View Single Post
Old 01-23-2010, 05:38 AM   #10
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Die etablierten Verlage müssen sich einfach nur langsam von dem Gedanken verabschieden, alle Rechte quasi auf Lebenszeit überschrieben zu bekommen, ohne dafür in irgendeine Form von Gegenleistung zu treten.
Der Blankoscheck für die Übertragung von Nebenrechten genauso wie eine per se endlos lange Laufzeit, solange auch nur ein Exemplar im Lager eines Romans vor sich hingammelt und alle paar Jahre ein Band verkauft wird (notfalls an die Tochter des Pförtners ...).

Ich habe die Rechte an den Texten für fünf Jahre maximal. Das heißt, ich muss mich auf meinen Arsch setzen und zusehen, wie ich diese Rechte nutze. Das fordert mich, das ist aber auch das Mindeste, was der Autor von mir verlangen kann. Abwarten und Tee trinken ist bei mir eben nicht angesagt.

Für mich ist es sehr leicht zu sagen "warum macht ihr das dann nicht". Denn ich mache es. Ich habe mir gestern Abend noch mit einem alten Freund ein neues Verlagskonzept überlegt. An dem wird noch etwas herumgefeilt, dann wird sogar story2go einem Umbau unterzogen, denn ich muss merken, dass das Konzept von 2003 bei einem eBook-Verlag im Jahr 2010 überholt ist.

Darauf muss ich reagieren, wenn ich 2011 noch im Geschäft sein will.
K-Thom is offline   Reply With Quote