View Single Post
Old 12-27-2008, 02:43 PM   #1
mtravellerh
book creator
mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.mtravellerh ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
mtravellerh's Avatar
 
Posts: 9,614
Karma: 1620342
Join Date: Oct 2008
Location: Luxembourg
Device: PB360°
Post May, Karl: Im Lande des Mahdi 1 (german) v1 27 dec 2008

Der (noch namenlose) Ich-Erzähler lernt in Kairo den reichen Händler Murad Nassyr kennen. Sie freunden sich an, als der Erzähler dem Kaufmann bei einem "Spuk" und einem medizinischen Problem behilflich sein kann. Da er es aber ablehnt, Murad Nassyrs Schwester zu heiraten, trübt sich das Verhältnis leicht ein. Trotzdem erklärt er sich bereit, den Kaufmann nach Khartum zu begleiten. Der Spuk wurde von Mitgliedern der Heiligen Kadirine veranstaltet, die sich natürlich keineswegs erfreut darüber zeigen, dass sich der Erzähler einmischt. Da er auch noch zwei versklavte Kinder befreit, hat er sich hartnäckige Feinde gemacht.

Im Auftrag Murad Nassyrs fährt der Erzähler nach Siut vor. Auf dem Schiff kann er einen Anschlag auf sich vereiteln. Dabei trifft er auf den Reis Effendina, einen hohen Beamten, der Jagd auf Sklavenjäger macht.

In Siut wird er von einem scheinbaren Fakir in eine Falle gelockt. Der Erzähler kann sich und einen anderen Gefangenen namens Ben Nil befreien und erfährt, dass der Fakir niemand anderes ist als der berüchtigte Sklavenjäger Abd Asl. Ben Nil schließt sich dem Deutschen an.

Murad Nassyr gibt bald nach seinem Eintreffen in Siut zu, ein Sklavenhändler zu sein und bietet dem Erzähler eine Beteiligung an. Natürlich erfolglos. Auf der nächsten Station trennen sich der Erzähler, Ben Nil und Selim von dem Türken.

Stattdessen schlägt er sich nun endgültig auf die Seite des Reis Effendina und macht sich auf den Weg, um Ibn Asl zu jagen, der Frauen des Fessarah-Stammes geraubt hat. Die Befreiung gelingt, doch Ibn Asl entflieht.
This work is assumed to be in the Life+70 public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. Copyright laws differ throughout the world, and it may still be under copyright in some countries. Before downloading, please check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work..

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Files
File Type: imp May, Karl - Im Lande des Mahdi 1.imp (875.4 KB, 194 views)
mtravellerh is offline   Reply With Quote