Register Guidelines E-Books Search Today's Posts Mark Forums Read

Go Back   MobileRead Forums > Non-English Discussions > Deutsches Forum

Notices

View Poll Results: Wollen Sie US amerikanische Verhältnisse auf dem deutschen Reader Markt?
Ja, 1-3 Shop anbieter, mit Subventionierten Geräten reicht mir völlig! 14 33.33%
Mehr auswahl häte ich gern, aber Preis spielt für mich trozdem Übergeordnete Rolle. 11 26.19%
Ich habe lieber mehr Auswahl, bin dafür bereit etwas mehr zu zahlen. 12 28.57%
Sonstige. (Bitte erläutern.) 5 11.90%
Voters: 42. You may not vote on this poll

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Old 10-09-2011, 09:50 AM   #31
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Bratzzo View Post
Hi,
Das bestätigt mich wieder in meiner Annahme, dass Pocketbook auf möglichst genügsame User hofft, die mit dem zufrieden sein sollen, was ihnen vorgesetzt wird.
Wenn jetzt Fehler in der Software auftauchen, dann sollen sie gefälligst damit zufrieden sein, dass das Gerät überhaupt etwas anzeigt. Diese ganzen Firmwareupdates, die die "technikorientierten" User wollen, sind doch nur lästig und behindern den Verkauf der Geräte.
Entschuldige bitte, wenn sich das jetzt so hart anhört, aber diesen Eindruck kann man sehr schnell bekommen.
Stimmt eigentlich nicht... Russische Käufer sind genau so kritisch wie die deutsche... Und die Software von Pocketbook Geräten, obwohl einige Bugs hat, ist auch "Ab Werk" für "normale" Käufer auch ohne Updates gut geeignet".

Das über 60% der Pocketbook Besitzers in Russland älter als 50 Jahren sind, und viele sind über 65 Jahren, zeigt, dass nicht nur "technikorientierten" Kunden Pocketbook Geräte verwenden können.

Der unterschied liegt darin, dass in Russland Pocketbook so bekannt ist, dass "ganz normale Käufer" die Geräte kaufen, in DE hingegen die "normale Käufer" kaufen lieber bekannte Marken wie Sony oder Kindle, und nur die "technikorientierten" auf Pocketbook Geräte zugreifen... In anderen Europäischen Länder ist es nicht so stark ausgeprägt als in Deutschland, aber natürlich auch dort die "normale" Käufer vorziehen bekannte Marken.

Last edited by Forkosigan; 10-09-2011 at 10:24 AM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 10:11 AM   #32
hamlok
Buchclub
hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.hamlok ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
hamlok's Avatar
 
Posts: 2,405
Karma: 5169845
Join Date: Nov 2009
Device: Sony PRS-T2, Kindle PW etc.
Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Eigentliche Grund ist aber, Pocketbook entscheidet sich gerade, in welcher Richtung es sich bewegen soll... Deswegen die Umfrage... War möglicherweise etwas "provokativ" formuliert... Wurde bewusst von mir so gemacht, um mehr Aufmerksamkeit zu erwecken... Irgendwie schläft der deutsche mobileread Forum etwas ein in der letzte zeit.
Die Hits sprechen eine andere Sprache, aber vielleicht fühlen sich noch andere ungern dazu gedrängt bei einer Marktforschung mitzumachen.

Irgendwie glaube ich, das wird wieder so ein Thread, der mit persönlichen Anfeindungen endet, ich möchte mich daran nicht beteiligen.
hamlok is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 10:12 AM   #33
Bratzzo
Addict
Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Bratzzo's Avatar
 
Posts: 342
Karma: 533558
Join Date: Feb 2010
Location: WOB / Germany
Device: Kindle
Hi,

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Das über 60% der Pocketbook Besitzers über Russland älter als 50 Jahren sind, und vile sind über 65 Jahren, zeigt, dass nicht nur "technikorientierten" Kunden Pocketbook Geräte verwenden können.

