View Single Post
Old 01-05-2013, 08:57 AM   #327
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Ja, klar.. Aber auch eben nicht.

Denn das Problem bei Hölderlin ist eben gerade, dass es da gar keinen richtigen Text gibt. Es gibt nur bei den gedruckten Gedichten einen gesicherten Text, nämlich die Druckfassung.. Ansonsten ist es aber so, dass Hölderlin seine späten Versdichtungen in Schichten überarbeitet hat. Und früher war es üblich, dass der Herausgeber die ihn ästhetisch ansprechende Schicht ausgewählt und zur "Autorenintention" erklärt hat (deshalb mein etwas gereizter Auftritt, als dieses Wort fiel..). Erst DE Sattler hat alle Schichten der Textentstehung gleichwertig nebeneinandergestellt und so (im Idealfall) die chronologische Entwicklung der Hölderlingedichte für den Leser selbständig nachvollziehbar gemacht. - Wenn einen das interessiert dann muss man sich diese Bände mal anschauen, die stehen in jeder Universitätsbibliothek, das lohnt sich. Diese Bände sind recht einzigartig.. DE Sattler war zunächst ein verlachter Aussenseiter, die haben ihn für einen Spinner gehalten. (Ein bisschen spinnt der schon, aber das ist doch auch in Ordnung.) Er hat die Editionswissenschaft in Deutschland nachhaltig geprägt und verändert mit diesem Irrsinns-Projekt.

Also bei den gedruckten Hölderlinsachen, da wäre Wikisource toll. Denn da zählt tatsächlich die Textgestalt des Drucks.

Last edited by medard; 01-05-2013 at 08:59 AM.
medard is offline   Reply With Quote