Thread: Ebooks im TÜV
View Single Post
Old 04-17-2009, 08:04 PM   #80
netseeker
sleepless reader
netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.netseeker ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
netseeker's Avatar
 
Posts: 4,768
Karma: 615335
Join Date: Jan 2008
Location: Germany, near Stuttgart
Device: Sony PRS-505, PB 360° & 302, nook wi-fi, Kindle 3
Quote:
Originally Posted by Fabian Kern View Post
...ein entzückendes Beispiel für die "Nicht-Standards" dieses Mediums:

Nach der ePub-Spezifikation der IDPF soll man Bilddateien/Covers möglichst als SVG anliefern (und auch Adobe rät in seinen "ePub best practises"-Empfehlungen dazu). Schade nur, dass das noch kein darstellen Reader kann.
Wobei die OPS allerdings zu SVG bei den "Media-Types" schreibt: Used for raster graphics. Während man später in der Spezifikation explit auf die Vektorfähigkeiten eingeht. Das ist also ein Widerspruch in der Spezifikation: Entweder erlaube ich die Vektorfähigkeit komplett oder nur das Einbetten von Rastergrafiken in SVG um bspw. Text-Overlays hinzubekommen.

Wie man bei der IDPF allerdings überhaupt auf den Gedanken kam einen toten Standard wie SVG aufzunehmen, ist mir ein Rätsel - vor allem da die OPS-Spezifikation ja auch die Untersützung von SVG-Scripting explizit verbietet:
Quote:
The only exception is that since OPS is not targeting interactive content. SVG animation and scripting features are not supported and must not be used by publication authors; a Reading System should not render such content.
Noch nicht mal die großen Browser unterstützen SVG 100%ig und der frühere, große SVG-Unterstützer Adobe treibt seit dem Kauf von Macromedia natürlich lieber Flash voran. Last but not least: HTML 5 führt mit canvas ein neues Vektor-Element ein, das SVG Konkurrenz macht. Dazu kommt, dass SVG perse ein resourcenintensives Format ist und damit nicht für mobile Geräte geeignet ist.

Mir als Programmierer ist es vollkommen unverständlich wie man auf die Idee kommt SVG in einem eBook verwenden zu wollen.
netseeker is offline   Reply With Quote