Der unterschied liegt darin, dass in Russland Pocketbook so bekannt ist, dass "ganz normale Käufer" die Geräte kaufen, in DE hingegen die "normale Käufer" kaufen lieber bekannte Marken wie Sony oder Kindle, und nur die "technikorientierten" auf Pocketbook Geräte zugreifen...
Der Bekannheitsgrad dürfte der Grund sein.
Kollegen von mir, die sich mit dem Kauf eines eReader beschäftigen, kennen den Kindle, den Sony und maximal noch den Oyo. Andere Marken sind denen gar nicht bekannt.
Hier im Forum sind (waren?) nunmal vornehmlich die technikorientierten User. Diese sind anders informiert und erkennen eher die möglichen Vorteile eines Pocketbooks. Und dann sind sie auch eher bereit Experimente ein zu gehen.

Kurz: Mehr Werbung und Präsenz in den Läden, schon dürfte sich die Käuferschicht in Richtung Normaluser verschieben.



Bratzzo
Bratzzo is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 10:30 AM   #34
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by hamlok View Post
Die Hits sprechen eine andere Sprache, aber vielleicht fühlen sich noch andere ungern dazu gedrängt bei einer Marktforschung mitzumachen.

Irgendwie glaube ich, das wird wieder so ein Thread, der mit persönlichen Anfeindungen endet, ich möchte mich daran nicht beteiligen.
Ich glaube nicht, dass der Thread so endet... und die Umfrage bei der Forum für "technikorientierten" kann nicht repräsentativ sein, also kann wenig mit Marktforschung zu tun haben...

Es ist mehr eine Diskussion, wohin sich das Markt bewegt, und für mich persönlich interessant die sachliche Argumente. Möglicherweise werden diese Argumente die zukünftige Politik von Pocketbook beeinflussen, möglicherweise aber nicht...

Last edited by Forkosigan; 10-09-2011 at 11:57 AM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 12:28 PM   #35
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Forkosigan, ich habe nicht dich persönlich angegriffen, sondern dich in deiner Funktion bei Pocketbook (und zwar nicht nur der aktuellen; du warst auch Geschäftsführer bei Pocketbook Deutschland).
Und in dieser Funktion wirst du Kritik aushalten müssen. Du bist hier NICHT privat! Wenn doch, dann ändere deinen Avatar und deine Signatur.

Und es hat schon ein "G'schmäckle", wenn jemand in deiner Position die aktuelle Lage beklagt, "US-amerikanische Verhältnisse" beschwört und "Dumping" schreit. Und das OHNE auch nur einen Ansatz von Selbstkritik am Unternehmen Pocketbook! Davon taucht so gut wie nichts in einem deiner Beiträge in dem von DIR eröffneten Thread auf.
Und diese mangelnde Selbstkritik, diese mangelnde Einsicht, dass ihr selbst so unglaublich viel verbockt und verspielt habt, DIE fehlt bis heute!

Wenn Pocktbook vom Markt verschwindet, dann habt ihr euch das selbst zuzuschreiben. Und schiebt das nicht dem bösen Amazon in die Schuhe. Für die 2010 mal lauthals propagierte Nummer Drei auf dem Markt klingt das alles ziemlich wehleidig.
K-Thom is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 01:00 PM   #36
reymund
Evangelist
reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.
 
Posts: 443
Karma: 74904
Join Date: Mar 2010
Location: linker Niederrhein
Device: Kindle, Kindle HDX 9,7 " symco V6L
Seit ich einen Kindle habe will ich nichts anderes mehr, einfach Buch kaufen und 1min später schon lesen, was will ich mehr. Das ist Kinderleicht und der SERVICE von Amazone stimmt einfach, keine faulen Ausreden wenn was nicht funktioniert.
vg
Reymund
reymund is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 01:06 PM   #37
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
Forkosigan, ich habe nicht dich persönlich angegriffen, sondern dich in deiner Funktion bei Pocketbook (und zwar nicht nur der aktuellen; du warst auch Geschäftsführer bei Pocketbook Deutschland).
Und in dieser Funktion wirst du Kritik aushalten müssen. Du bist hier NICHT privat! Wenn doch, dann ändere deinen Avatar und deine Signatur.
Du hast recht, ich bin hier nicht privat, und bin auch bereit jede konstruktive Kritik aushalten, und auch konstruktiv auf alle Vorwürfe zu antworten.

Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
F
Und es hat schon ein "G'schmäckle", wenn jemand in deiner Position die aktuelle Lage beklagt, "US-amerikanische Verhältnisse" beschwört und "Dumping" schreit. Und das OHNE auch nur einen Ansatz von Selbstkritik am Unternehmen Pocketbook! Davon taucht so gut wie nichts in einem deiner Beiträge in dem von DIR eröffneten Thread auf.

Und diese mangelnde Selbstkritik, diese mangelnde Einsicht, dass ihr selbst so unglaublich viel verbockt und verspielt habt, DIE fehlt bis heute!
Eigentlich wollte ich diese Thread nicht auf Gegenüberstellung von Amazon und Pocketbook reduzieren, sondern um es ging allgemeine Tendenzen, welche neben Pocketbook auch für Bookeen, Hanvon, Iriver, und andren Reader Hersteller zustimmen...
Welche in der diskutierten Thema relevante Selbstkritik hättest du erwartet? Pocketbook, hat in der Vergangenheit einige Fehler gemacht. Ich werde es auch nicht bestreiten.
Die Fehler gab es sowohl bei Entwicklung der Soft- und Hardware, und auch bei der Vertrieb und Service in Deutschland und EU. Wir können gern offen darüber diskutieren, ich glaube aber, es hat mit der Thema in diesem Thread wenig zu tun...

Quote:
Originally Posted by K-Thom View Post
Wenn Pocktbook vom Markt verschwindet, dann habt ihr euch das selbst zuzuschreiben. Und schiebt das nicht dem bösen Amazon in die Schuhe. Für die 2010 mal lauthals propagierte Nummer Drei auf dem Markt klingt das alles ziemlich wehleidig.
Das stimme ich völlig zu, wenn Pocketbook von der EU Markt verschwindet, was eigentlich trotz allen Schwierigkeiten nicht zu erwarten ist, sind wir selbst daran schuld...

Wenn aber in 3-4 Jahren, nur Amazon und Apple der "Reader" Markt aufteilen, und z.B. Sony keine neue Reader mehr herausbringt, wird höchstwahrscheinlich schon erwähnte "Dumping Politik" daran schuld, siehst du es anders?

Last edited by Forkosigan; 10-09-2011 at 01:16 PM.
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 02:12 PM   #38
reymund
Evangelist
reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.reymund taught Chuck Norris how to fight.
 
Posts: 443
Karma: 74904
Join Date: Mar 2010
Location: linker Niederrhein
Device: Kindle, Kindle HDX 9,7 " symco V6L
Hallo Forkosian
Sei doch bitte mal ehrlich mit Dir selber, wenn bei PB alles rund laufen würde hättest Du diesen Tread nicht aufgemacht. Ein Kunde wie ich will es einfach haben, und wenn das Buch kaufen schon nicht so einfach wie bei Amazone ist dann muss die Qualität der Hard und software- schon besonders sein, Versprechungen die erst nach Wochen oder Monate erfüllt werden tragen nicht dazu bei einer Firma treu zu bleiben.
vg
Reymund
reymund is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 02:40 PM   #39
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by reymund View Post
Hallo Forkosian
Sei doch bitte mal ehrlich mit Dir selber, wenn bei PB alles rund laufen würde hättest Du diesen Tread nicht aufgemacht. Ein Kunde wie ich will es einfach haben, und wenn das Buch kaufen schon nicht so einfach wie bei Amazone ist dann muss die Qualität der Hard und software- schon besonders sein, Versprechungen die erst nach Wochen oder Monate erfüllt werden tragen nicht dazu bei einer Firma treu zu bleiben.
vg
Reymund
Aktuell beunruhigt mich (wie eigentlich viele andere "Interessentengruppen") mehr die Perspektive, und nicht die aktuelle Situation in der EU.
Aktuell hat sich Amazon noch nicht auf dem Europäischen Markt durchgesetzt. Aber wenn man US amerikanische Markt betrachtet, mit den 79$ Reader, und verschwinden von meisten Reader Hersteller inkl. Sony von der US Markt... Und deswegen macht man sich Gedanken, wohin sich der Markt in EU entwickelt...

