View Single Post
Old 08-17-2008, 11:33 AM   #7
Krabat
Junior Member
Krabat began at the beginning.
 
Posts: 8
Karma: 10
Join Date: Jul 2008
Device: Sony PRS-505
Hallo Pat,

zuerst einmal herzlichen Dank für die Mühe. Ohne deine Übersetzung wäre ich vollends aufgeschmissen gewesen.

Du hilfst sicherlich nicht nur mir, indem du dir diese Arbeit machst und die Anleitungen für die Allgemeinheit übersetzt.
Das ist nämlich wie es aussieht - gerade hier - nicht selbstverständlich.

Und so muss ich mich - so wie ich dir danke - einmal wirklich zur Hilfs- (und Übersetzungs)bereitschaft in diesem Forum äußern:


Diese Domain mag ein internationales Forum beherbergen. Hier jedoch befinden wir uns in einem deutschen Forum.

Wozu bräuchte man überhaupt ein deutschsprachiges Forum, wenn jede komplexere Frage mit Verlinkungen ins englische Forum beantwortet werden würde? - Steht doch eh alles im englischen Bereich - tausendmal besser und gründlicher. Mein Sony Reader ging ursprünglich in den Vereinigten Staaten von Amerika über den Ladentisch. Hier kann man ihn nicht einmal kaufen. Logischerweise stammt die "begleitende" Software für das Ding nicht aus Deutschland - und die Schreiber dieser Software schreiben nicht in deutscher Sprache.
Besser als diese Leute kann wohl auch kaum jemand Fragen dazu beantwortet - und einige dieser Leute befinden sich sogar hier; hier in diesem Forum - im englischsprachigen Bereich!

Aber wir leben nunmal fast alle in Deutschland; wir, die wir hier im deutschsprachigen Forum lesen und schreiben.
Und die Tatsache, dass die besten Infos bereits im englischsprachigen Bereich existieren - inkl. der Verfasser selbiger - trifft nicht nur für den Sony Reader (oder eBook-Reader ganz allgemein zu). Das betrifft fast alles.
Wozu also überhaupt ein deutschsprachiges Internet. Englisch ist verdammt nochmal die Weltsprache Nummer 1.

Jetzt mal im Ernst: Thoran hat hier eine schöne und erfreuliche Info über den Sony Reader veröffentlicht. Einleitend schrieb er folgendes:

Quote:
Originally Posted by Thoran View Post
Hier ein paar Infos zum SONY PRS-505 für diejenigen, die sich mit dem englischsprachigen Forum etwas schwer tun
Nun, seit seinen informativen Zeilen, wissen auch fremdsprachlich etwas unterbelichtete Menschen wie ich, dass es möglich ist, seinen PRS-505 mit allerlei Zusatzfunktionen auszustatten - oder zumindest die Konfiguration der Software ein wenig zu verändern - und das Erscheinungsbild.
Thorans Beitrag wurde sogar über die anderen Postings gepinnt - zu Recht, wie ich finde.
Gleichzeitig ist dieser Beitrag aber auch eine Art Appetithäppchen. Er macht Lust auf die Möglichkeiten, die in ihm aufgezeigt werden.
Wer fabelhaftes Englisch spricht und sich hier auf mobileread.com beispielsweise über den Sony PRS-505 informieren will, wird wohl eher in den wesentlich umfangreicheren englischen Bereich schauen, der ja fast das gesamte Board ausmacht.
Wer die Infos über den PRSCustomizer jedoch erst hier entdeckt und - wie Thoran schreibt - der englischen Sprache nicht so mächtig ist, dürfte in den meisten Fällen nicht viel mit den englischsprachigen Infos im "Rest" des Forums anfangen können.

Dieser Sticky hier ist ein Appetithäppchen. Die Hauptspeise befindet sich jenseits der von Thoran geposteten Links, die alle ausnahmslos in den englischen Bereich führen.

Jemand wie ich liest dann hier darüber, dass ich meinem Reader die deutsche Sprache beibringen kann, dass man den Knopf in der Mitte der Steuertasten zum Aus-Schalter umfunktionieren kann, dass man alle Einträge im Bücherverzeichnis in die gleiche Größe bekommen kann, und dass man die Uhr des Readers unten in die Statuszeile einfügen kann.

Wie man all das tut, erfuhr man hier im Thread bislang nicht. Die verlinkten Anleitungen sind alle in einer Fremdsprache verfasst.
Wozu also diente überhaupt diese Info von Thoran?
Wer die Anleitungen jenseits seiner Links übersetzen und verstehen kann, braucht seinen Beitrag überhaupt nicht. - Der findet sich im englischen Bereich ohnehin zurecht.

