View Single Post
Old 05-11-2010, 05:19 AM   #8
Schnitzelbrain
Groupie
Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.Schnitzelbrain once ate a cherry pie in a record 7 seconds.
 
Posts: 180
Karma: 1606
Join Date: Apr 2010
Device: Pocketbook Touch Lux
Also ich hab jetzt den FBReader mit verschiedenen EPUBS gefüttert, er macht den Pagebreak wie er soll, leider nicht wenn Calibre den File aus einem PDF macht.
Zumindest bei meinen PDF vorlagen. Es liegt nicht an der Erkennung durch calibre, die ist besser als bei den anderen getesteten programmen. Im Internen Calibre Viewer sieht das Buch super aus, richtig schön mit Struktur.

Warum der FBReader mit der Calibre Struktur nicht klarkommt, keine Ahnung.

Hat von euch schon jemand EPUB erstellt mit Callibre und die Pagebreaks gehen ? Vielleicht mit anderem Ausgangsmaterial also kein PDF ?



Übrigens:
Mit dem Adobeviewer ist das generelle Format nich so doll und die Einstellmöglichkeiten fehlen. Aber Pagebreaks sind da und zwar genau so wie im internen Viewer von calibre. Na ich denke mal der FBReader hat noch Erweiterungspotential

Last edited by Schnitzelbrain; 05-11-2010 at 05:40 AM. Reason: AdobeViewer
Schnitzelbrain is offline   Reply With Quote