View Single Post
Old 07-05-2013, 11:40 PM   #2
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Ich liege zur Zeit bei "über 12".

Bei Printbüchern lese ich ganz normal eins nach dem anderen, aber bei den Digitalbüchern ist mir da momentan ein wenig die Disziplin verloren gegangen. Es sind zwar schon immer ein, zwei Bücher das jeweilige Hauptbuch bei mir, das ist dann also das Buch von dem ich der Ansicht bin es in Wirklichkeit zu lesen.

Ich habe allerdings auch immer ein paar Fachbücher im Gepäck die man nur sehr langsam liest. Das treibt die Zahl dann auch nach oben.

Meine Idee ist eigentlich etwas mehr Ordnung in das System hineinzubekommen wenn ich irgendwann eine grössere Auswahl an Lesegeräten besitze. Dann kann ich meine Bibliothek in grössere Fachbereiche aufteilen (ein Lesegerät für englischsprachige Bücher, eins für deutschsprachige, eins nur für Fachbücher, usw.).

Dann würde ich für die Bücher die man gerade parallel liest auch jeweils ein eigenes Lesegerät haben so wie man eben auch zwischen den Printbüchern wechseln muss wenn man ein anderes aufschlagen und weiterlesen möchte.

Das ist zumindest meine Idee momentan, ich denke es ist einfacher wenn man drei oder fünf Lesegeräte im Rucksack hat und man weiss: Auf dem einen ist gerade der spannender Bestseller, und auf dem anderen ist Shakespeare, und auf dem dritten ist das Buchclub-Buch des Monats. Beim Sony sieht man ja das Buchcover beim Aufschlagen des Geräts und dann repräsentiert das Lesegerät für den Zeitraum in dem ich das jeweilige Buch lese dann für mich das Buch.
medard is offline   Reply With Quote