Wer durch Thorans Beitrag angesprochen wurde (eben die erwähnten Leute mit mangelhaften oder nicht vorhandenen Englischkenntnissen), Appetit bekommen hat und den Customizer gerne nutzen würde, musste beim Öffnen der Links feststellen, dass die so vortrefflich beschriebene Hauptspeise unverträglich ist.

Wenn nämlich der Fremdsprachendilletant nur einen kleinen Fehler bei der Installation macht, kann sein Gerät schon hinüber sein.

Ich sage es ungern, da es undankbar wirkt: aber wer A sagt, der sollte manchmal auch B sagen.

Wenn man den weniger Sprachbegabten schon die Karotte vor die Nase hält, dann sollte man ihnen auch helfen, sie zu erlangen.

Gleich in seinem ersten Beitrag schrieb Thoran folgendes:

Quote:
Originally Posted by Thoran View Post
WICHTIG! Bitte exakt nach der Anleitung vorgehen, da bei fehlerhaftem flashen der Reader ansonsten abstürzen kann. Im Zweifel lieber VORHER nochmal nachfragen.

Das habe ich getan. Ich habe ihn zweimal persönlich angeschrieben und deutlich gemacht, dass ich durch die englischen Texte nicht durchfinde - und für eine Hilfestellung mehr als dankbar wäre.
Ich schrieb ihm, dass ich mich über eine Übersetzung freuen würde; jedoch im Falle, dass er wenig Zeit aufbringt, gerne selber bereit bin, später eine deutsche FAQ zu verfassen, sobald man mir den Vorgang erklärt hat.
Mein Englisch mag nicht gut sein - dumm bin ich jedoch ganz und gar nicht.
Es kam keine Antwort. Ich ließ ein paar Tage verstreichen und schrieb ihm nochmal.
Es kam wieder keine Antwort.
Auch das ist einige Tage her.

Ich bin seit vielen Jahren in einigen Foren aktiv und war selber auch schon Moderator eines Boards mit fachlich sehr fundiertem Wissen. Nirgendwo jedoch hatte ich bisher das so starke Gefühl, dass ein Haufen Leute auf dem eigenen Wissen sitzt und es nicht mit anderen teilt.
Mag ja sein, dass die Leute hier mehrheitlich im englischsprachigen Forum aktiv sind - aber hier gibts nunmal einen deutschen Bereich. Wie soll der denn wachsen, wenn ihr euch nicht darum kümmert?

Ärgerlich werde ich dann, wenn ich mitbekomme, dass es durchaus Nutzer im Forum gibt, die - in diesem Fall - einen Sony Reader haben, z.B. auch Calibre nutzen und keine Infos darüber mitteilen.
Ich lese von einigen Leuten im deutschsprachigen Bereich, dass sie Calibre nutzen.
Ich frage hier im Forum also, was für Einstellungen diese Leute z.B. bei den Zeilen- und Seitenumbrüchen vornehmen.
Ich weiß, dass es hier Leute gibt, die dieses Programm nutzen und deutsch sprechen.
Eine Antwort habe ich auf diese Frage seit fast einem Monat nicht bekommen.
In einem anderen Forum schrieb mir ein User, dass man hier im deutschen Bereich ohnehin keine Antworten bekommt.

Ich wäre sehr dankbar, wenn die eBook-Reader in Deutschland etwas bekannter würden; wenn die Menschen überhaupt etwas von der Existenz elektronischer Tinte wüssten etc.
Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

Die Menschen jedoch, die so ein Gerät benutzen, die etwas zu berichten hätten, schweigen sich hier darüber aus und führen ihre Kommunikation in erster Linie im englischsprachigen Bereich.
Es spricht nicht jeder so gut Englisch!

Wer sich schlau machen möchte und rumgoogelt, findet - bis auf ein paar spärlich gesäte kommerzielle Infos nichts in deutscher Sprache - und hier trägt kaum jemand dazu bei, dass sich das ändert.
So bescheuert es auch klingen mag: wer so kleine Infos wie eine Flashanleitung für den PRSCustomizer in den deutschen Bereich überträgt, ist der Erste, der diese Infos für die deutschsprachigen Interessenten zur Verfügung stellt. Es mag albern klingen - aber so jemand betätigt sich als Botschafter für die eInk-Technologie in Deutschland.
Wer kauft sich in Deutschland ein Gerät, über das überhaupt keine Informationen bekannt sind?
Ein paar Geeks und Nerds gibt es da vielleicht. Die bestellen sich das Ding in den Staaten oder bei einem Ebay-Importeur. Die Mehrheit jedoch tut das nicht.
Ich erlebe es gerade wieder mit einem anderen Stück Technik.

