View Single Post
Old 10-22-2008, 04:26 PM   #7
Gudy
Guru
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 778
Karma: 1458681
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Stenis View Post
Das Modell der Buchpreisbindung soll ja auch auf Ebooks übertragen werden, zwar etwas günstiger, aber damit verpufft natürlich der Kostenvorteil, da die Kosten für das Gerät irgendwie wieder reingeholt werden müssen.
Wieso? Wenn z.B. die Mobipocket-Ausgabe des Buches X von Autor Y überall dieselben 3,95 Euro kostet während die Paperback-Ausgabe für'n knappen Zehner zu haben ist und die LIT-Version einheitlich 3,69 Euro kostet, ist das doch in Ordnung - und nichts anderes sagt die Buchpreisbindung aus: Dieselbe Ausgabe eines Werkes kostet überall das gleiche.

Klar wird es auch Verlage geben, die ihre Ebooks für mehr Geld als ihre Paperbacks verscherbeln wollen, aber die verkaufen dann halt keine Ebooks (jedenfalls nicht an mich). Problematisch könnte dann noch Amazon's Marktmacht als Inhaber des Kindle und des Mobipocket-Formats werden, andererseits ist Mobipocket nicht das einzige (DRM-behaftete) Ebook-Format, insofern denke ich auch hier nicht, dass das SOOOO ein Riesenproblem wird, zumal insbesondere Sony in Deutschland ja anscheinend mit dem offenen ePub-Standard starten will.
Gudy is offline   Reply With Quote