View Single Post
Old 10-24-2008, 03:27 PM   #9
Gudy
Guru
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 789
Karma: 1458681
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Stenis View Post
Das möchte ich sehen. Eher wird es so sein: wenn das Buch 9.99 kostet, dann kostet das E-Book 8.99.... Davon mal abgesehen, die Buchpreisbindung verhindert ganz klar einen normalen Wettbewerb.
Das ist ja beides so weit richtig. Mein Punkt ist eher der Zweifel an dem ursächlichen oder wenigstens unmittelbaren Zusammenhang zwischen marktfähigen Ebookpreisen einerseits und der Buchpreisbindung andererseits (und mein Beispiel sollte daher die Möglichkeit der friedlichen Koexistenz der beiden Konzepte illustrieren). An diesen Zusammenhang glaube ich nämlich angesichts der teilweise utopischen Preisvorstellungen bei Ebooks auch und gerade in Ländern ohne Buchpreisbindung nicht so recht.

Mit anderen Worten, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe, und wer die beide in einen Topf wirft, hilft - so wie ich das sehe - der Sache nicht wirklich weiter und hat wahrscheinlich auch irrige Vorstellungen von den Entscheidungswegen im durchschnittlichen Buchverlag.

Quote:
Originally Posted by Stenis View Post
Seit wann gehört Mobipocket Amazon? :-)
Laut Google("amazon acquires mobipocket") seit März 2005.

Quote:
Originally Posted by Stenis View Post
Natürlich hat Amazon Marktmacht, was im übrigen gerade hier in Deutschland wiederum eine Folge der Buchpreisbindung ist = konstante Gewinne :-)
Nun ja, dem Amerikanischen Mutterhaus geht es ohne Buchpreisbindung aber auch nicht wirklich schlecht...

Quote:
Originally Posted by Stenis View Post
Was aber auch hier nicht verhindert werden kann: Bücher werden genauso wie Musik in Wert und Qualität sinken, es wird mehr (jeder kann sein eigener Verlag sein) und billigere Bücher geben.
Klar, der Long Tail wird länger werden. Da ich Bestsellerlisten aber schon seit Ewigkeiten ignoriere und seit Jahren mit Vergnügen Bücher und Seriengeschichten online bzw. als Ebook lese, stört mich das jetzt eher nicht. Ganz im Gegenteil.
Gudy is offline   Reply With Quote