Es gibt ein Gerät, auf das ich persönlich ziemlich scharf bin.

Über das Ding habe ich ein paar Sachen gelesen und würde es mir kaufen - wenn ich der Werbung trauen kann. Aber die einzigen Infos finde ich in ein paar wenigen Werbeaussagen. Das Ding ist noch zu neu - und sehr speziell. Da es sehr teuer ist, ist es auch nichts für die breite Masse.
Genau aufgrund des hohen Preises kaufe ich mir sowas aber auch erst dann, wenn ich ein paar persönliche Erfahrungsberichte lesen kann; wenn ich mich in Foren darüber austauschen kann usw.

Es gibt jedoch nichts dergleichen. Also kaufe ich es nicht. Mein Kauf wird so lange warten müssen, bis diese Infos im deutschsprachigen Internet angekommen sind.


Hier verhält es sich ähnlich - und doch wieder ganz anders: Hier sitzen nämlich einige Menschen und haben das Fachwissen - und sprechen -. wenn überhaupt - nur in einer Fremdsprache darüber.

Diese Seite hier dürfte man im Großen und Ganzen als ein äußerst informatives Forum bezeichnen können; als Anlaufstelle für Fragen aller Art, wenn es um eBookreader geht.
Die Deutschen Mitglieder jedoch halten das Niveau absolut nicht aufrecht, welches im englischen Bereich existiert.

Englisch mag zwar eine Weltsprache sein - die Amerikaner jedoch schreiben auch in ihrer Muttersprache und tauschen damit ihr Wissen untereinander aus.

Ich empfinde es als traurig - und peinlich für die deutschen Forennutzer hier, dass sie offenbar nicht in der Lage sind, eine Wissensbasis in ihrer eigenen Muttersprache zu schaffen. Gäbe es hier kein deutsches Forum, würde ich kein Wort über das Thema verlieren - aber es gibt eins.
Wüsste ich, dass es keine deutschen Nutzer dieser Geräte gäbe, wäre ich auch still. Aber es gibt sie. Es gibt eine Menge Landsleute, die im Internet keine Informationen zu den Geräten finden, weil deutschsprachige Forennutzer mit den gewünschten Fachkenntnissen in ihrem eigenen Land lieber in einer Fremdsprache diskutieren. Der deutsche Bereich würde auch wachsen und Zulauf erfahren, wenn man ihn nicht so stiefmütterlich behandeln würde.

Hier im Forum wird nicht einmal nach deutschsprachiger Firmware für ein Gerät gefragt, sondern nach "German language support". Liegt das daran, dass hier sowieso niemand antworten würde? Nun - wenn niemand etwas daran ändert, dann wird sich auch nichts ändern.

Im mittlerweile nur noch read-only-Thread "German Reader Owners...Discussion in German" stellte der User "Pactys" folgende Frage:

Quote:
Hallo Leute!

Mal eine andere Frage zum libprs. Wenn ich ein Buch konvertiere, dann habe ich die Originalseitenzahlen immer noch drin, allerdings kleben sie direkt am letzten Buchstaben der Zeile. Zudem macht der libprs direkt danach einen Seitenumbruch.
Irgendwie ist das stoerend. Erst kommt eine gutaussehende Seite, die naechste hoert dann irgendwo auf (mit der besagten Seitenzahl).

Kann mir jemand helfen?

Gruss

Hues
Dieses Problem trieb mich hier übrigens ins Forum. Ich verzweifelte nämlich an exakt der selben Sache.

Die "Antwort" darauf war die Schließung dieses Threads aufgrund der Öffnung dieses Unterforums.
Aber auch später gab niemand eine Antwort darauf. Ich stellte diese Frage auch irgendwann und erhielt keine Antwort.
Pactys´ letzte Aktivität hier im Forum war 14.05. - knapp vier Wochen nach der Stellung seiner Frage. Beiträge schrieb er nur drei Stück.
Wozu sollte er auch hierbleiben, wenn ihm niemand half und einfach nicht auf seine Fragen antwortete?

