meisten) Konkurrenz - von der Hardware ohne Probleme... (allerdings - wollt IHR (PB) das eure Geräte gewisse "überkernkompetenzliche Funktionen" bekommen?)

(hoffe du verstehst was ich meine; ein herkömmlicher Reader braucht weder Wlan, 3G, Touchscreen usw - aber wenn man nem eBook-Reader diese Dinge verpasst - warum nicht gleich den nächsten Schritt gehen)

Last edited by derSeher; 10-30-2011 at 09:16 PM.
derSeher is offline   Reply With Quote
Old 10-30-2011, 09:14 PM   #118
Freeshadow
temp. out of service
Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.Freeshadow ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 2,252
Karma: 12572656
Join Date: May 2010
Location: Duisburg (DE)
Device: BeBook mini
Quote:
Originally Posted by Bratzzo View Post
Hi,



ach, einfacher?
Ich möchte nicht wissen, wieviele Leute sich schon aus den USA Filme mitgebracht haben und vor dem heimischen TV festgestellt haben, dass ihr DVD Player keine Regio-Code-1-DVD abspielen will.
google: $_playermodel +"RPC-1 firmware"
da solches aber nicht bei ebook dateien nötig ist, ist das nebensächlich

Quote:
Wenn ich jetzt aber ein Buch auf einer Speicherkarte kaufen soll, treibe ich den Teufel mit dem Beelzebub aus.
ich könnte mir vorstellen dass es möglich wäre massiv bauteile zu sparen wenn man die karten direkt als RO mit den daten drauf baut

Quote:
Und einfacher wird es damit auch nicht.
doch, denn wenn Du daten kaufst ist dein localhost der Transaktionsort
wenn du phys. Medien kaufst, der Laden/Versandpunkt des verkäufers.
daher kannst du zb engl. bücher problemlos als paper aber nicht als ebook bestellen.

der Verkauf auf Medien würde zum einen dieses problem beheben und zum andern das der rechtezuordnung. wer das medium besitzt ist momentaner nutzer. ende. verleih weiterverkauf und wiederverkauf wäre an das medium gebunden, wie mit CDs und DVDs
Freeshadow is offline   Reply With Quote
Old 10-31-2011, 08:53 AM   #119
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,802
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Fork - ich verstehe und weis das es immernoch um eBook-Reader geht, nichts desto trotz:



Schön, man kann PDF's damit anzeigen - geht mit nem handelsüblichen Laptop genau so, und das kann GERADE im akademischen/technischen Bereich die von mir aufgezählten Features...

(klar hat so ein Reader den Vorteil das der Akku länger hällt; aber nimmst du - wenn du "mehr" brauchst als der Reader bietet Reader + Laptop mit, oder suchst du dir dann Auflademöglichkeiten für den Akku und lässt ein Gerät zuhause?)
Falls jemand ein Laptop braucht, soll ein Laptop kaufen... Ein Reader kann nicht Laptop ersetzen, höchstens ergänzen... Ein Reader ist eigentlich auch kein "Writer", wenn es bei Kauf nicht bewusst ist, wurde definitiv falsches Gerät gekauft...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Mir gings da eher um das Verhaltensmuster; 302: viel angekündigt, das Potential ist da. 90x/60x: viel angekündigt, das Potential wird langsam genutzt (Abwärtskompatibilität - wenn's doch nur "weiter abwärts kompatibel wär

Und dieses zeigt PB nicht gerade in nem guten Licht, und schreckt ab; kann das Gerät denn das, was es können soll? Und wie lange dauert es bis es das, was es noch nicht konnte, dann auch kann? (nachliefern der Features ist gut und schön - aber folgt dies nicht schnell, sind die Geräte bald auf ebay & Co zu finden, weil für den angeschafften Zweck nicht verwendbar)
Marktsituation hat uns nicht erlaubt die Funktionen von 302 in der geplanten Umfang zu realisieren... bei 9x Serie wurde zwar Realisierung von versprochenen Funktionen verzögert, aber nie Eingestellt.

Ich kann die "Enttäuschung" nachvollziehen, wenn man "mehr" erhofft hat, und erst später oder unvollständig bekommen. Mein Rat dazu wäre, bei Kauf von jede beliebige Elektronik Gerät. Die Kaufentscheidung durch mit "schon vorhandenen Funktionen begründen, und die Erweiterungen als "schön zu haben" ansehen... Dann gibt es keine "Enttäuschung", und alle später eingefügte Funktionen wirklich als "hinzukommen Mehrwert" angesehen werden, und nicht als "zu wenig realisierte" angesehen werden...


Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
(gibts darum ne neue Schach-Version statt nem Browser-Final für 302 & Co
Nicht nur, von Browser bis zu Coolreader, Graphischen Taschenrechner usw...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Nimm die LART, geh zu den Markedingslern, und hetz die Jungens und Mädels mal in die Wirtschaftsinformatik-Institute gängiger Hochschulen; sag denen die sollen nen 9xx mitnehmen und mal untersuchen lassen was für den akademischen Bereich im eBook-Reader-Segment gemacht werden müsste, was für Anwendungen fehlen, und lass die Bachelor und Bacheloretten & Co ma was basteln...
Mangeln der Interesse würde wenig in der Richtung bisher gemacht... Schon gesagt, wir haben uns wegen Nachfrage in diese Richtung informiert, leider gibt es aktuell keine ernstzunehmende Interesse.. "Auf verdacht" Geld zu invertieren, wenn klare Informationen vorliegen, dass die Nachfrage sehr gering ist, können wir uns nicht leisten...



Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Fork - abgesehen von der (PDF-)Skript-Sammlung mit Notizen... Zähl' mal für dich selber die weiteren Verkaufsargumente für ein 9xx auf, im Hinblick auf die vom PB-Marketing "auserkorene" Hauptzielgruppe (wie würdest du nen Studenten, der allgemein wenig Kohle zur Verfügung hat, vom Nutzen eines 9xx überzeugen?)...
Wer sagte, das Studenten die Hauptzielgruppe für ein 9,7" reader ist? Im Gegenteil, die Studenten zeigen sehr wenig Interesse in diese Richtung... 99% von Käufer von großformatigen reader sind Leute über 30 welche entweder beruflich viele PDFs lesen müssen, oder Menschen mit Sehschwäche, welche ein großes Bildschirm brauchen...


Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Bezüglich Projekte - was wenn das SDK zeitgleich/zeitnah zu den Geräten "auf den Markt" gekommen wär... (SDK-Debakel, du verstehst?)
Hat nichts damit zu tun, SDK + Unterstützung von unseren Programmierer würden jeden zur Verfügung gestellt, der eine solches Projekt machen würde... Trotz unseren anfragen, bisher keine Interesse...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
Mein Laptop hat 14", zeigt PDF's hervorragend (und in Farbe) an, Notizfunktion in PDF's ist auch da und Berechnungen sind dank wissenschaftlicher "Taschenrechner", Excel & Co für die "derberen Dinge") auch kein Thema, sprich: absolut Studien- und Techniktauglich...
Richtig, deswen kaufe nur wenige Studenten ein großformatige Reader...

Quote:
Originally Posted by derSeher View Post
"nur zum lesen" habe ich mein 302 - mit vielen Versprechungen die bald erfüllt werden sollen (ich hab die Hoffnung NOCH nicht aufgegeben - jedoch wird auch dieses ersetzt, sobald die grosse Konkurrenz das Thema "Spiegeln" und "Hintergrundbeleuchtung" gelöst hat; Notion ink hat's ja schon eindrücklich gezeigt: lange gehts nicht mehr...

Ich hab's Dir ja schon bez. 302 geschrieben: ihr habt PERLEN im Programm... Nur leider sind das Perlen vor die Säue - eure Geräte könn(t)en so viel mehr als "nur lesen"... Eure Geräte sollten das Potential das in ihnen schlummert nutzen können; immerhin: wozu die Eingabemöglichkeiten usw wenn man's nur beschränkt (wenn überhaupt) nutzen kann? (=> euer Taschenrechner der genau die 4 Grundoperationen kennt - Alibiübung oder was sollte das?)

(Stichwort Mehrwert: sagt Dir mein Thread im PB-Unterforum bez. Rechner noch was? Ein klitzekleines zusätzliches Gimmik-Programm - was dem Reader soviel Mehrwert verpasst... Stell dir mal vor, auf den Dingern würde Werksseitig ein Rechner laufen, der auch grafisches kann (also Prozi-Power, Speicher usw sind da) - was DAS für einen Mehrwert ** gäb, und somit die Attraktivität für eure Geräte gegenüber der Konkurrenz erhöhen würde (weil DAS hätte bestimmt kein anderer)

** Mehrwert für bsp. Studenten:
- können den graphischen Taschenrechner (meist TI oder HP, auch nicht grad "klein und handlich") zuhause lassen
- brauchen gar keinen solchen anschaffen, der Reader übernimmt das gleich mit (egal ob 9,7" oder nur 6")
- müssen nicht jedesmal wenn was (mit "erhaltungsnotwendigkeit" (abspeichern eines Graphen usw)) berechnet werden muss den Schläppi anwerfen
(glaub mir, die Attraktivität eines solchen Gadgets steigert sich überproportional zur Anzahl eingesparter Zusatzgeräte/Zusatzgewicht/etc, das durch die Nutzung vom "Gerät" eingespart werden kann)

Eure Geräte könnten's - im Gegensatz zur (meisten) Konkurrenz - von der Hardware ohne Probleme... (allerdings - wollt IHR (PB) das eure Geräte gewisse "überkernkompetenzliche Funktionen" bekommen?)

