Thread: Anfängerfragen
View Single Post
Old 09-09-2008, 08:10 AM   #5
dynamike
Enthusiast
dynamike began at the beginning.
 
Posts: 47
Karma: 11
Join Date: Aug 2008
Device: DR800SG, PRS-505
Quote:
Originally Posted by KLausPetersen View Post
Da es sich bei PDFs um ein starres Dokumentenformat zur genauen Replikation von z.B. dem Layout einer Buchseite handelt, gibt es im Lesegerät keine Möglichkeit die Schriftgrösse der Anzeige anzupassen.
Mit der aktuellen Firmware des PRS-505 kann man den Text in zwei zusätzlichen Stufen zoomen. Der Reader hat drei Stufen "S", "M" und "L" (small, medium, large). Bei "S" wird eine komplette Seite des PDF so dargestellt, wie das Layout festgelegt wurde. In den meisten Fällen ist die Schrift des Fliesstextes zu klein. Bei den Zoom-Stufen "M" und "L" wird ein sog. "PDF-Reflow" gemacht. Das bedeutet, die Schrift wird vergrössert und die Textzeilen neu umgebrochen, so dass man nicht seitlich scrollen muss.

Nachteil: die originale Seitenstruktur bleibt erhalten. Das wirkt sich so aus, dass sich eine vergrösserte Originalseite des PDF nach dem "Reflow" über mehrere Bildschirmseiten erstreckt. Die Seitenzahl in der Statusleiste springt erst dann eine Seite weiter, wenn die nächste Originalseite erreicht ist. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Seitenumbrüche des PDF-Dokuments aktiv bleiben. Wenn also im PDF bspw. ein Seitenumbruch mitten in einem Satz vorkommt, dann macht der Reader an exakt dieser Stelle ebenfalls einen Seitenumbruch. Das sieht dann komisch aus, wenn die Bildschirmseite mit Text nur halb gefüllt mitten in einem Satz einen Seitenumbruch macht.

Das ist also nicht besonders elegant gelöst, führt aber letztlich dazu, dass PDFs zumindest von der Textgrösse her entspannt zu lesen sind.

Das Ganze funktioniert natürlich nur bei PDF-Dokumenten die den Text auch als solchen enthalten und nicht, falls die Texte als Grafiken gespeichert sind.
dynamike is offline   Reply With Quote