View Single Post
Old 09-24-2013, 12:28 PM   #770
Marrella
Cambrian crab
Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.Marrella ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Marrella's Avatar
 
Posts: 651
Karma: 1093879
Join Date: May 2012
Location: Germany
Device: Kindle PW2, Kindle KB, Kobo Mini, Sony PRS-505, iPad Mini 2
Quote:
Originally Posted by Marrella View Post
2. Mockingjay habe ich zu ca. 3/4 durch. Ich hatte eigentlich gedacht, dass es mir beim 2. Durchgang, noch dazu als Hörbuch, besser gefallen würde, muss aber feststellen, dass es mir sogar weniger gefällt. So kann's gehen.
Es ist inzwischen zurück in der Bibliothek. Ich habe es zu Ende gehört, aber es hat mir definitiv weniger gefallen als das erste Mal, und da mochte ich es schon nicht besonders. Einen dritten Durchgang wird es wohl nicht geben, obwohl ich mir den Film ansehen werde, sollte der irgendwann ins Kino kommen.

Quote:
3. Mit The Woman Who Died a Lot bin ich nicht so recht weitergekommen, da ich diese Woche mit der Zeitreise-Anthologie versumpft bin, die ich immerhin zu 3/4 durch habe.
Das war mal eine Anthologie, bei der mich keine Geschichte so gelangweilt hat, dass ich das Buch erst mal beiseite gelegt habe. Im Gegenteil. Ungefähr 50% der Geschichten fand ich richtig Klasse, die meisten anderen gut und nur eine knappe Handvoll eher mäßig. Interessanterweise waren das gleichzeitig die ältesten, ich scheine also wirklich mehr auf moderne Autoren zu stehen.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich diesen Monat kaum was gelesen bekomme. Ich springe ständig zwischen mehreren Büchern hin und her, was an sich nichts besonderes ist, aber diesmal scheint es extrem.

Trotzdem beendet:

The Uncertain Places von Lisa Goldstein
Irgendwie war mir nach Fantasy, deshalb habe ich dieses Buch eingeschoben, das seit fast zwei Jahren auf meinem Kindle darauf gewartet hat, gelesen zu werden. Es spielt in den 70er und 80er Jahren in Kalifornien, und es geht um eine Familie, auf der ein jahrhundertealter Fluch liegt. Nebenbei geht es um Märchen und um die Gebrüder Grimm. Es hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Mit meinen Büchern aus der Bibliothek komme ich nicht so recht weiter. Allerdings auch nicht mit ein paar eigenen Papierbüchern, die hier angefangen herumliegen. Ich fürchte, es ist das Medium, das ich im Moment nicht besonders attraktiv finde...

Bei den Hörbüchern höre ich abends abwechselnd The Casual Vacancy von J. K. Rowling und Contact (von Carl Sagan). Das ist jedes Mal eine schwierige Entscheidung, weil beide mir so gut gefallen. Zum Einschlafen gibt es dann Harry Potter and the Half-Blood Prince. Mehr als zehn Minuten sind allerdings nicht drin, und selbst dann merke ich am nächsten Tag, das mir irgendwie ein Stück fehlt.

Um das Chaos perfekt zu machen, teste ich derzeit auch noch Whispersync for Voice, ein ziemlich cooles Feature von Audible in Verbindung mit einem Kindle-Buch, vorerst aber nur für englische Bücher verfügbar. Man liest ein Stück, synchronisiert, und hört an derselben Stelle das Hörbuch weiter. Oder umgekehrt.


Spoiler:
Leider hat mich das Update der Audible-App auf meinem iPod aus dem Tritt gebracht, ich sollte mich neu anmelden, was aber zu einer Endlosschleife führte. Nach dem Einspielen des Backups auf dem iPod waren dann sämtliche Inhalte gelöscht (zum Glück hatte ich nur 3 Hörbücher in der App, weil ich sie selten benutze), und die Inhalte der Kindle-App waren auch weg. Ach ja, Technik ist toll, wenn sie denn funktioniert. Inzwischen funktioniert es aber anscheinend wieder.


Und bevor ich es vergesse zu erwähnen, ich höre/lese The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of her Own Making von Catherynne M. Valente.
Marrella is offline   Reply With Quote