View Single Post
Old 01-11-2013, 12:31 PM   #40
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Ich entschuldige mich für die verspätete Rückmeldung - ich war in den letzten Tagen mit wichtigen freiheitsphilosophischen Detailfragen beschäftigt. Ich versinke dann immer ein bisschen in der Kontemplation..

Nun also meine Vorschläge zu der Frage, was man alles in ein Impressum packen könnte.

Das Impressum ist eine einzelne, gesonderte Seite. In der Regel steht sie hinter dem Titelblatt, sie kann aber auch als Beiblatt ganz am Schluss eines Buchs stehen. Dies bietet sich vor allen Dingen dann an, wenn man sein Ebook als "Remake" eines historischen Buchs gestalten möchte.

Das Impressum ist ein Vertrag mit dem Leser.

Denn für die Leser werden die Bücher gemacht. Das Impressum enthält daher gebündelt alle Informationen, die ein Leser benötigt um sich ein schnelles Urteil über das konkret vorliegende Buch zu bilden.

Unter Umständen wichtige Informationen sind:

- Autor, Titel
- Übersetzer

- Nutzername des Buchgestalters
- Datum (Jahr, Monat)
- Verweis auf Mobileread bzw. die Patricia Clark Gedächtnis Bibliothek
- Versionsnummer der Datei

- Buchquelle (Von welchem real existierenden Buch ist das ein 1:1 Abbild?)
- Digitale Quelle (Von woher wurde der Text copy&pasted, bei Wikisource auch Datum der Textfassung, bei Eigenscann und Eigenredaktion kann dies angegeben werden.)

- Informationen zur Umschlagillustration

- Frei gestalteter Infotext

Beim Infotext kann stehen: Epub ist ein offener Standard für Texte. Die aktuelle und garantiert unbearbeitete Originaldatei finden Sie in der Patricia Clark Gedächtnis Bibliothek auf mobileread.com

Oder: Die Rechtschreibung und Zeichensetzung des Originalwerks wurde gewahrt.

Oder: Die Rechtschreibung und Zeichensetzung der Digitalen Quelle wurde gründlich geprüft aber kann dennoch fehlerhaft sein. Ich würde mich um Rückmeldung freuen um die Textqualität weiterhin zu verbessern: knuddelhasi[ät]gmx.de

Es ist wichtig im Blick zu behalten dass Buchdateien klassischer Texte auch noch in zehn Jahren irgendwo auftauchen können. Deswegen ist es gut im Impressum zentral alle Informationen zu sammeln, die ein Leser eben benötigt wenn er schnell eine Datei bewerten muss.

Wenn man keine Lust hat, die Digitale Quelle anzugeben, dann ist das Ebook recht wertlos, auch wenn es ein 100%-ig exakter Text sein sollte. Man kann von einem Leser nicht erwarten, dass er jedes Buch eine Stunde lang prüft - das habe ich jetzt ein Jahr lang gemacht, und das mache ich nicht mehr. Ich schmeisse das Buch dann einfach in den Müll.

Mehr zur Geschichte des Impressums und zu den Herausforderungen eines Impressums aus buchkünstlerischer Sicht findet man auf Wikipedia.

Ich hoffe ihr findet ein paar Fehler in meinen Vorschlägen und wir können das noch ein bisschen diskutieren.

Last edited by medard; 01-11-2013 at 01:00 PM. Reason: Ergänzung Umschlagillustration
medard is offline   Reply With Quote