View Single Post
Old 04-11-2013, 06:06 PM   #3
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Man muss nicht das Gesamtwerk gelesen haben, um es beurteilen zu können. Wenn man aus dem Gesamtwerk Nietzsches ein Buch auswählt um es zu lesen, dann wird man sich ja vermutlich kundig gemacht haben - sei es mit der Wikipedia, sei es mit Fachbüchern zum Thema - und eben das Werk ausgewählt haben, das man für das Beste hält.

Üblicherweise teilt man die Nietzschwerke in drei Epochen ein; die frühen, die mittleren und die späteren Werke. Mir persönlich sagen am ehesten die mittleren Werke zu, also die Morgenröthe und die Fröhliche Wissenschaft und der Zarathustra.

Mit diesen Werken habe ich mich aber nun schon länger beschäftigt. Was ich bislang nicht kannte war das Frühwerk Sokrates und die griechische Tragoedie, das ich nun dank der vorliegenden Werkausgabe neu entdeckt habe.

Und dieses Werk ist so sensationell wie der nächtliche Hafenspaziergang eines einsamen Matrosen. Also volle Punktzahl an Sokrates von meiner Seite.
medard is offline   Reply With Quote