View Single Post
Old 02-03-2010, 11:22 AM   #4
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,768
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
Das Austauschen von <br /> durch <p /> ist merkwürdig, da leere Absätze zumindest "bad Style" sind. Besser wäre es m. E. <br /> durch </p><p> zu ersetzen und den ersten öffnenden <p>-Tag dann noch per Hand einzufügen. Dann sollten die Absätze auch beim Speichern drin bleiben.

Aus
Code:
Das ist ein Fließtext, der fließt so wunderbar vor sich hin. Und fließt und fließt und fließt...<br />
Das ist die nächste Zeile, die wünscht sich so sehr auch ein Fließtext zu sein.<br />
würde dann:
Code:
<p>Das ist ein Fließtext, der fließt so wunderbar vor sich hin. Und fließt und fließt und fließt...</p>
<p>Das ist die nächste Zeile, die wünscht sich so sehr auch ein Fließtext zu sein.</p>
Über das CSS kann man dann den Abstand zwischen den Absätzen regulieren, bspw.
Code:
p { margin-bottom:0.5em }
netseeker is offline   Reply With Quote