Quote:
Versprechungen die erst nach Wochen oder Monate erfüllt werden tragen nicht dazu bei einer Firma treu zu bleiben.
Richtig, war unsere Fehler... Ich habe aber alles was in meine Macht stand dazu beigetragen, das die Versprechungen, trotz einigen wirtschaftlichen Verlusten bzw. zusätzlichen Investitionen erfühlt werden, besser später als nicht, nicht wahr? In der Zukunft versuchen wir besser zu machen...
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 02:57 PM   #40
SkyDream
Wizard
SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.
 
Posts: 1,378
Karma: 9400
Join Date: Sep 2009
Location: Europe
Device: PRS-650, iPod touch 4G, iPad 3
Quote:
Originally Posted by reymund View Post
Seit ich einen Kindle habe will ich nichts anderes mehr, einfach Buch kaufen und 1min später schon lesen, was will ich mehr. Das ist Kinderleicht und der SERVICE von Amazone stimmt einfach, keine faulen Ausreden wenn was nicht funktioniert.
Da ist schon was Wahres dran. Der Massenmarkt will es eben einfach. Selbst meine Oma könnte mit einen K4 Bücher bestellen und lesen auch wenn sie nicht weiss wie ein Computer funktioniert.

Der einzige Nachteil bei Amazon ist das meine gesamte epub-Bibliothek nicht ohne fremde Firmware gelesen werden kann (oder Konvertierung calibre und Co).
SkyDream is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 03:01 PM   #41
SkyDream
Wizard
SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.SkyDream can eat soup with a fork.
 
Posts: 1,378
Karma: 9400
Join Date: Sep 2009
Location: Europe
Device: PRS-650, iPod touch 4G, iPad 3
Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Richtig, ABER die iPods sind in der Regel nicht Subventioniert... Und genau hier ist der "Springender Punkt". Apple hat 70% Marktanteil, weil die Geräte besser sind bzw. viele Kunden finden das System insgesamt attraktiver...
Die iPods sind jetzt nicht mehr gerade die Speerspitze der Technik

ABER

Apple verkauft inzwischen weniger technische Produkte als Lifestyle. Und das zieht eben bei vielen Kunden. Man ist stolzer Besitzer eines iPad 2, iPhone 4s auch wenn man eigentlich nicht weiss was man damit machen kann/soll. Aber man gehört dazu, und ist stylisch ganz oben.
SkyDream is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 04:21 PM   #42
Bratzzo
Addict
Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.Bratzzo ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Bratzzo's Avatar
 
Posts: 342
Karma: 533558
Join Date: Feb 2010
Location: WOB / Germany
Device: Kindle
Hi,

Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
Aktuell beunruhigt mich (wie eigentlich viele andere "Interessentengruppen") mehr die Perspektive, und nicht die aktuelle Situation in der EU.
Aktuell hat sich Amazon noch nicht auf dem Europäischen Markt durchgesetzt. Aber wenn man US amerikanische Markt betrachtet, mit den 79$ Reader, und verschwinden von meisten Reader Hersteller inkl. Sony von der US Markt... Und deswegen macht man sich Gedanken, wohin sich der Markt in EU entwickelt...
Wenn die Hersteller in Europa mit ihren Geräten weiterhin Geld verdienen wollen, dann müssen sie andere Wege beschreiten. Denn nur mit der Technik kann man sich schwer von der Konkurrenz unterscheiden.
Ein eReader ist zum Lesen gedacht. Dazu braucht es nicht viel mehr als eine gute Soft- und Hardware.
So einen Kram wie mp3 Player oder gar eine Kamera sind in solchen Geräten total fehl am Platz. Diese Dinge werten den Reader nicht auf.
Die Anbindung an ein Shopsystem wäre da eher ein Plus.

Dieser Markt wird von dem Kindle schon recht gut bedient.

Andere Hersteller müssen sich daher zwangsläufig andere Wege suchen.

Vorstellbar wären da bespielsweise die Bindung des Readers an ein Zeitungsabo.
Dazu ist selbst amazon nicht in der Lage. OK, die großen, überregionalen Zeitungen findet man im Kindle-Shop. Aber die kleinen, lokalen Tageszeitungen sind dort Magelware.
Wenn ich meine lokale Tageszeitung jeden Morgen per 3G frisch auf den Reader geliefert bekäme, in einen Format, das genau auf den Reader angepasst ist, wäre das etwas, was mich zum Kauf dieses Readers bewegen würde.
Klar, das bedeutet einerseits eine Menge Laufarbeit für einen Hersteller um mit den Verlagen in Kontakt zu kommen. Andererseits, knapp 15 Millionen Abonenten in Deutschland (lt. Wikipedia) sind ein großer Markt...

Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Reader an einen Buchclub zu binden. Nach dem Motto: Du bekommst einen günstigen Reader, dafür kauft Du regelmäßig bei mir Bücher.

Und wenn ich erst an die Schüler denke...
OK, nicht gerade die Grundschüler, die müssen ja erst einmal schreiben lernen. Aber ab der 5. Klasse bietet sich in Kooperation mit den Schulbuchverlagen ein riesiger Markt. Natürlich vorausgesetzt, dass die Reader auch auf den Einsatz in der Schule optimiert sind (robustes Design, großes Display, leichte Handhabung,...)
Und ich würde mich nicht wundern, wenn nicht sogar die Krankenkassen bei der Finanzierung mit ins Boot genommen werde könnten. Denn die Rücken der Schüler wären um Tonnen von Schulbüchern erleichtert.

Als Laie würde ich sagen: Die Möglichkeiten für die Hersteller sind da. Sie müssen sie nur finden und nutzen.
Allein amazon die Schuld geben wenn man seine eigenen Hausaufgaben nicht gemacht hat, wäre unfair.



Bratzzo

Last edited by Bratzzo; 10-09-2011 at 04:25 PM.
Bratzzo is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 04:30 PM   #43
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by Bratzzo View Post
Hi,



Wenn die Hersteller in Europa mit ihren Geräten weiterhin Geld verdienen wollen, dann müssen sie andere Wege beschreiten. Denn nur mit der Technik kann man sich schwer von der Konkurrenz unterscheiden.
Ein eReader ist zum Lesen gedacht. Dazu braucht es nicht viel mehr als eine gute Soft- und Hardware.
So einen Kram wie mp3 Player oder gar eine Kamera sind in solchen Geräten total fehl am Platz. Diese Dinge werten den Reader nicht auf.
Die Anbindung an ein Shopsystem wäre da eher ein Plus.

Dieser Markt wird von dem Kindle schon recht gut bedient.

Andere Hersteller müssen sich daher zwangsläufig andere Wege suchen.

Vorstellbar wären da bespielsweise die Bindung des Readers an ein Zeitungsabo.
Dazu ist selbst amazon nicht in der Lage. OK, die großen, überregionalen Zeitungen findet man im Kindle-Shop. Aber die kleinen, lokalen Tageszeitungen sind dort Magelware.
Wenn ich meine lokale Tageszeitung jeden Morgen per 3G frisch auf den Reader geliefert bekäme, in einen Format, das genau auf den Reader angepasst ist, wäre das etwas, was mich zum Kauf dieses Readers bewegen würde.
Klar, das bedeutet einerseits eine Menge Laufarbeit für einen Hersteller um mit den Verlagen in Kontakt zu kommen. Andererseits, knapp 15 Millionen Abonenten in Deutschland (lt. Wikipedia) sind ein großer Markt...

Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Reader an einen Buchclub zu binden. Nach dem Motto: Du bekommst einen günstigen Reader, dafür kauft Du regelmäßig bei mir Bücher.

Und wenn ich erst an die Schüler denke...
OK, nicht gerade die Grundschüler, die müssen ja erst einmal schreiben lernen. Aber ab der 5. Klasse bietet sich in Kooperation mit den Schulbuchverlagen ein riesiger Markt. Natürlich vorausgesetzt, dass die Reader auch auf den Einsatz in der Schule optimiert sind (robustes Design, großes Display, leichte Handhabung,...)
Und ich würde mich nicht wundern, wenn nicht sogar die Krankenkassen bei der Finanzierung mit ins Boot genommen werde könnten. Denn die Rücken der Schüler wären um Tonnen von Schulbüchern erleichtert.

Als Laie würde ich sagen: Die Möglichkeiten für die Hersteller sind da. Sie müssen sie nur finden und nutzen.
Allein amazon die Schuld geben wenn man seine eigenen Hausaufgaben nicht gemacht hat, wäre unfair.



