View Single Post
Old 01-29-2013, 02:50 PM   #1
julhu
Junior Member
julhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with othersjulhu plays well with others
 
Posts: 4
Karma: 2782
Join Date: Nov 2011
Device: Ectaco jetBook, Huawei MediaPad, Samsung
Höpflinger, François: Die Stadt der Gnomen. V2 (german) 29.01.2013

Erster Teil von "Silvans Reise. Ein satirischer Zukunftsroman"

„Nach dem Zusammenbruch folgte eine geschichtslose Zeit von Chaos und Unordnung. Die Staaten zerfielen, und herumstreichende Banken verbreiteten Furcht und Schrecken über weite Gegenden Europas. Erst hundert Jahre nach dem Grossen Zusammenbruch entstanden allmählich wieder feste Gemeinschaften, die sich zuerst im Süden und Westen Europas zu staatlichen Gebilden zusammenschlossen und bald daran gingen, ihre Interessen auch auf den wilden Alpenraum auszudehnen. In dieser Zeit begannen auch in unserem Land Bestrebungen, die zersplitterten Gruppen zu sammeln und neu zu vereinen. Als dann die Bedrohung aus dem Westen aktuell wurde, begannen die Bündnisverhandlungen Gestalt anzunehmen. Es begann die Periode der Ersten Tagsatzung.

[Mods: The author has give permission for the book to be here.
(Google: Der Autor hat die Erlaubnis für das Buch hier zu sein.)
]

Autor: François Höpflinger, geb. 1948, Titularprofessor für Soziologie an der Universität Zürich.

Available here

Last edited by pdurrant; 01-30-2013 at 07:51 AM.
julhu is offline   Reply With Quote