View Single Post
Old 04-25-2010, 06:28 AM   #2
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Interessanter Vergleich, auch wenn sich ein paar der dort getroffenen Aussagen widersprechen bzw. ich sie wirklich nicht nachvollziehen kann.

Seite 3 (Lesen bei Tag innen):
Quote:
Das E-Ink-Display lässt die Augen erst nach etwa zwei Stunden ermüden.
Seite 5 (Lesen bei Tag außen):
Quote:
Mit dem Sony PRS-700 stellen mehrstündige Lesesessions kein Problem dar.
bzw. Seite 6 (ditto):
Quote:
Auch nach stundenlangem Schmökern werden die Augen nicht müde.
Seite 7 (Lesen mit Glühlampe):
Quote:
Bis die Augen wund werden, dauert es sowohl beim E-Ink-Display als auch bei der LCD-Anzeige in etwa gleich lange. Nach 20 Minuten ist Schluss mit dem Lesespaß.
Ich habe mit meinem Cybook Gen3 stundenlang (6-8, als ich krank war) gelesen, bei Tag ohne Licht, bei Nacht mit Licht. Ermüdung: Null. Von daher kann ich vor allem die auf Seite 7 getroffene Aussage überhaupt nicht nachvollziehen.

Ich habe bisher auch noch nie einen Unterschied beim Lesen im Freien und tagsüber in Räumen beim E-Ink im Bezug auf die Augenermüdung festgestellt. Natürlich reagiert jeder Mensch anders, nur fehlt mir dieser Hinweis im Vergleich.

Ich z.B. kann nicht invertiert lesen. Da verschwimmt bei mir die Schrift vor den Augen. Von daher ist der Tipp auf den Seiten 12ff für mich überhaupt nichts.


Seite 14, Fazit:
Quote:
Beim Lesen in stark abgedunkelten Zimmern schließlich hat das LC-Display leichte Vorteile gegenüber E-Ink.
Man könnte noch hinzufügen "in völlig abgedunkelten Räumen hat das LC-Display unschlagbar gute Vorteile gegenüber E-Ink" ...

Die Stärke von LCD ist, dass sich die Helligkeit einstellen lässt und sich damit flexibel an die vorhandene Raumausleuchtung anpassen lässt. Kommt dazu noch eine hohe Auflösung, ist das Lesen bei weitem nicht so ermüdend wie befürchtet. Das hat schon vor Jahren auf meinem Acer 311 gut funktioniert.
K-Thom is offline   Reply With Quote