(hoffe du verstehst was ich meine; ein herkömmlicher Reader braucht weder Wlan, 3G, Touchscreen usw - aber wenn man nem eBook-Reader diese Dinge verpasst - warum nicht gleich den nächsten Schritt gehen)

Danke für die Vorschläge... Leider ist nicht für alle Bewusst, das solche Entwicklungen kosten sehr viel zeit und Geld, und die Ressourcen sind immer begrenzt.. Man kann nicht alles machen... Wir müssen Prioritäten setzen...

Genau deswegen versuchen wir jetzt Pocketbook Free Projekt wirklich gut unterstützen, damit solche "ausgefallene Wünsche" schneller realisiert werden könnte...

Last edited by Forkosigan; 10-31-2011 at 09:10 AM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-31-2011, 10:20 AM   #120
derSeher
Addict
derSeher doesn't litterderSeher doesn't litter
 
Posts: 267
Karma: 158
Join Date: Jan 2010
Location: Switzerland
Device: PB612
Weist du Fork, hätte nicht jemand vor der 90x-Einführung Beiträge gepostet welche Zielgruppe angesteuert wird, hätte man nicht die Erwartungen so hoch geschraubt... Könnte man alles was Du schreibst akzeptieren... (ich hab meine Lektion übrigens schon mit dem 302 gelernt; mein erstes und letztes Gerät von PB)

Und ja, ein Reader ist ein Reader.
Oder ausformuliert: ein elektronischer Mini-Computer ** zur Anzeige von elektronisch erfassten Büchern & Dokumenten.

Und dafür braucht es weder Touchscreen, 3G, etc...

Nur hat PB - zum Glück (leider noch nicht für alle total funktionierend - say no to Beta - Notizfunktionen über Touchscreen eingebaut. Eure Reader werden so zu "elektronischen Mini-Computer zur Anzeige und 'Manipulation' von elektronisch erfassten Büchern & Dokumenten"...

Worauf ich die ganze Zeit hinaus will (und offenbar nie so ganz verstanden wurde): die "elektronischen Mini-Computer" von Pocketbook könnten so unglaublich mehr leisten... So unglaublich viele Ansätze sind machbar, um aus dem schlichten "Anzeigegerät mit Zusatz" einen ernstzunehmenden Tablet-PC-Ersatz machen zu können und so den ach so geforderten Mehrwert, aka Kaufargument, zu liefern...

Zum Teil mit den Kosten, Fork... Ich sag's ausgesprochen direkt: wenn Pocketbook sich als "blosser Reseller von Generikareadern" positionieren will soll's mir recht sein, dann müsst ihr eben in den Dumpingpreis runter. Passt ihr die Geräte aber an (bsp. durch Firmware usw) und wollt einen entsprechenden (vernünftigen) Preis mit den Geräten erzielen, müsst schon IHR Argumente liefern, warum man statt nem nicht selten günstigeren Kindle, Amazon oder sonstigem Derivat das Pocketbook nehmen soll... Eben - "wo ist der Mehrwert wenn ich PB nehme? Nur Lesen kann ich mit den anderen Geräten auch..."

Ich mein's ja nicht böse oder aggresiv, aber hey, die Konkurrenz schläft nicht, und sobald die dahinterkommen, das die heutigen Reader zu mehr fähig sind als zur blossen Anzeige, wird sich PB selbst verfluchen nicht rechtzeitig investiert zu haben... Immerhin - ihr habt mit Pocketbook Free den richtigen Weg eingeschlagen; man kann noch hoffen... (ich bin leider kein Programmierer und auf Hersteller/Community angewiesen)

** CPU, RAM, OS - alles da, und weitaus leistungsfähiger als es das blosse Anzeigen von ebooks braucht...
derSeher is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
dumping, kindle, pocketbook, preise, reader

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Organisation der eBooks auf dem Reader Horcrux7 Amazon Kindle 18 10-16-2011 06:49 AM
Nur drei Prozent der Deutschen wollen E-Reader kaufen Marc_liest Deutsches Forum 34 06-10-2010 10:36 PM
Displayschutzfolie auf dem Reader? mos Sony Reader 7 11-16-2009 02:08 PM
Seufz, DAS wäre ein Angebot für den deutschen Markt ... K-Thom Sony Reader 13 05-15-2009 05:14 AM
Syncronisationsproblem, Ebooks mehrfach auf dem reader Reiner Sony Reader 2 05-09-2009 09:06 PM


All times are GMT -4. The time now is 02:35 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.