Bratzzo


Die gleiche Ideen haben wir auch, aber gut zu wissen, das solche Einsatzmöglichkeiten für Reader auch von der "Außenstehender" vorgeschlagen werden, dann liegen wir möglicherweise gar nicht so falsch...
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 05:37 PM   #44
troll05
Harmless idiot
troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.troll05 ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
troll05's Avatar
 
Posts: 3,149
Karma: 1829417
Join Date: Nov 2010
Location: Zuhause
Device: PB622, Nexus7, Sony PRS 350, Tolino und nur noch wenig toter Baum:(
Meiner Meinung nach bietet PB mit seinen (eInk)Geräten eine durchaus beachtliche Hard und auch Software-Qualität (und jetzt bitte keine weitere Pearl-oder-warum-nicht Diskussion aufmachen), aber der normale User kann den Preis nicht nachvollziehen.

Wenn meine Bekannten die Amazon Seite aufmachen springt ihnen der Kindle für 99€ ins Gesicht und die Diskussion ist beendet bevor sie begonnen hat. Die interessieren sich nicht für Sopsysteme, DRM, Collections oder Ordnerverwaltung, die wollen ein günstiges Eínsteigergerät kaufen und das bieten die Grossen Drei nunmal und PB nicht.
Porsche baut ja auch keine Autos für Fahranfänger, dafür gibt es schliesslich VW.

Genau da sitzt aber das Problem: PB hat Porsche Preise ( in der gefühlten Wahrnehmung) und (zumindest teilweise in den bisherigen FW-Versionen und besonders beim 302 und IQ) nur nen Zweizylinder unter der Haube, während der Käfer von Amazon läuft und läuft...

Darum wird PB entweder nur als Nischenprodukt bei einigen Techniknerds und Enthusiasten weiterexistieren können oder sich einen Buchhandeldspartner suchen, eigenes DRM entwickeln (oder kaufen), den Porsche in den Geschichtsbüchern ablegen müssen und sich in drei Jahren als "Der Reader von (hier könnte ihr Name stehen)" auf dem Markt wiederfinden.

Alternativ finde ich Brazzos Vorschlag sich als Hardwarelieferant für Bildungseinrichtungen zu spezialisieren fast noch interessanter.
Ein "Outdoor"-10" Gerät für den harten Schulalltag liesse sich mit Sicherheit auch noch anderweitig verkaufen (z.B. an Uni-Bibliotheken oder Leihbüchereien), mit dem 10zöller hat PB bisher die meiste Erfahrung, die neueste FW geht schon deutlich in diese Richtung (Multitasking), jetzt müsste man "nur noch" die diversen Gipsköppe in den Bildungsministerien überzeugen die Geräte zu kaufen und die Zukunft ist gesichert


Einfacher wäre es wahrscheinlich die Dinger auf der Venus zu verhökern
troll05 is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2011, 05:47 PM   #45
Forkosigan
Wizard
Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.Forkosigan juggles neatly with hedgehogs.
 
Forkosigan's Avatar
 
Posts: 2,798
Karma: 69842
Join Date: Jun 2009
Location: Dresden
Device: Pocketbook Touch (622)
Quote:
Originally Posted by troll05 View Post
Einfacher wäre es wahrscheinlich die Dinger auf der Venus zu verhökern
Forkosigan is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
dumping, kindle, pocketbook, preise, reader

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Organisation der eBooks auf dem Reader Horcrux7 Amazon Kindle 18 10-16-2011 06:49 AM
Nur drei Prozent der Deutschen wollen E-Reader kaufen Marc_liest Deutsches Forum 34 06-10-2010 10:36 PM
Displayschutzfolie auf dem Reader? mos Sony Reader 7 11-16-2009 02:08 PM
Seufz, DAS wäre ein Angebot für den deutschen Markt ... K-Thom Sony Reader 13 05-15-2009 05:14 AM
Syncronisationsproblem, Ebooks mehrfach auf dem reader Reiner Sony Reader 2 05-09-2009 09:06 PM


All times are GMT -4. The time now is 12:15 PM.


MobileRead.com is a privately owned, operated and funded community.