View Single Post
Old 01-01-2010, 08:33 AM   #24
ingo
Junior Member
ingo began at the beginning.
 
Posts: 5
Karma: 10
Join Date: Dec 2009
Device: psr 505
Hallo,
hier spricht endlich wieder einmal der Verursacher dieser Diskussion.
Vielen Dank für eure umfangreichen Antworten!
Vielleicht sollten wir das dann doch friedlich abschließen.
Ich versuche noch einmal kurz auf einige einzugehen:

1. unser Sohn ist 12 Jahre alt, liest seit Ewigkeiten wahnsinnig viel und findet den Sony 505 absolut der Renner. Seine Regale sind übervoll und im Urlaub hat er nach 10 Tagen schlechte Laune - bisher - weil wir keinen ganzen Koffer voller Bücher mitnehmen können. Das wird jetzt hoffentlich beides besser. Problem: Es gibt so gut wie gar keine Kinder- und Jugendbücher digital zu kaufen.
P.S.: Seit dem 24.12. hat er ca. 1.200 Seiten auf dem Sony verschlungen (Karl May).

2. Die Problematik ist tatsächlich schlimmer, als ich mir das klargemacht hatte. Wahrscheinlich werden die Kinder in den weiterführenden Klassen schon in der Schule mit "alter" Rechtschreibung konfrontiert, da der Goethe nicht reformiert vorliegt und der "Homo Faber" noch geschützt ist. Ich finde das katastrophal, denn

3. Der Mensch lernt am Anfang des Lebens fast ausschließlich und danach noch immer viel durch Nachahmung. Unsere Tochter schrieb bei den ersten Versuchen mit 5 Jahren "Choco" statt "Schoko" - wegen der Beschriftung der Lebensmittelpackungen.
Aktuell erschwere die vielen Anglizismen einen "natürlichen" Erwerb der Muttersprache, und dann kommt noch die Irritation mit der Rechtschreibung dazu. Die vielen angesprochenen Ausnahmen und Auswahlmöglichkeiten machen das Leben schwer, und dann kommt der Karl May mit "Rath" daher.
Fast alle, die hier schreiben werden sicher mindestens 15 Jahre ihres Lebens mit einer einheitlichen Rechtschreibung verbracht haben, denn alles lag neu reformiert vor und war kaum anders erhältlich, auch der so oft angesprochene Karl May. Danach tauchte die noch ältere Fassung vereinzelt auf, bei mir war es Luther, der mich erst einmal sehr irritiert hat. Deshalb finde ich es etwas eigenartig, wenn hier behauptet wird, die Kinder könnten das natürlich einfach so lernen. Denen wird etwas zugemutet, was seit der Vereinheitlichung der Rechtschreibung keiner Generation so zugemutet wurde.
Das ist aber zugegebenermaßen kein Problem der eBooks oder dieses Forums.

Ich befürchte, ich muss mich von der Idee verabschieden, dass ein Schulabgänger vernünftig Rechtschreibung beherrscht - aber ob die Lehrer bei der Benotung da mitziehen?

Vielen Dank für eure tollen Beiträge!

Wenn ich mal viel Zeit habe, versuche ich mich mal an einer kleinen Reform eines Klassikers, aber vorher sind noch drei große Partituren mit Noten zu füllen und das dauert Monate.

Ingo
ingo is offline   Reply With Quote