View Single Post
Old 01-28-2010, 04:27 PM   #19
J.U.
Addict
J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.J.U. ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 252
Karma: 300035
Join Date: Nov 2009
Device: Sony PRS600
Quote:
Originally Posted by Sepp View Post
.... die Texte gemeinfrei, und das Zusammenschreiben mag ja Arbeit machen, ein neuer Verwertungsanspruch beziehungsweise Verwertungsverbotsanspruch entsteht meiner Meinung nach daraus nicht, erst recht nicht, wenn man noch alle Hinweise auf mobileread nebst Cover entfernt und einfach nur den Text noch einmal neu zu einem epub (oder was auch immer) konvertiert...
Ich habe lange nachgedacht und meine Meinung überprüft und spreche hier natürlich nur für mich selbst:

Das Zusammenstellen der Bücher macht eindeutig Spass und ist für mich mit der Vorstellung verbunden hier etwas für die Gemeinschaft der Forums-Mitglieder einerseits zu tun und andererseits auch so etwas wie Anerkennung zurück zu bekommen. Das ist auch so. Dabei mache ich mir mehr oder weniger Mühe und Arbeit.

Das ist bei mir jedoch definitiv nicht mit der Vorstellung verbunden zur Attraktivität einer kommerziellen Seite beizutragen.

Ich hätte etwas weniger Bedenken wenn denn die Bücher nicht auf dem Server von beam gespeichert würden sondern meinethalben dort angeboten werden der Downoad-Link dann jedoch und unmittelbar auf Mobilread zeigen würde. Das belastet zwar den Datenstrom und damit die Kosten des Forums, würde allerdings mögliche neue Interessenten zur Thematik des Ebooks direkt zum Forum führen.

Eine andere Überlegung habe ich auch noch.
Mir ist unbekannt wie sich unser Forum finanziert. Ich weiss jedoch von anderen Foren, die nur sehr vorsichtig Werbung auf Ihren Seiten zulassen, daß der Finanzbedarf über Spenden aller Art gedeckt wird. Wenn schon Zusammenarbeit mit einem kommerziellen Anbieter, was spricht eigentlich dagegen wenn diese Bücher mit Einwilligung der Ersteller/Uploader zu einem Anerkennungspreis von € 0,50 - 1,00 vertrieben werden und eine Teilung des Erlöses zwischen Anbieter und Forum erfolgt. Über Vereinssatzung und Gemeinnützigkeit dürfte Steuerfreiheit zu erreichen sein.
J.U. is offline   Reply With Quote