View Single Post
Old 03-02-2010, 04:55 PM   #2
beachwanderer
Haiku-Hasardeur (c)K-Thom
beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.beachwanderer ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
beachwanderer's Avatar
 
Posts: 1,643
Karma: 3089938
Join Date: Nov 2007
Location: Northern Germany
Device: enTourage eDGe, PB 360 plus, a number of Palm OS devices
Der erste Eindruck war der eines kurzen, "knackigen" Werkes. Später relativiert sich das etwas: Auch wenn Dumas insgesamt sehr flott den Lebensbogen Bonapartes durchschreitet sind seine zahlreichen Schlachtenschilderungen doch eher ermüdend und zu lang geraten. Das Werk soll und muss natürlich auch vor dem Hintergrung von Land, Entstehungszeit und Autor gelesen werden (und Dumas vergisst auch nicht zu erwähnen, dass er Bonaparte 1815 noch selbst von fern gesehen habe). Daher kann man den teilweise etwas schwülstigen und recht verherrlichenden Grundton auch in Kauf nehmen und einordnen. - Als ein literarisches Dokument der Rezeption des Lebens Napoleon Bonapartes jedenfalls auch lesenswert. Als streng biographisches Werk und für den der auf der Suche nach Fakten und Beweisen ist ist es nicht geeignet.
beachwanderer is offline   Reply With Quote