View Single Post
Old 12-17-2009, 07:38 AM   #1
SciFiFan
Connoisseur
SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.SciFiFan once ate a cherry pie in a record 7 seconds.
 
SciFiFan's Avatar
 
Posts: 72
Karma: 1785
Join Date: Oct 2009
Location: Switzerland
Device: PocketBook 360° (silbrig-weiss)
Lightbulb PocketBook 180°, Blättern ohne Tasten

Nachdem sich einige hier nicht so recht mit den Blättertasten anfreunden können, möchte ich euch meine Lösung für den Fbreader (PocketBook 360°) vorstellen, mit der ich schon seit ein paar Wochen lese.

Ursprünglich entstanden ist die Änderung, weil ich auch im Bett lesen wollte - und das Buch beim seitlichen Lesen immer in die Vertikale gekippt ist. Dafür entstand die erste Ergänzung, der 180°-Modus im Fbreader: In diesem Modus kann der Sensor das Buch nur um 180° drehen, nicht in 90°-Schritten. Wenn man das Buch also im Hochformatmodus öffnet, kann man es nur der Höhe nach kippen, nicht in den Querformatmodus. Öffnet man es im Querformat, kann man auch nur im Querformat die Ansicht wechseln.

In diesem Modus wurde nun das "Kippen nach links/rechts" des Buchs frei. Deshalb kam ich auf die Idee, das zum Blättern zu verwenden! Dabei gibt es 2 verschiedene Varianten:
- im langsamen Modus blättert das Buch mit der selben Verzögerung wie es die Ausrichtung ändert. Dieser Modus war mir schon bald zu langsam.
- im schnellen Modus blättert das Buch nach einer maximalen Verzögerung von 250 Millisekunden. Gelöst ist das über einen Timer, es könnte also auf die Laufzeit gehen. Die LED ist aber nicht permanent an, und ich habe noch nicht nachladen müssen. Zum Blättern muss man dem Buch nur einen Ruck nach links oder rechts aus dem Handgelenk geben (kippen).
- man kann wählen, ob man auf diese Weise nur vorwärts blättern will, oder vorwärts (kippen nach links) oder rückwärts (kippen nach rechts). Ich blättere so nur vorwärts, zum seltenen Zurückblättern benutze ich das Steuerkreuz.

Den 180°-Modus mit und ohne Blättern kann man in der Konfiguration des Fbreaders einstellen. Die Einstellungen sind auf Englisch, bei Unklarheiten bitte fragen.

Weiter gibt es ein paar kleinere Verbesserungen für EPUB:
- Vor jedem Kapitel gibt es nun einen Seitenumbruch. Leider verschieben sich dadurch vom Benutzer gesetzte Lesezeichen und die letzte Leseposition um 1 Absatz pro Kapitel. Man muss also u.U. 1-2 Seiten weiter blättern, um wieder an den gewünschten Ort zu kommen
- Die Sprache für die Silbentrennung kann nun frei gewählt werden. Im Modus "auto" wird die erkannte Sprache im Konfigurationsmenü angezeigt
- Nur Wörter länger als 8 Zeichen werden nun getrennt - dadurch gibt es weniger getrennte Wörter, und die Lesegeschwindigkeit steigt.
- Komplett leere Seiten werden nun entfernt

Es handelt sich hier um eigene Entwicklungen, nicht um Rückportierungen von neueren Fbreader-Versionen, deshalb Fehler bitte hier melden!

Hier der neue fbreader:
http://pbook.s3.amazonaws.com/fbreader_180d.zip

Bitte ins Verzeichnis /system/bin auf das PocketBook kopieren. Bei Nichtgefallen einfach wieder löschen, und der interne Reader wird benutzt.

Hier noch die geänderten Quelltexte:
http://pbook.s3.amazonaws.com/fbreader_180d_src.zip

Die Änderungen sind wohl zu exotisch/gewöhnungsbedürftig für die offizielle Firmware, aber dafür gibt es ja Open Source.

Last edited by SciFiFan; 01-03-2010 at 12:23 PM. Reason: Neue Version 'd', erlaubt Kipprichtung für vorwärts/zurück festzulegen
SciFiFan is offline   Reply With Quote