View Single Post
Old 06-25-2010, 10:53 AM   #4
gromit62
Addict
gromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-booksgromit62 has learned how to read e-books
 
gromit62's Avatar
 
Posts: 306
Karma: 824
Join Date: Feb 2009
Location: Germany / NRW
Device: iLiad V2 / Sony PRS-505, -T2, EBG DD-1Ex / Notion Ink A.
Ja, leider beherrschen wir nicht mehr unser Eigentum.

Das ist aber bereits in vielen Branchen so. Nur ist dies vielen noch nicht aufgefallen.
So sind z.B. sind fast alle SAT-Receiver mit einer Zwangsupdatemöglichkeit ausgestattet.

Auch bei meinem Smart wurde in der Werkstatt unberechtigt ein Softwareupdate gemacht, welches mir nun eine Funktion unterdrückt. Ist angeblich nicht mehr umkehrbar.

Manchmal kann solch eine Maßnahme ja sinnvoll sein, aber zumindest eine ausreichende Information sollte hierbei zur Pflicht werden.
Sinnvoll kann es nur sein, wenn Schäden verhindert werden oder ein Rechtsbruch geheilt werden soll. Z.B. bei Amazon oder jetzt mit Google.
Wenn jedoch aus kommerziellen Gründen oder gemäß Apple-Geschmacksrichtlinien sowas gemacht wird, geht es eindeutig zu weit.

Bei BlueRay-Playern gibt es ja auch so verdeckte Schutzmechanismen. Da werden über eingelegte Medien z.B. in der Firmware des Players Blacklisten aktualisiert.

Wenn also mein Player mal nicht mehr funktioniert, was ist dann die Ursache?
- berechtigtes Update
- fehlgeschlagenes Update
- doch ein Defekt
Ähem, wird so neuer Umsatz generiert ?

Wie ist das dann mit der Gewährleistung, wenn der Hersteller nach dem Kauf (verdeckt) die Ware verändert ? Ich glaube hier gibt es noch eine Menge Klärungsbedarf.
gromit62 is offline   Reply With Quote