Um offen zu sprechen, kotzt es mich wirklich an, dass sich einfach niemand zuständig zu fühlen scheint - eben weil es hier im Forum deutschsprachige Nutzer gibt, die sich auch auskennen. Im englischen Bereich holen sie mitunter die Informationen ein, halten es aber nicht für notwendig, sie vielleicht im deutschen Bereich weiterzugeben.
Aber ihnen wird dort auch geholfen.
Die Amerikaner stellen sich nicht taub, wenn ein paar popelige Fragen gestellt werden.
Ist es etwa die Hauptsache, dass die deutschen Nutzer ihre Infos haben? Wenn jemand anderes dann nicht weiterkommt und Hilfe braucht - Pech gehabt?
Oder ist die Deutsche Sprache so eine Art unterprivelegierte Kindersprache? Wenn jemand nicht klug genug ist, sich in der Weltsprache auszutauschen, dann verdient er auch keine Antwort?

Es tut mir leid - aber hier auf mobileread.com sind ein Haufen deutschsprachiger User mit dem gefragten Fachwissen registriert (im englischen Bereich findet man die nämlich) und hält einen Austausch mit deutschsprachigen Landsleuten offenbar für Zeitverschwendung - oder die englische Sprache als Mindestqualifikation für vernünftige Antworten.
Wozu soll man auch alles doppelt schreiben? Steht hier doch alles schon drin - in englischer Sprache.

Ich hatte inzwischen ICQ- und Mailkontakt mit einigen Leuten, die von den deutschsprachigen Nutzern dieses Board enttäuscht waren, da sich kaum einer die Mühe macht, sein Wissen mit anderen Deutschen zu teilen.

Es verging also nicht viel Zeit, bis ich merkte, dass andere Leute meine Kritik durchaus teilen.

Es ist ein Witz, wenn man extra im deutschsprachigen Bereich eine Frage stellt und als Antwort eine Verlinkung in den englischsprachigen Bereich erhält.
Dazu braucht es keinen deutschen Bereich. Dazu braucht es nicht einmal eine deutschsprachige Frage. Dann könnte ich auch einfach die Suchtfunktion benutzen.
Es ist genauso ein Witz, wenn man den deutschen Nutzern mit mangelhaften Englischkennnissen verrät, dass man seinen Sony Reader mit deutschen Menüs ausstatten kann - die Anleitung jedoch nicht übersetzt - obwohl ein fehlerhaftes Flashen den Reader reif für die Mülltonne machen kann; wenn man den Beitrag dann noch mit dem obligatorischen Hinweis ausstattet, dass man vorsichtshalber nachfragen soll, wenn man etwas nicht versteht - aber auf keine einzige Nachfrage reagiert.



Tausend Dank an Pat, der sich die Mühe gemacht hat, eine Übersetzung anzufertigen, die Leuten wie mir überhaupt erstmal eine Chance bietet, die Möglichkeiten meines Gerätes auszuschöpfen.

Gleichzeitig wiederholt sich das Trauerspiel wieder einmal: es kam nämlich wieder einmal keine Reaktion von irgendjemandem.
Pat bat darum, ihm ein kleines bißchen bei der Übersetzung der wenigen Sätze zu helfen, die er alleine nicht ins Deutsche übertragen konnte.

Stattdessen schweigen sich die Leser aus.

Es gibt hier durchaus Leute, die innerhalb von 10 Sekunden sagen könnten, was diese paar englischen Sätze bedeuten. Kommen tut da aber nichts.

Wenn Leute wie Kovid und diejenigen, von denen so viele Infos (und Programme) kommen, sich ihrerseits im englischen Bereich so ausschweigen würden, wie die Deutschen hier, dann gäbe es überhaupt nichts zu übersetzen.


Das deutsche Forum hier ist für die Nutzer der Reader und Interessenten an eben diesen Geräten unschätzbar wichtig - aber es ist grottenschlecht - und ein Großteil der Nutzer verdient es gar nicht, dass man ihnen im englischen Bereich hilft - bei dem Mangel an Hilfs- und Einsatzbereitschaft, welchen sie selbst hier zeigen.

Ausnahmen bestätigen die Regel.
Was ich hier ausspreche, ist das, was auch ein paar anderen Leuten bereits ernsthaft die Lust an diesem Forum versaut hat.
Würden hier im englischsprachigen Bereich nicht so wichtige Informationen liegen, die es sonst nirgendwo im Netz gibt, würde ich dem Forum sofort den Rücken kehren.

Schade, dass unsere Landsleute ihr erworbenes Wissen nicht bereit sind, in ihrer Muttersprache zu teilen - wie diejenigen es getan haben, von denen sie ihrerseits einen Teil ihres Wissen haben.
Krabat is offline   Reply With Quote