View Single Post
Old 04-03-2013, 12:33 PM   #1
brucewelch
"§µ%&Þ=?!©†"
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 1,088
Karma: 2251899
Join Date: Sep 2010
Device: pb 611
Wilhelm Raabe: Romane 1874-1883. V1. [German] 3.4.2013

Dies ist - nach den Bänden 1, 2, 3 und 6 - der vierte Band der Wilhelm-Raabe-eBook-Werkausgabe.
Er enthält:

1. Meister Autor oder Die Geschichten vom versunkenen Garten. 1874.
2. Horacker. 1876.
3. Alte Nester. Zwei Bücher Lebensgeschichten. 1880.
4. Das Horn von Wanza. 1881.
5. Fabian und Sebastian. Eine Erzählung. 1882.
6. Prinzessin Fisch. 1883.



In den Originaldrucken ergab dies insgesamt: 1545 Seiten. Die ePub-Zählung misst für den eBook-Umfang 1115 Seiten.

Bis auf "Prinzessin Fisch", das per OCR aus der Braunschweiger Ausgabe erarbeitet wurde, lagen alle Texte bereits digitalisiert vor. -
Die Bände 4 bis 6 bringen diejenigen Werke, zu denen Raabe sich - im Gegensatz zu seinem von ihm so genannten "abgestandenen Jugendquark" - später vorbehaltlos bekannt hat. Nun ist es freilich vorbei mit dem "Happy end"; der Ton ist ist allmählich knarzig geworden, und der Stock, mit der der Dichter der Gesellschaft auf den Busch klopft, ziemlich knorrig.
Wer in Bezug auf den zeitgenössischen Realismus den makellosen Stil eines Storm, die feine Zurückhaltung eines Fontane oder Kellers humorvolle poetische Versöhnung für maßgeblich hält, wird Raabe hier nur schwer unterbringen. Dabei ist er dem Wandel der Zeiten nicht weniger klarsichtig auf der Spur; er geht hinsichtlich der industriell bedingten Umweltveränderungen sogar entschieden weiter als die großen Zeitgenossen, und nicht erst in "Pfisters Mühle" (erscheint im nächsten Band), sondern auch hier schon in "Prinzessin Fisch", wo der Leser anhand eines stillen Ortes an der Ilme miterlebt, wie die Tourismus-Industrie die Ausbeutbarkeit der Lokalität entdeckt, was nicht nur nachhaltige Landschaftsveränderungen nach sich zieht.
This work is in the Canadian public domain OR the copyright holder has given specific permission for distribution. It may still be under copyright in some countries. If you live outside Canada, check your country's copyright laws. If the book is under copyright in your country, do not download or redistribute this work.

To report a copyright violation you can contact us here.
Attached Thumbnails
Click image for larger version

Name:	raabe_romane_1874-83_cover.jpg
Views:	82
Size:	87.2 KB
ID:	103868  
Attached Files
File Type: epub Raabe, Wilhelm - Romane 1874-1883.epub (1.11 MB, 536 views)
brucewelch is offline   Reply With Quote