View Single Post
Old 05-18-2013, 03:28 AM   #44
aceflor
Constant Angel
aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.aceflor ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
aceflor's Avatar
 
Posts: 2,893
Karma: 41286720
Join Date: Aug 2009
Location: where the sun lives, or so they say
Device: This one, and that one too
Ich bin auch jetzt durch mit Matto. Ich hätte wirklich dieses Buch ohne unser Club nie gelesen, bin aber froh, es getan zu haben. Ich teile Lila's Meinung, der Stil ändert sich ab ungefähr ein Drittel des Buch, und ich frage mich, unter welche Bedingungen Glauser es geschrieben hat. Ob er seine Arbeit für eine Weile unterbrochen hat, oder ob ein beseonderes Ereignis in seinem Leben ihm dazu gebracht hat, der Stil, aber auch meiner Meinung nach die Richtung zu ändern. Was anfänglich als ein humorvolle Krimi, fast sogar eine folklorische Farce erscheint, entpuppt sich danach als harte Kritik der Gesellschaft, der Behandlung von Patienten, in bestimmten Passagen sogar als psychedelische Trance. Am Ende bleibt ein sehr bitteren Nachgeschmack, der Humor ist völlig weg, keiner der Protagonisten kommt unbeschädigt davon.
aceflor is offline   Reply With Quote